HOME

KFZ-Versicherungen: So drücken sich Kfz-Versicherung vor Zahlungen an die Kunden

Eine Umfrage zeigt, dass die Autofahrer ihren Versicherungen generell gute Noten geben. Doch nach einem Schadensfall sind viele mit den Leistungen unzufrieden.


Kunden mit einem Schadensfall beurteilen die Regulierung häufig negativ.

Kunden mit einem Schadensfall beurteilen die Regulierung häufig negativ.

Jeder Autofahrer in Deutschland muss eine Kfz-Versicherung abschließen. Das Deutsche Institut für Servicequalität hat im Auftrag von N-TV nachgefragt, wie zufrieden die Kunden mit ihrer Versicherung sind. 3717 Kunden gaben Auskunft.

Direktversicherer vor Gesellschaften mit Filialen

Das Ergebnis erstaunt in mehrerer Hinsicht. Auf den ersten Blick sind die Kunden mit der Auto-Versicherung erstaunlich zufrieden, die meisten Versicherungen werden als gut bewertet. Ebenfalls verblüffend: Die Direktversicherer schneiden besser ab als die Versicherungen mit Filialnetz. Sechs Direktversicherer von elf in der Umfrage erreichten einen Punktwert von über 75, aber nur drei Filialversicherer von 24. Mit Filialen schnitt HUK-Coburg (80,3) am besten ab, gefolgt von DEVK (77,1) und VHV (77,0). Den besten Wert mit 80,9 Punkten erreichte der  Direktversicherer CosmosDirekt, danach kommen Allsecur (79,1) und HUK24 (77,3).

HUK-Coburg überzeugt

Ein schöner Erfolg für die HUK, sie konnte sich in beiden Disziplinen unter den ersten drei platzieren. Bei den Filialversicherern sind 96 Prozent der HUK-Coburg-Kunden mit dem Service zufrieden. 95 Prozent bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis als "sehr gut".  Keine andere Gesellschaft erreicht so gute Werte. Die Kunden der HUK-Coburg schätzen die Beratung vor Ort und wechseln nicht so häufig.

Bei CosmosDirekt sagen fast  90 Prozent, der Service sei "sehr gut". Darüber hinaus ist der Anteil an Kunden mit Ärgernissen am geringsten (zwei Prozent) und die Bereitschaft zur Weiterempfehlung am höchsten. CosmosDirekt  punktet darüber hinaus beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Insgesamt erreichen vier Unternehmen von 31 die Note "sehr gut".

Mustang-Fahrer blamiert sich - und rast in Zuschauer

Ärger im Schadensfall

Für die Kunden sind bei der Wahl einer Versicherung zwei Faktoren entscheiden. Zuerst ist es der Preis. Ein günstiger Preis ist der am häufigsten genannte Auswahlgrund. Dann kommt die Schadensregulierung. Ein Drittel der Befragten mit einem Schadenserlebnis gibt für seine Filial-Versicherung allerdings keine positive Bewertung ab. Die Direktversicherer schneiden etwas besser ab. Hier geben aber auch noch 23 Prozent schlechte Noten. 

Das sind in der Tat sehr hohe negative Werte – denn die Schadensregulierung ist die eigentliche Leistung der Versicherung. Geschieht kein Unfall, macht die Versicherung eigentlich nichts. Ohne Schaden wird vom Kunden nur regelmäßig Geld entgegengenommen.

Lesen Sie auch:

So drücken sich Kfz-Versicherung vor Zahlungen an die Kunden

Die größten Rabatt-Irrtümer bei der Kfz-Versicherung

So günstig können Sie Ihr Rad versichern

Kfz-Versicherung - brauchen Sie Teilkasko oder Vollkasko?

Kra

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?