VG-Wort Pixel

Verlockende Prämien Der Boom der E-Autos – so billig sind sie jetzt und so lange müssen Sie warten

Am häufigsten wird der  Skoda Enyaq iV nachgefragt. 
Am häufigsten wird der  Skoda Enyaq iV nachgefragt. 
© PR
E-Autos boomen – wegen der Prämie und wegen der hohen Spritpreise. Wieviel können Sie wirklich sparen und wie lange dauert es, bis der Wunschwagen vor der Tür steht?

Die Bundesregierung hat die Förderung für E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride bis 2025 verlängert und das kommt bei den Verbrauchern an. Auf der Plattform "Carwow", auf der Interessierte konkrete Fahrzeugangebote von Händlern bekommen, dominieren die Stromer inzwischen den Markt. 44 Prozent der Kundenanfrage zielen auf reine Elektroautos, zusammen mit den Hybrid-Plug-in-Konfigurationen erreichen die Stromer 61 Prozent. Auf der Seite von Carwow kann man ein Fahrzeug nach den eigenen Wünschen vorkonfigurieren – innerhalb kurzer Zeit erhält der Interessent konkrete Angebote – aber nicht von anonymen Anbietern irgendwo in Deutschland, sondern von konkreten Händlern aus der Region.

"Die Förderung trifft heute auf ein breites und attraktives Angebot an Fahrzeugen, was vor zwei Jahren nicht der Fall war", erklärt  Philipp Sayler von Amende, CEO und Co-Founder von carwow Deutschland. So steige die Nachfrage. "Von den Top-20-Modellen, die bei uns konfiguriert und angefragt werden, sind 17 rein elektrisch."

Neben der Förderung spielen auch die hohen Spritpreise eine Rolle für das wachsende Interesse. Den Deutschen schwant, dass die Zeit des vergleichsweise billigen Sprites zu Ende geht. Dazu kommen schockierende Bilder von den Tankstellenschlangen aus Großbritannien.

Und die Ersparnis gegenüber dem Listenpreis ist durch die Förderung nach wie vor groß. Sie reicht bis zu 54 Prozent beim smart EQ fortwo.

MODEL

% mittl. Ersparnis

Angebote ab in €

smart EQ fortwo

54

10871

Renault Twingo Electric

51

12438

Dacia Spring

45

12883

Renault Zoe

42

18310

BMW i3

42

23799

Opel Corsa-e

41

18614

Opel Mokka-e

40

21516

Renault Kangoo Z.E.

40

22144

FIAT 500 Elektro

39

17132

MINI Cooper SE 3 Türer

39

20561

Durch das System fester Prämien ist die prozentuale Ersparnis bei kleineren und billigeren Modelle naturgemäß am größten. Hinzu kommen Rabattaktionen der Hersteller, mit denen die älteren Modelle gefördert werden. Ältere Baureihen haben es dennoch schwer, zu groß sind die Unterschiede von einer Generation zur nächsten. "Bei Elektro ist der große Faktor nach wie vor die Batterie und das wirkt sich auf die Kaufentscheidung aus. Leute nehmen weniger Reichweite in Kauf, wenn der Preis stimmt. So verkaufen sich auch ältere Modelle oder Modelle mit geringerer Reichweite wie der Renault Twingo Electric, der BMW i3 und der Dacia Spring trotzdem gut, weil diese Modelle entweder mit attraktiven Angeboten oder einem recht niedrigen Einstiegspreis kommen. Hier ist die "Preisweite" entscheidend, also der reale Preis, der für die Reichweite der E-Autos gezahlt werden muss." Die beliebtesten Fahrzeuge sind auch nicht die billigsten. Hier sieht man ähnlichen Tendenzen wie bei herkömmlichen Antrieben. Die Kompaktklasse dominiert, am gefragtesten in einer SUV- oder Cross-over-Variante.

