HOME

Nachlese Samsung-Event: Galaxy S5 hat Fingerscanner und Pulsmesser

Vorhang auf für das Galaxy S5: Samsung hat sein neues Super-Smartphone gezeigt. Es hat einen Fingerscanner, ein 5,1-Zoll-Display und eine 16-Megapixel-Kamera. Das Event im Liveticker.

Von Christoph Fröhlich

+++ Das war's +++

Eine weitere Überraschung hatte Samsung nicht im Gepäck, die Show ist vorbei. Bilder der neuen Geräte und eine Übersicht der Spezifikationen finden Sie in Kürze auf stern.de.

+++ Start in 150 Ländern +++

Die neuen Samsung-Geräte werden in 150 Ländern erscheinen. Einen Preis und einen genauen Releasetermin gibt es nicht.

+++ Pulsmesser im Galaxy S5 +++

In der Rückseite des Galaxy S5 steckt ebenfalls ein Pulsmesser. Um die Herzfrequenz zu messen, muss einfach ein Finger auf die Rückseite gelegt werden. Anschließend dauert es etwa fünf Sekunden, bis man einen Wert angezeigt wird. Wie gut das im Alltag funktioniert, wird unser Test zeigen.

+++ Pulsmesser am Handgelenk +++

Neben zwei neuen Smartwatches hat Samsung auch ein Fitness-Armband im Gepäck. Das 27 Gramm leichte Samsung Gear Fit erinnert optisch etwas an Nikes Fuelband, hat aber ein 1,84 Zoll großes, gebogenes AMOLED-Display. Es ist das erste gekrümmte DIsplay dieser Art, sagt Samsung. Die Auflösung beträgt 432 × 128 Bildpunkten. Es kommuniziert via Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone. Im Gegensatz zu vielen anderen Wearables kann das Gear Fit auch den Puls messen. Der Akku hält etwa vier bis sechs Tage durch

+++ Runderneuertes Betriebssystem +++

Die Software wurde komplett überarbeitet. Das Touchwiz-Betriebssystem ist sehr bunt, die Icons erinnern mit ihrem "Flat-Look" ein wenig an Apples iOS7. Alteingesessene Android-Nutzer müssen sich jedenfalls umgewöhnen.

+++ Jede Menge Rechenpower +++

Das Galaxy S5 wiegt 145 Gramm. Im Inneren steckt ein Vierkern-Prozessor mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und wahlweise 16 oder 32 GB Speicherplatz.

+++ Bezahlen mit Fingerabdruck +++

Paypal ist einer der Startpartner. Auf Webseiten, auf denen Paypal integriert ist, kann man nun mit einem Fingerscan bezahlen. Wenn das im Alltag problemlos funktioniert, wäre das eine sehr praktische Funktion.

+++ 20.45 Uhr: Wisch und weg +++

Der Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 verbirgt sich im Home-Button. Wischt man mit dem Daumen darüber, wird das Telefon entschlüsselt. Außerdem kann man so den Private-Modus aktivieren, in dem Fremde keinen Zugriff auf persönliche Daten haben. Dort kann man etwa Bilder und Dokumente verwahren.

+++ Ultraflinkes LTE +++

Das Galaxy S5 unterstützt ultraschnelles LTE. Eine ein Gigabyte große Datei könne man in 30 Sekunden laden, erklärt Samsung. Fraglich bleibt, wie viele Nutzer am Ende außerhalb von Labortests solche Geschwindigkeiten erreichen.

+++ Lytro-Funktion an Bord +++

Auch bei der Kamera gehen die Superlative weiter: Der Autofokus löst in 0,3 Sekunden aus - so schnell wie keine anderen Kameras, schwärmt ein Samsung-Manager. Die Kamera hat einen 16-Megapixel-Sensor. Toll: Mit einem Modus namens "Selective Focus" kann man Bilder, wie bei einer Lytro-Kamera, im Nachhinein scharf stellen. Damit bekommt man Bilder "auf die nächste Ebene", so Samsung.

+++ 12 Stunden Videowiedergabe +++

Der Akku hat eine Kapazität von 2800 Milliamperestunden. Damit soll man zehn Stunden im Web surfen und 12 Stunden Videos anschauen können. Der Akku ist - wie bei den Vorgängermodelle- austauschbar.

+++ 20.33 Uhr: 5,1-Zoll-Display +++

Das Display misst 5,1 Zoll und ist damit etwas größer als beim Galaxy S4 (5 Zoll). Es hat 1920 x 1080 Pixel (Full-HD). Das Gerücht eines ultrahochauflösenden 2K-Displays hat sich also nicht bewahrheitet.

+++ 20-31 Uhr: Griffige Sache +++

Das Galaxy S5 hat eine neue Rückseite, die leicht perforiert ist. Dadurch soll das Handy besser in der Hand liegen. Es erscheint in vier Farben - schwarz, weiß, blau, gold -, außerdem wird es verschiedene Designerhüllen geben.

+++ Die Detaisl des Galaxy S5 +++

Mr. Park ist wieder auf der Bühne und kündigt den Vice President of European Telefommunications an: Jean-Daniel Ayme. Er erklärt, dass das Galaxy S5 - natürlich - das perfekte Alltagsgerät ist, was alle Bedürfnisse befriedigt. Nun will er genauer erklären, warum.

+++ Neue Uhren +++

Neues Zubehör gibt es natürlich auch, diesmal in Form von Smartwatches - die Samsung Gear Fit. Sie zeigt unter anderem entgangene Anrufe an.

+++ 20.24 Uhr: Galaxy S5 ist wasserdicht +++

Das S5 ist IP67-zertifiziert, das heißt: Es ist staubgeschützt und wasserdicht. Kurze Tauchgänge sollte es ohne Schaden überstehen. Das Galaxy S5 kommt in mehreren Farben in den Handel: schwarz, weiß, blau und Gold.

