HOME

Urteil im Missbrauchsfall von Lügde rechtskräftig

Detmold - Das Gerichtsurteil gegen die beiden Angeklagten im Missbrauchsfall von Lügde ist rechtskräftig. Von keinem der Prozessbeteiligten sei innerhalb der Frist von einer Woche Revision eingelegt worden, teilte das Landgericht Detmold mit. Die Anwälte der beiden Verurteilten hatten bereits angekündigt, keine Rechtsmittel einzulegen. Auch Staatsanwaltschaft und Nebenkläger legten keine Revision ein. Die Angeklagten waren zu Haftstrafen mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden, weil sie jahrelang in mehreren Hundert Fällen 32 Kinder schwer sexuell missbraucht hatten.

Video-Konferenz

Dreijährige sagt gegen mutmaßlichen Vergewaltiger aus

Fall Lügde: Prozess-Beteiligte planen keine Revision

Missbrauchsfall Lügde

Plädoyer der Anklage

Prozess um Missbrauchsfall Lügde geht in die Schlussphase

Aktenordner zum Fall Lügde im Gerichtssaal

Erstes Urteil zu Missbrauchsfällen von Lügde - Bewährungsstrafe für Mittäter

Landgerichtsgebäude in Detmold

In Gerichtsverfahren um Missbrauchsfälle von Lügde könnte erstes Urteil fallen

Kevin Spacey vor Gericht - Sex-Prozess droht zu platzen

Handy verschwunden

Prozess gegen Kevin Spacey vor dem Aus: Was verschweigt das mutmaßliche Opfer?

Der Campingplatz Eichwald

Neuer Beschuldigter im Missbrauchsfall Lügde

Der Angeklagte Andreas V. betritt mit einem Aktenordner vor dem Gesicht den Gerichtssaal

Prozessauftakt

Opfer zu hundertfachem Kindesmissbrauch in Lügde: "Ich glaube nicht, dass er es bereut"

Von Kerstin Herrnkind
Prozess wegen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde

Prozessbeginn in Detmold

Die Abgründe von Lügde: Zwei Hauptangeklagte gestehen im Prozess um hundertfachen Missbrauch

Absperrung bei Ermittlungen auf Campingplatz von Lügde

NRW-Landtag setzt Untersuchungsausschuss zum Missbrauchsfall Lügde ein

Ein Liege in einer sogenannten "Todeskammer" eines Gefängnisses in Texas
+++ Ticker +++

News des Tages

Oberstes US-Gericht hebt Todesurteil wegen Ausschluss schwarzer Geschworener auf

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU)

Nach Lügder Missbrauchsfall verstärkt NRW-Polizei Kampf gegen Kinderpornografie

Auf dem Campingplatz Lügde wurde wochenlang ermittelt

Anklage legt Hauptbeschuldigtem von Lügde fünf weitere Missbrauchsfälle zur Last

Thomas Kutschaty

U-Ausschuss im Düsseldorfer Landtag soll Missbrauchsfall von Lügde aufarbeiten

Missbrauchsfall in Staufen: Symbolbild

Festnahme in Staufen

Mann leitete Pfadfindergruppe – und soll in Hunderten Fällen Kinder missbraucht haben

Von Daniel Wüstenberg

Schuppen übersehen?

Offenbar weitere Ermittlungspanne im Missbrauchsfall Lügde

Der ehemalige Papst Benedikt
Meinung

Katholische Kirche

Wie Benedikt sich zu den Missbrauchsfällen äußert, ist menschenverachtend

Von Amelie Graen
An einem Bauzaun vor einem Campingwagen hängt rot-weißes Band mit schwarzem Aufdruck "Polizeiabsperrung"

Missbrauchsfälle in Lügde

"Die Kinder sind Opfer. Die Eltern könnten Täter sein" - Jugendamt holt Kinder aus ihren Familien

Kindesmissbrauch in Lügde: Unfassbare Details treten zutage

Kindesmissbrauch auf Campingplatz

Jahrelang weggeguckt - wie die Behörden beim Missbrauchsskandal von Lügde versagt haben

Polizeibeamte auf dem Campingplatz in Lügde

Behördenskandal

Missbrauchsfall von Lügde: Ließ ein Polizist Beweise verschwinden?

Vor einer rostroten Holzhütte hängt ein Absperrband "Polizeiabsperrung". Auf dem Rasen vor der Hütte liegt Schnee

Neue Ungereimtheiten im Missbrauchsfall Lügde: CDs mit Beweismaterial verschwunden

Vor einer rostroten Holzhütte hängt ein Absperrband "Polizeiabsperrung". Auf dem Rasen vor der Hütte liegt Schnee
Interview

Missbrauch

"Krasses Behördenversagen" - Forscher entsetzt über Missbrauch in Lügde

Von Josef Saller
Papst Franziskus bei einer Generalaudienz im Vatikan

Sexuelle Gewalt gegen Nonnen befeuert Missbrauchsdebatte in katholischer Kirche