HOME
Milva

La Rossa

Promi-Geburtstag vom 17. Juli 2019: Milva

Eigentlich wollte sie «tolle Kleider nähen». Doch dann entdeckte Milva ihre Stimme. Die Italienerin mit der Feuermähne wurde Sängerin und schaffte die Gratwanderung zwischen Schlagern und Bertolt Brecht. Privat erlebte «La Rossa» hingegen so manche Tiefen.

"Kinderhymne" von Bertolt Brecht: Dieses Gedicht hätte die deutsche Nationalhymne sein können

"Kinderhymne" von Brecht

Warum dieses Gedicht als Nationalhymne im Gespräch ist (und wie es klingt)

Filmszene aus "Brecht", einem Dokudrama über Bertolt Brecht im Ersten

"Brecht"

Das große Bertolt-Brecht-Spektakel im Ersten

Filmszenen

TV-Zweiteiler "Brecht"

Dichter, Revolutionär, Frauenheld – das Leben des Bertolt Brecht

Von Carsten Heidböhmer
Tom Schilling
Interview

ARD-Zweiteiler "Brecht"

Tom Schilling über Bertolt Brecht, seine Message und die gegenwärtige Hysterie

Von Carsten Heidböhmer
Der Potsdamer Platz in Berlin Anfang der 1930er Jahre

"Berlin" von Jason Lutes

Ein Amerikaner schafft ein Porträt von Berlin, das ein Deutscher nicht besser hätte zeichnen können

Von Susanne Baller
Wandlungsfähig und authentisch: Lars Eidinger

Lars Eidinger

Deshalb überzeugt er als Bertolt Brecht

Polly Peachum (Hannah Herzsprung) und Macheath (Tobias Moretti) feiern eine spontane Hochzeit

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Altes Theaterstück in neuem Glanz

Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm
Exklusiver Clip

"Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm"

Die Geschichte hinter Bertolt Brechts Bühnenerfolg

Filmfest München

Opening Night: Der Start ist geglückt

Oscaranwärterin Diane Kruger: "Ich lebe meinen Traum!"

Golden Globes

Oscar-Anwärterin Diane Kruger: "Ich lebe meinen Traum!"

Tatort Kaukasischer Kreidekreis

"Tatort" aus Dortmund

Wie der kaukasische Kreidekreis die Mörderin überführte

Von Carsten Heidböhmer

Literaturquiz

Können Sie die Buchtitel dieser Klassiker vervollständigen?

Barbara Brecht-Schall

Barbara Brecht-Schall

Tochter von Bertolt Brecht ist tot

Regisseur Frank Castorf hat "Baal" in München inszeniert

Vergleich mit Suhrkamp

Castorfs "Baal" von der Bühne verbannt

Skandal-Regisseur Frank Castorf macht seinem Titel mit seiner neuen Inszenierung von Brechts Baal mal wieder alle Ehre

Unautorisierte Inszenierung in München

Suhrkamp Verlag will Castorfs "Baal" verbieten lassen

Das Bertolt-Brecht-Denkmal vor dem Berliner Ensemble trägt noch Spuren des Anschlags. Es war selbstverständlich Kartoffelsalat mit Mayonnaise und nicht die schwäbische Variante

Protestaktion in Berlin

Schwaben-Gegner bewerfen Brecht-Denkmal mit Buletten

Oliver Reese beerbt Claus Peymann am Berliner Ensemble

Berliner Ensemble

Oliver Reese wird Nachfolger von Claus Peymann

Farocki galt als wichtiger Vertreter des deutschen Experimental-  und Dokumentarfilms

Trauer um Essayfilmer

Harun Farocki mit 70 Jahren gestorben

TV-Film "George" in der ARD

Der unüberwindbare Vater

Von Sophie Albers Ben Chamo

Stiller König mit großer Stimme

Schauspieler Peter Fitz ist gestorben

Konflikt im Suhrkamp-Verlag

Das intellektuelle Futterhaus der Republik

Charakterdarstellerin

Käthe Reichel mit 86 Jahren gestorben

Brecht-Schülerin

Schauspielerin Käthe Reichel ist tot

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(