HOME
AfD-Chefin Frauke Petry
+++ Ticker +++

News des Tages

Frauke Petry trifft mit EU-Sanktionen belegten Putin-Vertrauten in Moskau

Streit in Flüchtlingsunterkunft endet tödlich +++ Schulz will gegen befristete Arbeitsverträge vorgehen +++ Angebliches Erdogan-Mordkommando vor Gericht +++ Diese und weitere Nachrichten des Tages im Newsticker.

Der russische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Witali Tschurkin, ist überraschend verstorben

Witali Tschurkin

Russischer UN-Botschafter überraschend in New York gestorben

Malaysia-Airlines-Absturz

Keiner will's gewesen sein

Syrien-Krise

Obama will Rebellen 500 Millionen Dollar geben

Ukraine-Krise

USA nennen russischen Friedensplan heuchlerisch

Krim-Krise

Russische Truppen übernehmen weitere Marine-Basis

Ukraine-Krise

Russland nennt es Hilfseinsatz, der Westen Aggression

Krise in der Ukraine

Russland: Folgen Hilferuf von Janukowitsch

Blauhelme in der Hand syrischer Rebellen

"Das ist eine schwerwiegende Missachtung der UN"

Sanktionen treffen Syrien

Assad pumpt Putin um Geld an

UN-Resolution zur Gewalt in Syrien

Worte, die rein gar nichts bringen

Bürgerkrieg in Syrien

Uno verlängert Beobachtermission um 30 Tage

Bürgerkrieg in Syrien

Weltsicherheitsrat einigt sich auf zweite Resolution

Vereinte Nationen

UN-Sicherheitsrat schickt Beobachter nach Syrien

Syrischer Überläufer

Ranghohes Regierungsmitglied schließt sich Revolution an

Blutbad in Syrien

Obama lässt Militäraktionen doch prüfen

Bürgerkrieg in Syrien

Russland blockiert UN-Resolution

Syrien-Resolution

UN-Sicherheitsrat tritt auf der Stelle

Hilferuf der Arabischen Liga

Russland blockiert Syrien-Resolution

UN-Weltsicherheitsrat

Russland blockt auch neue Syrien-Resolution ab

Georgien-Konflikt

Russland fordert Waffenembargo

Georgien-Konflikt

"Russland will Südossetien absorbieren"

Kaukasus-Konflikt

Scharfe Töne aus den USA

Krieg im Kaukasus

Medwedew stoppt Militäraktion

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(