HOME
Ein Dekra-Mitarbeiter zeigt einem Prüfling eine Aufgabe aus der Führerscheinprüfung

Quiz

Neue Fragen beim Führerschein-Test: Würden Sie noch einmal bestehen?

Mit 17 neuen Fragen fordert die Dekra ab dem 1. Oktober angehende Autofahrer auf dem Weg zum Führerschein heraus. Der stern hat ein paar herausgepickt. Testen Sie, ob Sie bestehen würden. 

NEON Logo
Entwicklungsminister Gerd Müller hält ein Schild mit der Aufschrift "Grüner Knopf"
Interview

Gerd Müller über den Grünen Knopf

Herr Minister, tragen Sie fair produzierte Unterwäsche unter Ihrem weißen Hemd?

Von Norbert Höfler
Weihnachtsbaum transportieren

Tannenbaum im Kofferraum

Wie Autofahrer ihren Weihnachtsbaum sicher nach Hause transportieren

Die Dekra übernimmt den Lausitzring

Rennstreckenverkauf

Dekra übernimmt den Lausitzring

Die Betonsperren sollen für Sicherheit sorgen

MDR-Magazin

Test: So wenig taugen die Anti-Terror-Betonsperren

Von Daniel Wüstenberg
Der Porsche 911 ist der Mängelzwerg des Rankings

Gebrauchtwagenreport

Deutsche Autos top - zumindest auf den ersten Blick

Von Gernot Kramper
Junge Menschen laufen mit dem Smartphone in der Hand über die Straße

Ständiger Blick aufs Smartphone

So gefährlich ist die "Generation Kopf unten"

Es gibt großen Wirbel um die Prüfdienste wie TÜV, Dekra und GTÜ

Tests nicht zuverlässig genug?

TÜV, Dekra, GTÜ und co. droht Aus für die Hauptuntersuchung

Deutschlands Prüfgesellschaften könnten ihre Zulassungen für die Tüv-Hauptuntersuchungen verlieren

Kritik an TÜV, Dekra und Co.

Deutsche Kfz-Prüfkonzerne könnten Zulassung verlieren

Das Mercedes-Benz Werk Düsseldorf

Software-Probleme

Daimler irritiert mit Rückruf-Schreiben für Mercedes-Sprinter

Tüv lässt Freistoß-Spray durchfallen

"So etwas ist nur in Deutschland möglich"

Dekra-Studie

Deutsche Gebrauchtwagen halten am besten

Energiepreise

Jeder Zweite spart beim Heizen

Dekra Mängelreport 2012

Diesen Gebrauchtwagen können Sie vertrauen

Von Gernot Kramper

Ermittlungen nach Massencrash

Welche Mitschuld trägt die Agrarindustrie?

Nach Horrorcrash auf A19

Verdacht auf fahrlässige Tötung

Massencrash auf der A 19

Aufräumen, Trauern und Ermitteln

Rekordfahrt mit Elektro-Auto A2

Wunderbatterie reloaded

Mängelreporte von TÜV und Dekra

Von Siegern und Schrottlauben

Von Gernot Kramper

Schutz fürs Eigenheim

So verhindern Sie Pfusch am Bau

J.D.Power Kundenzufriedenheitsstudie

Glücklich mit Billig-Autos

Von Gernot Kramper
Schlechte Nachrichten für Fans von Solaranlagen: Zum 1. Juli verschärft die KfW ihre Förderstandards für klimafreundliches Bauen

KfW-Förderung läuft aus

Energiesparern läuft die Zeit davon

Deutsche Bahn

Grubes Kampf gegen das System Mehdorn

Studie

Autokosten stark gestiegen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?