HOME
BMW i Hydrogen Next 2020

BMW setzt wieder auf Wasserstoff

Wasser marsch?

Alle paar Jahre kommt sie wieder - die Idee vom idealen automobilen Lebenselixier namens Wasserstoff. Außer Kleinserien ist trotz gigantischer Entwicklungsaufwände bisher nichts Zählbares auf der Straße. Während Volkswagen die Brennstoffzelle auf lange Sicht nicht in PKW sieht, bringt BMW in zwei Jahren eine Testflotte an den Start - wieder einmal.

Der Hyunday Nexo an einer Wasserstofftankstelle in der Hamburger Hafencity

Elektromobilität

Batterie gegen Brennstoffzelle: Was ist besser? Ein Langstreckentest

Stern Plus Logo
Basis für den BMW i Hydrogen Next ist ein BMW X5

BMW i Hydrogen Next

Richtungsweisend

Honda Clarity

Asiaten setzen auf Wasserstoff statt Akkus

Der nächste Versuch

Kommt die Brennstoffzelle doch noch?

Toyota Brennstoffzelle

Nächster Anlauf für den Wasserstoff

Kommt die Brennstoffzelle doch noch?

Zug ins Nirgendwo

Honda Clarity

PKW-Aus für die Brennstoffzelle?

Zug ins Nirgendwo

Zug ins Nirgendwo

Hyundai Nexo

Zukunft der Brennstoffzelle nur in LKW?

Zug ins Nirgendwo

Mercedes GLC F-Cell - in drei Minuten wird getankt

Mercedes GLC Fuel Cell

Verzögerungstaktik

So plant Audi die Zukunft

Rupert Stadler sitzt fest im Sattel

Audis Zukunftspläne

So plant Audi die Zukunft

Wankelmütige Japaner

Mazda RX Vision - die Japaner kommen bald wieder mit einem Wankel

44. Tokio Motorshow

Wankelmütige Japaner

Ein iPhone 6 liegt zum Aufladen auf einer weißen Fläche. Dank Brennstoffzellen dürfte das bald seltener vorkommen.

Neue Akku-Technologie

Mit Brennstoffzelle hält das iPhone eine Woche durch

Auf und ab der Brennstoffzelle

Fuelcell-Mania

Toyota Mirai

Hybrid-Pionier Toyota setzt auf die Brennstoffzelle

Toyotas Brennstoffzellen-Fahrzeug

Mr. Hybrid macht in Brennstoffzelle

Toyotas Brennstoffzellen-Fahrzeug

Mr. Hybrid macht in Brennstoffzelle

Wie geht es mit der Brennstoffzelle weiter

Es geht voran!

Brennstoffzellen-Pläne der Hersteller

Alle guten Dinge sind drei

Von Brennstoffzelle bis Range Extender

So funktionieren die alternativen Antriebe

Motorsegler

Brennstoffzellen-Flugzeug hebt ab

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?