Top 10 der beliebtesten Elektro/Plug-in Hybrid-Modelle bei Carwow

1.      Skoda Enyaq iV

2.      Hyundai Ioniq 5

3.      VW ID.3

4.      Audi Q4 e-tron

5.      Renault Zoe

6.      Dacia Spring

7.      VW ID.4

8.      FIAT 500 Elektro

9.      Opel Corsa-e

10.   Mercedes-Benz EQA

Lange Zeit wurde der Markt auch von den langen Lieferzeiten der E-Fahrzeuge bestimmt (Lesen Sie dazu: "Die Lieferzeiten der E-Autos schrecken Käufer ab – nicht der Preis und nicht die Reichweite"). Mit dem Einsetzen der massiven Förderung durch den Bund explodierte die Nachfrage, doch es konnten zeitweise nicht genügend Fahrzeuge geliefert werden. Das sieht heute anders aus. "Bei den Lieferzeiten hat die Lage sich extrem entspannt", so Philipp Sayler von Amende.

"Bei den Lieferzeiten hat sich die Lage extrem entspannt", so Philipp Sayler von Amende. "Es ist ein gemischtes Bild. Es gibt Autos wie einTesla Model 3 oder einen Polestar 2, die kriegen sie relativ zügig. In etwa zwei drei Monaten. Diese Hersteller haben auch viele Fahrzeuge noch im Bestand, die können sie auch sofort haben." Hinzu kommt, dass durch die Chip-Krise sich auch die Lieferzeiten von Benzinern und Dieseln verlängert haben. Inzwischen muss man auf einen Verbrenner länger warten als auf ein Elektrofahrzeug. "In der Chip-Krise haben die Hersteller die E-Fahrzeuge priorisiert. Die Chips, die geliefert wurden, wurden ihnen zugeteilt. Und diese Priorisierung wird auch so bleiben." Dennoch können sich auch die E-Fahrzeuge diesem Engpass bei elektronischen Bauteilen nicht entziehen, die Lieferzeiten gehen in der Tendenz wieder nach oben.

Die aktuelle Lieferzeiten finden Sie hier.

Die E-Auto-Lieferzeiten (Stand: 06.10.21):

MARKE

MODEL

Lieferzeit (in Monaten)

Audí

q4-e-tron

12_15

Audí

q4-sportback-e-tron

12_15

Audí

e-tron

5

Audí

e-tron-sportback

6

Audí

e-tron-s

6

Audí

e-tron-gt

15

Audí

e-tron-s-sportback

6

Audí

rs-e-tron-gt

15

BMW

i3

5

BMW

i4

10

BMW

ix

10

BMW

ix3

6

BMW

i4-m50

10

Citroen

e-c4

6

Citroen

e-space-tourer

4

Citroen

e-jumpy-kombi

4

Cupra

born

3

Dacia

spring

10

DS

ds3-crossback-elektro

6

Fiat

500-elektro

3

Fiat

e-ducato-kastenwagen

5

Fiat

e-ducato-kombi

5

Ford

mustang-mach-e

6_7

Honda

honda-e

4_5

Hyundai

ioniq-5

6 (Heckantrieb)

6-8 (Allradantrieb)

Hyundai

kona-elektro

4

Hyundai

ioniq-elektro

4

Jaguar

i-pace

3

Kia

e-niro

6

Kia

e-soul

5

Mazda

mx-30

4

Mercedes

eqa

7

Mercedes

eqc

10

Mercedes

eqs

-

Mercedes

eqv

4

Mercedes

evito-tourer

4

Mini

cooper-se-3-tuerer

7

Nissan

leaf

4

Opel

corsa-e

3

Opel

mokka-e

3

Opel

zafira-e-life

7

Opel

combo-e-life

7

Peugeot

e-208

5

Peugeot

e-2008

5

Peugeot

e-traveller

3_9

Peugeot

e-expert-kastenwagen

9_12

Peugeot

e-expert-kombi

9_12

Polestar

polestar-2

3

Porsche

taycan

4

Porsche

taycan-cross-turismo

4

Renault

zoe

5

Renault

twingo-electric

5

Renault

kangoo-ze

5

Skoda

enyaq-iv

5

Smart

eq-fortwo

8

Smart

eq-fortwo-cabrio

8

Tesla

Model 3

1_2

Tesla

Model Y

1_2

Tesla

Model S

9_12

Tesla

Model X

9_12

Toyota

proace-verso-electric

7_8

Toyota

proace-electric

7_8

Volkswagen

id3

10

Volkswagen

id4

6_9

Volkswagen

id4-gtx

6_9

Volkswagen

e-crafter-kastenwagen

6


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker