VG-Wort Pixel

Aufruhr im Bundestag Justizministerin Katarina Barley gibt Männern die Schuld am Brexit

Justizministerin Katarina Barley sorgt für Aufregung im Bundestag. In einer Rede gibt die 50-jährige SPD-Politikerin Männern die Schuld am Brexit.


"Denn wenn wir uns nochmal vergegenwärtigen, wie es zu diesem Referendum überhaupt gekommen ist. David Cameron hat es auf die Tagesordnung gesetzt, im Wahlkampf, in dem vermeintlichen Bewusstsein, es gar nicht abhalten zu müssen. Nigel Farage hat gezündelt und sich dann nachher vom Acker gemacht, als das Referendum dann überraschenderweise so ausgegangen ist, wie er es sich gewünscht hat. Und Theresa May muss das aufräumen, wie immer. Die Männer haben den Unfug angerichtet und die Frauen müssen aufräumen. Und sie tut es so gut, wie sie es eben kann."


"Oh, Aufruhr bei den Männern im Parlament. Ich bitte das zu Protokoll zu nehmen."


Die SPD-Bundestagsfraktion postet das Video auf Twitter. Und löst damit eine Kontroverse unter den Nutzern aus. Einige Nutzer empfinden die Aussagen der Ministerin als sexistisch. Andere stimmen den Aussagen der SPD-Politikerin zu. Katarina Barley untermauert ihre Worte auch nach der Rede öffentlich.


"Was den Brexit angeht, lässt es sich nicht bestreiten, dass es Männer waren, die Großbritannien in dieses Chaos geführt haben. Allen voran Boris Johnson, Nigel Farage und David Cameron. Theresa May ist angetreten, diesen Scherbenhaufen aufzuräumen, und hat schon erklärt, nach getaner Arbeit nicht noch einmal zu kandidieren." – Katarina Barley gegenüber der "Bild".


Katarina Barley ist seit dem 14. März 2018 Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, davor war sie Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Sie sitzt seit Oktober 2013 für die SPD im Bundestag. Vorher war die Juristin in einer Hamburger Großkanzlei sowie beim Wissenschaftlichen Dienst des Landtags Rheinland-Pfalz tätig und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesverfassungsgericht.
Mehr
Aufregung im Bundestag: Die SPD-Politikerin Katarina Barley gibt Männern die Schuld am Brexit. Auf Twitter löst die Aussage eine Kontroverse unter den Nutzern aus. Doch die Ministerin rudert nicht zurück.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker