Neuer CDU-Chef Armin Laschet hat einen Fehlstart hingelegt – und jetzt droht der Verlust des Kanzleramts

Neuer CDU-Chef: Armin Laschet hat einen Fehlstart hingelegt – und jetzt droht der Verlust des Kanzleramts
© Michael Kappeler/ / Picture Alliance
Corona-Frust und Wahlverlust: Der neue Parteichef Armin Laschet muss gegen das Undenkbare ankämpfen – dass die CDU nach Merkel das Kanzleramt verliert.
Andreas Hoidn-Borchers,Axel Vornbäumen
"How does it feel, how does it feel? To be on your own, with no direction home. A complete unknown, like a rolling stone." - Bob Dylan

Armin Laschet sagt, er möge Bob Dylan. Der Poet mit der knarzigen Stimme spendet ihm Trost und Zuversicht an besonderen Tagen. Und so kam der NRW-Ministerpräsident, als er Anfang des Jahres vom stern nach einem Musikwunsch zu seinem nahenden 60. Geburtstag gefragt wurde, nach kurzem Nachdenken fast zwangsläufig auf Dylans "Forever Young".

Inzwischen hat Laschet nicht nur sein 60. Lebensjahr vollendet, er hat auch die ersten 60 Tage als Vorsitzender der CDU hinter sich, einer Partei, die sich gerade in einem veritablen Sinkflug befindet, wofür Laschet auf den ersten Blick nicht viel kann.

Mehr zum Thema

Newsticker