VG-Wort Pixel

Vier Tage in der alten Hauptstadt Bundespräsident Gauck führt Amtsgeschäfte von Bonn aus


Für vier Tage zieht Bundespräsident Gauck in die Villa Hammerschmidt. Bis Donnerstag führt er seine Amtsgeschäfte in der früheren Bundeshauptstadt.

Bundespräsident Joachim Gauck führt in den nächsten Tagen seine Amtsgeschäfte an seinem zweiten Dienstsitz, der Bonner Villa Hammerschmidt. Nach seinen ersten Eindrücken sei er "begeistert" von dem prächtigen Haus am Rheinufer, sagte Gauck am Montag in Bonn. Er könne sich vorstellen, öfter zu kommen.

Das Staatsoberhaupt wird fünf Monate nach seinem Amtsantritt für vier Tage (bis Donnerstag) in Bonn und in der Villa Hammerschmidt bleiben. Neben dem Berliner Schloss Bellevue, das 1994 erster Sitz wurde, ist die Villa der zweite Amtssitz des Bundespräsidenten. Sie wurde in den vergangenen Jahren aber von den jeweiligen Staatsoberhäuptern nur noch selten genutzt.

Gaucks Antrittsbesuch in der früheren Bundeshauptstadt hatte sich um einige Stunden verzögert, weil er wegen akuter Zahnschmerzen in Berlin noch einen Zahnarzt aufsuchen musste. Am Rathaus wurden Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt von Bürgern mit langem Beifall begrüßt. Gauck trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein, bevor er das Beethoven-Haus in der Geburtsstadt des Komponisten aufsuchte.

Bonn als "Synonym für Freiheit"

Gauck erinnerte daran, dass die Bürger in der früheren DDR Demokratie nur aus Büchern gekannt und ein Gegenbild zu ihrer Realität im Kopf gehabt hätten. Dafür habe auch immer Bonn als "Synonym für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit" gestanden. In Bonn seien für den Weg der Bundesrepublik "alle wichtigen Entscheidungen" gefallen.

Beeindruckend sei, dass Bonn den Regierungsumzug nach Berlin vor 13 Jahren so gut bewältigt habe, sagte Gauck. "Wir alle sehen voller Bewunderung, dass Bonn nicht seinen Schmerz pflegt, nicht mehr Hauptstadt zu sein." Niemand hätte sich vor zehn Jahren vorstellen könne, dass Bonn eine so blühende Stadt werden könne. "Wir wollen auch weiter, dass Bonn seine Bedeutung behält."

amt/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker