HOME

Spaniens König beauftragt Sánchez mit Regierungsbildung

Madrid - Gut einen Monat nach der Parlamentsneuwahl in Spanien hat König Felipe VI. den geschäftsführenden Ministerpräsidenten Pedro Sánchez mit der Bildung der neuen Regierung beauftragt. Felipe habe nach zweitägigen Konsultationen mit den Parteichefs Sánchez als Kandidaten vorgeschlagen, sagte Parlamentspräsidentin Meritxell Batet in Madrid. Der Termin für die Wahl im Parlament stehe derweil noch nicht fest. Die Sozialistische Arbeiterpartei von Sánchez hatte die Wahl Ende April klar gewonnen, die absolute Mehrheit aber deutlich verfehlt.

Wahlen sind wichtiger Stimmungstest für Sánchez

Kommunal- und Regionalwahlen neben EU-Wahl in Spanien

Katalanische Abgeordnete suspendiert

Spanisches Parlament setzt Mandate von inhaftierten Katalanen aus

Ternera 2002 in Bilbao

Ex-ETA-Anführer Josu Ternera nach jahrelanger Flucht in Frankreich gefasst

Pedro Sánchez vor Anhängern
Pressestimmen

Wahl in Spanien

"Einmalige Gelegenheit für Pedro Sánchez"

Ministerpräsident Pedro Sánchez nach dem Wahlsieg

Parlamentswahlen in Spanien

Sozialist Sánchez gewinnt - schwierige Regierungsbildung und Blockade drohen

Wahlsieger Sánchez

Sozialistischer Regierungschef Sánchez erklärt sich zum Wahlsieger in Spanien

Regierungschef Pedro Sánchez

Prognosen: Sánchez siegt bei Parlamentswahl in Spanien

Eine Nonne liest in Barcelona ihren Stimmzettel durch

Spanier müssen erneut neues Parlament wählen

Ministerpräsident Pedro Sánchez bei der Stimmabgabe

Parlamentswahl in Spanien begonnen

Anhänger der rechtsradikalen Vox-Partei in Madrid

Spanien wählt ein neues Parlament

Ministerpräsident Sánchez während der Haushaltsdebatte

Spaniens Regierungschef ruft Neuwahlen für den 28. April aus

Spaniens Regierungschef ist seit Juni im Amt

Spaniens Regierungschef Sánchez entscheidet über Neuwahlen

Unter Druck: Ministerpräsident Sánchez

Budgetabstimmung in Parlament entscheidet über Spaniens Regierung

Rechte Großdemo gegen Regierungschef Sánchez in Madrid

Zehntausende demonstrieren in Madrid gegen Regierungschef Sánchez

Barnier am 19. Dezember in Brüssel

EU-Unterhändler Barnier warnt vor chaotischem Brexit

Der Brunnenschacht in Süden Spaniens

Familie hörte das Kind weinen

In 110 Meter tiefen Schacht gefallen? Spanier in Sorge um zweijährigen Jungen

Quim Torra (r.) begrüßt Pedro Sánchez

Spaniens Ministerpräsident Sánchez trifft katalanischen Regierungschef

Vox-Chef Santiago Abascal

Spaniens ultrarechte Partei Vox zieht ins Regionalparlament von Andalusien ein

Die Inhaftierten bei einem Hofgang im Lledoners-Gefängnis

Zwei führende katalanische Unabhängigkeitsbefürworter im Hungerstreik

President Donald Trump has announced that asylum seekers hoping to enter the US will have to wait in Mexico while they are asses

USA einigen sich mit künftiger mexikanischer Regierung auf Asylregelung

Premierministerin May und Kommissionschef Juncker

Kompromiss zu Gibraltar macht Weg für Brexit-Gipfel frei

Das britische Territorium Gibraltar

Madrid fordert vor EU-Gipfel schriftliche Zusicherung Londons zu Gibraltar

Scheitert der Brexit-Vertrag am spanischen Veto wegen Gibraltar
Fragen und Antworten

Britisches Überseegebiet

Brexit-Ärger um Gibraltar: Warum nervt Spanien jetzt wegen des Affenfelsens?

Wissenscommunity