Fußballverrückter Amerikaner Clifton Broumand hat bereits 128 WM-Spiele im Stadion gesehen – in Katar will er den Weltrekord knacken

Weltmeister in Weltmeisterschaften: Clifton Broumand
Ein Weltmeister in Weltmeisterschaften: Clifton Broumand
© Félice Gritti
Die Liebe des Fans zum Fußball kann an Irrsinn grenzen, selbst in Katar: Der US-Amerikaner Clifton Broumand will mehr als 40 Spiele in Doha schauen ­– und sich von den Gastgebern nicht den Spaß verderben lassen.

Clifton Broumand hastet die Treppe hoch, aus der Unterführung hinaus in die Nachmittagssonne, vorbei an den emsigen Helfern und Einweisern, an den vielen saudischen Fans, an den wenigen polnischen Fans, immer weiter in Richtung des Education-City-Stadiums im Nordwesten von Doha und ein bisschen auch in Richtung Ruhm und Ehre, darauf hofft er zumindest, aber langsam wird’s eng. Der Schweiß perlt, der Blick fliegt. Zehn Minuten bis Anpfiff an diesem Samstagnachmittag, und Clifton Broumand hat noch immer kein Ticket. Er sagt: "I love a good competition."

Mehr zum Thema

Newsticker