HOME
Bundeswehrsoldaten und Reporter Frederik Seeler sitzen an einem Tisch und trinken Bier

Kampf gegen den IS

Bundeswehrsoldaten im Irak zwischen Lebensgefahr und Langeweile: Wie sie leben, essen, feiern

Im irakischen Erbil trainieren deutsche Soldaten kurdische Peschmerga für den Kampf gegen den IS. Das bedeutet viel Zeit in einer Containerkneipe mit beschränkter Schanklizenz. Krug und Frieden – eine Reportage.

JWD Logo
Jetzt ist die Diplomatie gefragt: Bevor der mutmaßliche Mörder von Susanna vor Gericht gestellt, ist das Auswärtige Amt am Zug
Fragen und Antworten

Susannas mutmaßlicher Mörder

Kommt Ali B. in Deutschland vor Gericht? Schwierig, aber nicht unmöglich

Von Daniel Wüstenberg
Bundeswehrsoldaten und Reporter Frederik Seeler sitzen an einem Tisch und trinken Bier

Kampf gegen den IS

Bundeswehrsoldaten im Irak zwischen Lebensgefahr und Langeweile

JWD Logo
Kristian Brakel ist Experte für die Türkei, die Kurdenfrage und Syrien in der "Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik"
Interview

Syrien

Mal Held, mal Terrorist: Die YPG und die umstrittene Politik des Westens

Von Petra Gasslitter
Christian Haller hat zwei Mal mit den Kurden in Syrien gekämpft: "Ich wünschte, ich wäre gerade in Afrin."

Deutscher kämpfte mit Kurden gegen IS

"Ich wünschte, ich wäre im Moment in Afrin"

Von Petra Gasslitter
Irak: Ein Soldat der Bundeswehr weist einen Angehörigen der Peschmerga ein

Ausbildungsmission

Eskalation im Nordirak: Bundeswehr unterbricht Peschmerga-Training

Rakka IS
Ticker

News des Tages

IS-Hauptstadt Rakka steht kurz vor der Rückeroberung

Sigmar Gabriel besucht mit dem Irak ein zerrissenes Land
stern-Reportage

Sigmar Gabriel im Irak

Unterwegs in einem zerrissenen Land

Soldatinnen der Sun Ladies

Irak

Nie wieder Opfer: Wie die "Frauen der Sonne" sich am IS rächen wollen

NEON Logo
Bebilderung der Anleitung für Lkw-Attentate zeigt Szene des Anschlags von Nizza

Terroranschlag in Berlin

IS veröffentlichte Anleitung für Todesfahrt

Von Marc Drewello
Zerfleddert: Eine "Werbe"-Tafel des Islamischen Staates in Fallujah

Kalifat unter Druck

Der Islamische Staat zerfällt - die Gefahr bleibt

Von Marc Drewello
Irakische Truppen befreiten auch die Stadt Hammam al-Alil südlich von Mossul vom IS

Offensive auf Mossul

Irakische Armee schlägt IS-Gegenangriffe zurück

Am Himmel über der Wüste ziehen pechschwarze Wolken, die einen beißenden Geruch verbreiten
Reportage

Schlacht um Mossul

Die Rache des Said

Auf Panzern und Geschützen posieren Peshmerga-Kämpfer auf dem Weg nach Mossul, der heimlichen Hauptstadt des IS

Kampf um Mossul

Warum der IS auch in Zukunft gefährlich bleibt

Peschmerga-Krieger im Einsatz: Der Großangriff auf Mossul hat begonnen
Fragen und Antworten

Nach Großangriff

Wird Mossul ein zweites Aleppo? Das sind die zentralen Unterscheide

Mossul-Offensive

Großoffensive auf Mossul

Fällt nun die letzte große IS-Bastion im Irak?

Eine Pistole des Typs Walther P1 wurde mit Emblem der Bundeswehr auf einem Schwarzmarkt im Irak gefunden

Sturmgewehre und Pistolen

Kurden verkaufen Bundeswehr-Waffen für Kampf gegen IS auf dem Schwarzmarkt

Kämpfer der Kurden patroullieren in einer Stadt im nördlichen Irak

Bericht von Amanesty International

Kurden auf Rachefeldzug gegen Araber in Irak?

Laut Amnesty International zerstören Kurden-Kämpfer massenhaft Häuer im Irak

Laut Amnesty International

Peschmerga im Irak zerstören massenhaft Häuser

Peschmerga

Raketen und Gewehre

Deutschland liefert wieder Waffen in den Nordirak

Die deutsche Bundeswehr soll den Kampf gegen den IS unter anderem mit Tornados unterstützen

Deutschland beteiligt sich

Bundeswehr zieht in den Kampf gegen den IS

Soldaten der kurdischen Peschmerga patrouillieren auf einer Straße im Nordirak (Archivbild)

Offensive gegen IS

Kurden erobern Sindschar zurück

Ursula von der Leyen bei ihrem Besuch in Erbil

Kampf gegen den IS

Bundesregierung prüft neue Waffenlieferungen an Peschmerga

Auch bei ausländischen Streitkräften ist das hierzulande umstrittene G36-Gewehr im Einsatz

Umstrittenes Sturmgewehr

Peschmerga-Kämpfer im Irak finden G36 "super"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(