A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

DIHK

Nachrichten-Ticker
DIHK erwartet 150.000 neue Stellen für 2015

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet trotz schwacher Konjunktur rund 150.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Wirtschaft fürchtet längere Wachstumsschwäche

Trübe Wachstumsaussichten verschlechtern die Stimmung in der deutschen Wirtschaft deutlich. Unerwartet stark fiel der Ifo-Geschäftsklima-Index - das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer - im Oktober.

Ifo-Index
Ifo-Index
Stimmung in der deutschen Wirtschaft weiter verschlechtert

Wirtschaftsexperten beurteilen die Lage so schlecht wie zuletzt vor fast zwei Jahren. Vor allem die internationalen Krisen schlagen immer mehr auf die Stimmung in den deutschen Unternehmen durch.

Nachrichten-Ticker
Stimmung in deutschen Wirtschaft weiter verschlechtert

Die internationalen Krisen schlagen immer mehr auf die Stimmung in den deutschen Unternehmen durch.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Firmen sorgen sich zunehmend um Exporte

Immer mehr deutsche Unternehmen fürchten Einbußen im Export im kommenden Jahr. Das berichtete die "Bild"-Zeitung (Montag) unter Berufung auf eine Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Wirtschaft
Wirtschaft
Autobranche warnt vor Dauerstreiks

Die Automobilindustrie hat vor Dauerstreiks der Lokführer und Piloten gewarnt.

Wirtschaft
Wirtschaft
DIHK-Chef: Kurzarbeit wegen Konjunkturschwäche möglich

Die trüberen Aussichten für die Wirtschaft könnten manche Firmen nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zu Kurzarbeit zwingen.

Wegen Konjunkturschwäche
Wegen Konjunkturschwäche
DIHK-Chef Wansleben hält Kurzarbeit für möglich

Einzelne Betriebe kämen angesichts der Konjunkturprognosen vermutlich nicht um Kurzarbeit herum, glaubt DIHK-Hauptgeschäftsfüher Martin Wansleben. Es gebe aber keinen Grund für Pessimismus.

Nachrichten-Ticker
Deutschland hinkt bei Hochschulabschlüssen hinterher

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat die Debatte um das Verhältnis von akademischer und beruflicher Bildung in Deutschland neu entfacht.

Nachrichten-Ticker
Wirtschaft wirbt für Nachvermittlung von Lehrstellen

Angesichts zehntausender unbesetzter Lehrstellen startet die deutsche Wirtschaft eine Nachvermittlungs-Offensive und wirbt um Auszubildende.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?