HOME
St. Pauli-Fans halten ein Banner mit dem Schriftzug "Biji Rojava" ("Es lebe Rojava") in die Höhe

Politische Fußball-Anhänger

Pro-kurdisches Plakat von Fans: FC St. Pauli droht Strafe vom DFB

Anhänger des FC St. Pauli haben während eines Spiels ein pro-kurdisches Banner gezeigt und sich damit in der Syrien-Frage gegen die Türkei positioniert. Jetzt droht eine Strafe durch den DFB.

Khabat Abbas

Khabat Abbas

"Kampf ist mein Name" – was es bedeutet, als Kurdin in Syrien zu leben

Stern Plus Logo
DISKUTHEK-Thumbnail: Kurden vs. Türke

stern-DISKUTHEK

Kurdin vs. Türke: Woher kommt der Hass?

Überreste einer Rakete in Sarmin

Aktivisten: Neun Tote bei Raketenangriff auf Schulgebäude in Nordsyrien

Bericht: Merkel plant Besuch bei Erdogan im Januar

Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei

Angriffe in Nordsyrien

Erdogan warnt vor "neuer Migrationswelle" in Richtung Europa

Erdogan

Angriffe in Nordsyrien

Erdogan warnt vor «neuer Migrationswelle»

Erdogan warnt vor «neuer Migrationswelle»

AKK in Transportpanzer

Truppenvisite

Afghanistan-Besuch: mit AKK im endlosen, endlosen Krieg

Von Ruben Rehage
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

Stoltenberg hofft auf Lösung nach Erdogans Veto-Drohung bei Nato-Gipfel

Merkel in London

Merkel bewertet Vierer-Treffen mit Erdogan vor Nato-Gipfel positiv

Frankreichs Staatschef Macron

Macron wirft Türkei Zusammenarbeit mit IS-nahen Gruppen in Nordsyrien vor

US-Präsident Donald Trump (2.v.r) und First Lady Melania Trump (r.) reisten am Montag nach Großbritannien zum 70-jährigen Bestehen der Nato. Das Foto zeigt ihre Ankunft auf dem Stansted Airport bei London.

Militärbündnis wird 70 Jahre alt

Die Nato im Gesundheits-Check – ist sie leicht verschnupft, ernsthaft erkrankt oder "hirntot"?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (l.) und sein französischer Amtskollege Emmanuel Macron

Zoff vor Nato-Gipfel

Erdogan wirft Macron "kranke Ideologie" vor und legt ihm "Hirntod"-Untersuchung nahe

Bescheinigt Macron selbst den "Hirntod": Der türkische Präsident Erdogan

Streit um Macrons "Hirntod"-Diagnose eskaliert vor Nato-Gipfel

Auf einer Kreuzung in Düsseldorf liegen lauter Demonstranten. Einer hält ein Stoppschild mit mit "Stop CO2" hoch

Die Morgenlage

Neue Proteste von "Fridays for Future" in mehr als 500 deutschen Städten erwartet

Durch die Autobombe zerstörte Fahrzeuge

Ankara: Mindestens 17 Tote bei Explosion von Autobombe in Nordsyrien

Flüchtlingslager Al-Hol in Nordsyrien

Deutschland holt erstmals erwachsene IS-Anhängerin aus Syrien zurück

Frankreichs Präsident Macron hält die Nato für "hirntot"

Frankreich will nach Macron-Kritik bei Nato-Treffen Reformvorschläge machen

Trailer: stern-Plus-Interaktionsformat "Die Stern-Redaktion antwortet"

Leser fragen – der stern antwortet

Ist Trump schuld an der Lage in Nordsyrien – und wie geht es jetzt weiter?

Stern Plus Logo
Zwei IS-Frauen in Frankfurt gelandet – nach Abschiebung aus Türkei

Deutschland

Nach Abschiebung aus der Türkei: Zwei mutmaßliche IS-Frauen in Frankfurt gelandet

Donald Trump gestikuliert bei der Pressekonferenz mit Recep Tayyip Erdogan

Besuch in Washington

Die Impeachment-Anhörung hat Trump sich nicht angeschaut – was er stattdessen gemacht hat

Mutmaßliche IS-Kämpfer im syrischen Gefängnis von Hasakeh

Treffen von Mitgliedern der Anti-IS-Koalition in Washington

Recep Tayyip Erdogan (l.), Präsident der Türkei, und Donald Trump, Präsident der USA

Gipfel in Washington

Trump und Erdogan: zwei Männer, die sich verstehen und dennoch im Dauerclinch liegen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?