+++ Schneller, schärfer, größer +++

Die Kamera hat einen 16-Megapixel-Sensor. Der Autofokus ist 0,3 Sekunden schnell. Die Frontkamera knipst mit 2,1 Megapixeln - ideal für Selfies in HD-Qualität. Außerdem unterstützt es das ultraschnelle mobile Internet LTE.

+++ 20.20 Uhr: J.K.Shin zeigt die Galaxy-Zukunft +++

Samsung-Chef J.K.Shin hat die Bühne betreten. Er zeigt alte Modelle der Galaxy-Reihe. Und verkündet stolz, dass Samsung die Marke von 200 Millionen verkauften Galaxy-Geräten durchbrochen hat. Und zeigt dann das Galaxy S5.

+++ 20. 15 Uhr: David Park betritt die Bühne +++

David Park betritt die Bühne und begrüßt das Publikum.

+++ 20.14 Uhr: Los geht's +++

Tosender Applaus für das Orchester. Dann ein Countdown quer über die riesige LED-Leinwand. Zu sehen sind Menschen in Alltagsszenerien: Beim Friseur, im Garten, tanzend bei einer Hochzeit.

+++ 20.05 Uhr: Furioser Auftakt +++

Das Orchester spielt seit knapp zehn Minuten. Diese Eröffnung dürfte Apple beim nächsten Event an Opulenz kaum übertreffen können.

+++ 20.00 Uhr: Vorhang auf für das Galaxy S5 +++

Die Halle ist voll und in blaues Licht getaucht. Samsung hat ein Gefühl für den großen Auftritt bewiesen (Streichorchester!). Nun kann's losgehen.

+++ 19.56 Uhr: Zum Auftakt Klassik +++

Ein kleines Orchester eröffnet das Galaxy-S5-Event. Es ist die klassische Samsung-Melodie, die von einige Streichern dargeboten wird.

+++ 19.48 Uhr: Der Countdown läuft +++

Noch 12 Minuten, dann startet Samsung sein Smartphone-Jahr: Statt New York (Galaxy S4) oder London (Galaxy S3) ist diesmal Barcelona der Ort der Präsentation. Dort findet derzeit der Mobile World Congress statt. Hunderte von Journalisten quetschen sich in den Hallen und vor den Eingängen. Und alle hoffen, dass das Wlan hält.

+++ 19.34 Uhr: Die Wartehalle füllt sich +++

Die Journalisten versammeln sich, bis zu 4000 Pressevertreter werden für das "Unpacked 5"-Event erwartet. Offiziell beginnt die Samsung-Show 20.00 Uhr.

+++ 19.14 Uhr: Samsung macht's Maxi

Das Display des Galaxy S5 wird mit hoher Sicherheit größer als sein Vorgänger. Ein Bild, das auf dem Twitter-Account "SaudiAndroid" veröffentlicht wurde, zeigt das angebliche Spitzenhandy zwischen dem Galaxy Note 3 (links) und dem Galaxy S4 (rechts).

+++ 18. 20 Uhr: Das Galaxy S5 wird wasserdicht und hat einen Fingerabdruckscanner +++

In einem Youtube-Clip hatte es Samsung schon am Freitag angedeutet, nun scheint es gewiss zu sein: Das Galaxy S5 wird wasserdicht. Auf im Internet kursierenden Fotos ist der microUSB-Anschluss an der Unterseite des Handys zu sehen, der dank einer Abdeckung wasserdicht ist. Das Internetportal "Sammobile" hat bereits vor zwei Wochen berichtet, dass das Galaxy S5 ähnlich wie das iPhone 5S einen Fingerabdruckscanner haben wird.

+++ 17.10 Uhr: Erste Bilder durchgesickert +++

Über das neue Smartphone war lange Zeit nur wenig durchgesickert. Wie der große Widersacher aus Cupertino legt auch Samsung Wert auf Geheimniskrämerei. Doch seit Sonntag kursieren erste Bilder des angeblichen Flaggschiffs im Netz: Zu sehen ist ein Smartphone mit größerem Display und ein geriffelten Oberfläche auf der Rückseite. Außerdem zeigen die Bilder einen Dual-LED-Blitz, wie ihn auch das iPhone 5S hat.

Worum es heute Abend geht

Das Galaxy S5 ist das vielleicht wichtigste Produkt von Samsung: Die Vorgängermodelle verkauften sich mehr als 100 Millionen Mal und ließen die Südkoreaner zum größten Smartphone-Hersteller der Welt werden. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an das neueste Handy: Ähnelte das Galaxy S4 optisch weitgehend dem Vorgänger, erhoffen sich die Fans für das S5 eine Runderneuerung.

Seit Wochen brodelt die Gerüchteküche, die Samsung mit gezielt gestreuten Informationen anheizt: So gilt es als sicher, dass das Galaxy S5 eine neue Version der Touchwiz-Oberfläche für Android 4.4 spendiert bekommen wird. Insidern zufolge wird das Gerät zudem ein größeres Display und eine bessere Kamera bekommen. Hier können Sie alle Gerüchte zum neuen Galaxy nachlesen.

Interessant wird aber nicht nur, was Samsung an diesem Abend zeigen wird, sondern auch die Reaktionen der Konkurrenz. Denn die Samsung-Show findet auf dem Mobile World Congress statt, dem größten Branchentreff der Welt. Sony hat sein Flaggschiffhandy Xperia Z2 bereits am Montagmorgen gezeigt, nun muss Samsung zeigen, dass es mitziehen oder die Messlatte sogar noch höher legen kann.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.