HOME
Deutsche Soldaten der Task Force Kunduz führen eine Patrouille durch Afghanistan

Kampf gegen den IS

USA fordern deutsche Bodentruppen in Syrien - Bundesregierung unter Druck

"Tornado"-Aufklärungsjets, ein Tankflugzeug und Ausbilder im Irak - das ist bisher der deutsche Beitrag zum Kampf gegen den IS. Den USA reicht das nicht mehr. Sie bringen die Bundesregierung mit einer Bitte um mehr militärische Unterstützung in die Bredouille.

Bundeswehr

Ersatz für US-Soldaten

USA wollen deutsche Bodentruppen für Anti-IS-Einsatz

SDF-Kämpfer

Mehr als 800 Menschen fliehen aus letzter IS-Bastion im Osten Syriens

SDF-Kämpfer mit Frau und Baby bei Baghus

Heftige Kämpfe bei Offensive auf letzte IS-Bastion in Ost-Syrien

SDF-Kämpferinnen durchsuchen Frauen und Kinder bei Baghus

Offensive gegen letzte IS-Bastion in Ost-Syrien gestartet

Erdogan (l.) und Putin in Sotschi

Präsidenten von Russland, Türkei und Iran zu Syrien-Gipfel zusammengekommen

Donald Trump stellt Erdogan vertiefte wirtschaftliche Zusammenarbeit in Aussicht

Kehrtwende nach Krisen-Telefonat

Keine 24 Stunden nach seiner Drohung: Trump will jetzt mehr Geschäfte mit der Türkei machen

Trump (r.) und Erdogan

Trump: Türkei würde bei Offensive gegen Kurden "wirtschaftlich zerstört"

Kurdische YPG-Kämpfer in Syrien

Kurdische Kämpfer nehmen in Syrien deutschen Dschihadisten gefangen

Recep Tayyip Erdogan

Erdogan verurteilt Boltons Forderung nach Garantien für syrische Kurden

US-Militärfahrzeuge im Norden Syriens

Bolton führt in der Türkei Gespräche über US-Abzug aus Syrien

US-Sicherheitsberater Bolton zu Gesprächen in der Türkei

US-Sicherheitsberater Bolton zu Gesprächen über Syrien in Ankara

US-Außenminister Mike Pompeo

Pompeo: USA setzen sich gegenüber der Türkei für Schutz der Kurden in Syrien ein

US-Präsident Donald Trump bei der Kabinettssitzung

Trump rudert bei Abzug von Truppen aus Syrien weiter zurück

US-Senator Graham

Republikaner-Senator fordert Trump zu Überdenken von Rückzug aus Syrien auf

US-Posten an Linie zwischen protürkischen Kämpfern und YPG

Syrische Armee marschiert in nördlicher Stadt Manbidsch ein

Kämpfer der mit den USA verbündeten SDF in Syrien

USA wollen ihre Soldaten komplett aus Syrien abziehen

HDP-Anhänger

Deutsche Hozan Cane in der Türkei zu mehr als sechs Jahren Haft verurteilt

Freiburg
Fragen und Antworten

Gruppenvergewaltigung

Drogen, Vergewaltigung, Gewalt und Waffen – die Welt der Verdächtigen von Freiburg

Von Daniel Wüstenberg
Pressekonferenz der Freiburger Ermittler

Zwei weitere Verdächtige im Fall der Freiburger Gruppenvergewaltigung gesucht

YPG-Kämpfer im September 2018 in Nordsyrien

Türkische Armee bombardiert von den USA unterstützte Kurdenmiliz in Syrien

Türkischer Armeeinsatz gegen Kurden in Provinz Sirnak

Deutscher in der Türkei wegen Terrorvorwürfen zu langer Haftstrafe verurteilt

Facebook Symbolbild

Kurioses Ermittlungsverfahren

Facebook-Like für "Postillon"-Artikel: Polizei ermittelt gegen Studenten

Von Jannik Wilk
Bundesregierung zurückhaltend zu Türkei-Hilfen

Türkischer Präsident Erdogan teilt bei Parteitag erneut gegen die USA aus

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(