A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gesundheitsministerium

Panorama
Panorama
Madrider Ebola-Patientin geheilt - Pfleger fordern mehr Schutz

Die Madrider Ebola-Patientin hat die gefährliche Virus-Krankheit überwunden. Bei einer zweiten Blutanalyse seien bei der Pflegehelferin keine Ebola-Viren festgestellt worden, teilte das Ärzteteam der Carlos-III-Klinik in der spanischen Hauptstadt am Dienstag mit.

Ebola in den USA
Ebola in den USA
Zweite Krankenschwester in Texas mit Ebola infiziert

In Texas hat sich eine zweite Krankenhaus-Pflegekraft mit dem Ebola-Virus infiziert. Dies teilte das Gesundheitsministerium des US-Bundesstaates mit.

Politik
Politik
Experten: Kassen-Zusatzbeitrag 2015 bei 0,9 Prozent

Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung wird im kommenden Jahr zwar noch weitgehend stabil bleiben, könnte danach aber deutlich steigen.

Nachrichten-Ticker
Zweite Krankenschwester in Texas mit Ebola infiziert

In Texas hat sich eine zweite Krankenhaus-Pflegekraft mit dem Ebola-Virus infiziert.

Nachrichten-Ticker
Zweite Krankenschwester in Texas mit Ebola infiziert

In Texas hat sich eine zweite Krankenhaus-Pflegekraft mit dem Ebola-Virus infiziert.

Nachrichten-Ticker
Zweite Krankenschwester in Texas mit Ebola infiziert

In Texas hat sich eine zweite Krankenhaus-Pflegekraft mit dem Ebola-Virus infiziert.

Nachrichten-Ticker
Zweite Krankenschwester in Texas mit Ebola infiziert

In Texas hat sich eine zweite Krankenhaus-Pflegekraft mit dem Ebola-Virus infiziert.

Nachrichten-Ticker
Gröhe: In Deutschland kein Grund zur Ebola-Angst

Trotz mehrerer Ebola-Fälle außerhalb Afrikas sieht Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) derzeit keine Gefahr für Deutschland.

Nachrichten-Ticker
Nunmehr 14 Menschen in Madrid unter Ebola-Verdacht

Wegen der Gefährdung durch die Ebola-Seuche sind in der spanischen Hauptstadt Madrid sieben weitere Menschen unter Quarantäne gestellt worden, so dass sich deren Zahl auf 14 erhöht hat.

Nachrichten-Ticker
Nunmehr 14 Menschen in Madrid unter Ebola-Verdacht

Wegen der Gefährdung durch die Ebola-Seuche sind in der spanischen Hauptstadt Madrid sieben weitere Menschen unter Quarantäne gestellt worden, so dass sich deren Zahl in der Nacht auf 14 erhöht hat.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?