HOME

Russland und USA sind sich einig: Atomarer Abrüstungsvertrag kurz vor Fertigstellung

Der geplante Atom-Abrüstungsvertrag zwischen Russland und den USA ist nach Informationen der Nachrichtenagentur AP unterschriftsreif und soll schon in zwei Wochen unterzeichnet werden. Das Abkommen soll nach Angaben des tschechischen Außenministeriums in Prag unterzeichnet werden.

Der geplante Atom-Abrüstungsvertrag zwischen Russland und den USA ist nach Informationen der Nachrichtenagentur AP unterschriftsreif und soll schon in zwei Wochen unterzeichnet werden. Das Abkommen soll nach Angaben des tschechischen Außenministeriums in Prag unterzeichnet werden. Wie aus russischen und amerikanischen Regierungskreisen verlautete, ist als Termin der 8. April vorgesehen. Es wird erwartet, dass US-Präsident Barack Obama und sein russischer Kollege Dmitri Medwedew dazu nach Prag reisen.

Der geplante Vertrag soll den am 5. Dezember ausgelaufenen START-Vertrag von 1991 ablösen, der beiden Staaten ein Limit von jeweils 6.000 Atomsprengköpfen für Langstreckenraketen gesetzt hat. Obama und Medwedew vereinbarten im Juli vergangenen Jahres, die Zahl der atomaren Sprengköpfe innerhalb von sieben Jahren auf jeweils 1.500 bis 1.675 zu reduzieren.

Der Vertrag muss noch vom US-Senat und der russischen Duma ratifiziert werden. Es wird erwartet, dass dieser Prozess Monate in Anspruch nehmen wird.

APN / APN