HOME

Slowakei: So sehen Sie die Eishockey-WM 2019 im TV und Livestream

Am Freitag startet in der Slowakei die Eishockey-WM 2019. Nach dem Erfolg bei den Olympischen Spielen will die deutsche Mannschaft erneut auf großer Bühne überzeugen. Lesen Sie hier, wie Sie alle Spiele mit deutscher Beteiligung live im TV oder im Stream verfolgen können.

DEB Eishockey-WM 2019

Das DEB-Team startet am Samstag mit dem Spiel gegen Großbritannien in die Eishockey-WM 2019.

Picture Alliance

Nachdem die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen im letzten Jahr groß aufspielte und die Silbermedaille holte, steht nun das nächste große Turnier für das DEB-Team an. Vom 10. bis zum 26. Mai wird in der Slowakei die Eishockey-Weltmeisterschaft ausgetragen. Deutschland startet an diesem Samstag (11. Mai) in das Turnier. Im Auftaktspiel wartet mit Großbritannien ein machbarer Gegner auf die Mannschaft von Neu-Trainer Toni Söderholm. Ein Sieg im ersten Spiel ist da fast schon Pflicht, denn mit den USA, Kanada und Finnland treffen drei hochveranlagte Teams auf die deutsche Mannschaft. Weitere Gegner in der Gruppe A sind Dänemark, Slowakei und Frankreich. 

Die gute Nachricht für alle Eishockey-Fans: Alle Partien mit deutscher Beteiligung sowie alle Spiele ab dem Viertelfinale sind live im Free TV auf Sport 1 zu sehen.

 

ARD und ZDF ohne Übertragungsrechte

Bis zu 35 Spiele können Eishockey-Fans bei der WM im Free TV sehen. Die Rechte teilen sich dabei Sport 1, das Pay-TV-Angebot Sport 1 Plus sowie der Streamingdienst DAZN. Das Auftaktspiel zwischen Kanada und Finnland wird am Freitag um 16:15 Uhr auf Sport 1 zu sehen sein. Auch das Abendspiel zwischen den USA und Gastgeber Slowakei übertragt der Sender. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden ebenfalls auf Sport 1 übertragen. 

Der Streamingdienst DAZN zeigt hingegen alle Spiele der Eishockey-WM 2019. Anders als bei Sport 1, das viele Spiele mit Vorberichten übertragen, starten die Übertragungen dort erst zu Spielbeginn. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben keine Rechte an der Eishockey-WM.

Die Gruppenspiele der DEB-Mannschaft bei der Eishockey-WM 2019 im Überblick

11. Mai, 16:15 Uhr: Deutschland - Großbritannien

12. Mai, 16:15 Uhr: Dänemark - Deutschland

14. Mai, 20:15 Uhr: Deutschland - Frankreich

15. Mai, 20:15 Uhr: Deutschland - Slowakei

18. Mai, 16:15 Uhr: Kanada - Deutschland

19. Mai, 16:15 Uhr: Deutschland - USA

21. Mai, 12:15 Uhr: Finnland - Deutschland

Deutschland baut auf Rekordspieler Draisaitl

Die deutsche Eishockey-Mannschaft gibt sich vor dem ersten Spiel gegen Großbritannien optimistisch, weiß aber auch, dass man mit Kanada und den USA die wohl weltbesten Teams bereits in den Gruppenspielen als Gegner vor sich hat. Daher ist ein Auftaktsieg Pflicht. Trainer Söderholm warnt dennoch vor den Qualitäten der Briten: "Das ist auf keinen Fall ein leichter Gegner. Ich kann das nicht deutlich genug sagen. Die sind organisiert, sagte Coach zur Deutschen Presse-Agentur. 

Ein großer Hoffnungsträger ist für viele Fans der NHL-Star Leon Draisaitl, der eine überragende Saison bei den Edmonton Oilers hinter sich hat. Als erster deutscher Spieler gelang es dem gebürtigen Kölner, 50 Tore in der Regular Season zu erzielen. Der 23-Jährige blickt auf eine Rekordsaison zurück, dürfte allerdings trotzdem ausgeruht in die Slowakei fahren. Die Oilers verpassten zum 13. Mal in Folge den Einzug in die Playoffs. 

Umso wertvoller ist es, dass Draisaitl zum Turnier fahren kann. Wären die Oilers nämlich in die Playoffs gekommen, hätte das DEB-Team womöglich auf ihren Star-Stürmer verzichten müssen. Die Halbfinal-Playoffs um den Gewinn des berühmten Stanley Cups laufen nämlich parallel zur Eishockey-WM 2019. Vor allem Kanada und die USA müssen deshalb auf viele ihrer Stars verzichten.

 

fk

Wissenscommunity