HOME
Julija ist HIV-positiv – wie fast alle Abhängigen in Toljatti, die Drogen spritzen

Die vergessene Stadt

Toljatti in Russland war mal ein großes Versprechen. Dann kamen die Banden, das Heroin, der Absturz

Eine Stadt an der Wolga, der Name italienischer Abstammung: Toljatti versprach einst Aufschwung. Heute wird die russische Stadt mit Drogen geflutet – und die letzten Helfer werden vom Staat verfolgt. 

JWD Logo
- Die Designer von VinFast und Pininfarina entwarfen zeitlose Fahrzeuge mit langem Radstand und elegantem Styling. 

Auto-Exoten

Autobauer VinFast stellt Luxusautos aus Vietnam vor

Auch das Heck sieht frischer aus

Lada Granta 1.6

Soziale Verantwortung

Soziale Verantwortung

Tuning beim Moskauer Autosalon 2018

Moskau International Autosalon 2018

Kampf um den Senat

Vorbote

Die Studie des Renault Arkana nimmt das Design des Serienmodells schon zu 90 Prozent vorweg

Renault Arkana

Vorbote

Bentley Continental GT W12 - Wankausgleich mit 48-Volt-Bordnetz

Bentley Continental GT W12

Vier Jahreszeiten

Silvretta Classic 2018 - Urban Outlaw Magnus Walker

21. Silvretta Classic

Wetterkapriolen im Montafon

Russland, Toljatti: Swjata beim Besuch einer ihrer Schützlinge

Reise durch das WM-Land

Russland vor der WM: Wo jeder achte 30-jährige Mann HIV-positiv ist

Von Bettina Sengling
Mit dem Kombi will Lada die deutschen Kunden zum Kauf animieren

Lada Vesta Kombi

Väterchen Russland

"Wo geht es hier zur nächsten Stadt?"

Begegnung auf der Landstraße

Wenn ein Kampfhubschrauber den Trucker nach dem Weg fragt

Von Gernot Kramper

Freizeit

15 Hörbücher auf Spotify

NEON Logo
Ab 10.690 Euro und bis 10.890 Euro kostet er.

Lada Kalina Cross

Russisches Sofa auf Rädern

Russisches Sofa auf Rädern

Immerhin kommen die Busse gut durch

Fahren in Russland

Mit Gott und Radarwarner

Tschick Szene

Dreharbeiten zu "Tschick"

Ein ziemlich geiler Sommer

Video

Fahrbericht Lada Granta

Sibirien und die Mongolei mit dem Auto

Ritt auf der Asphalt-Rasierklinge

Auto Mobil International 2012

Neustart in Leipzig

Lada Priora Kombi

Rotarmist auf der Autobahn

Europride in Rom

Lady Gagas Aufruf zur "Revolution der Liebe"

Überraschungs-Bestseller "Tschick"

Wolfgang Herrndorfs Abenteuerroman

Autos der DDR, Teil 2

Rechts ranfahren, Genosse!

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?