A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sprengstoff

Nachrichten-Ticker
Drohne unbekannter Herkunft überfliegt Elysée-Palast

Trotz der höchsten Terrorwarnstufe in Paris hat eine Drohne unbekannter Herkunft den Präsidentenpalast in der französischen Hauptstadt überflogen.

Politik
Politik
15 Festnahmen nach Anti-Terrorschlag in Belgien

Terroralarm in Belgien: Islamistische Extremisten haben nach Behördenangaben einen größeren Anschlag mit Maschinenpistolen und Sprengstoff auf die Polizei geplant.

Terrorverdacht in Deutschland
Terrorverdacht in Deutschland
Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Wolfsburger IS-Zelle

Sie ließen sich im Irak ausbilden und planten Anschläge in Deutschland: Laut einem Zeitungsbericht hat sich in Wolfsburg eine IS-Zelle gebildet. Einige kämpfen bereits im Irak und in Syrien.

Terror in Paris
Terror in Paris
Hayat Boumeddiene "wahrscheinlich" in Syrien

Die Männer, die das Attentat auf "Charlie Hebdo" verübt haben, sind tot. In Frankreich hielten Hunderttausende Mahnwachen und Paris bereitet sich auf den Trauermarsch vor. Die Ereignisse vom Tag.

Politik
Politik
Kind verübt Selbstmordanschlag in Nigeria: 20 Tote

Der islamistische Terror lässt den Nordosten Nigerias nicht zur Ruhe kommen. Einen Angriff der Terrorgruppe Boko Haram können die Streitkräfte abwehren. Nichts ausrichten können sie gegen eine junge Selbstmordattentäterin.

Terrorwelle in Frankreich
Terrorwelle in Frankreich
Vier Geiseln in Paris schon vor Zugriff getötet

Laut Staatsanwalt François Molins sollen die vier Geiseln im Pariser Supermarkt schon vor dem Zugriff tot gewesen sein. Der Täter soll große Mengen Sprengstoff bei sich gehabt haben.

Ein Tag des Terrors in Frankreich
Ein Tag des Terrors in Frankreich
Al Kaida droht Paris mit neuen Anschlägen

Rund 53 Stunden lang befand sich Frankreich im Ausnahmezustand. Am Freitagnachmittag fand die Jagd nach den islamistischen Attentätern ein blutiges Ende. Die Chronologie des Dramas im Rückblick.

Nachrichten-Ticker
"Charlie Hebdo"-Attentäter bei Polizeieinsatz getötet

Rund 53 Stunden lang befand sich Frankreich im Ausnahmezustand, am Freitagnachmittag fand die Jagd nach den islamistischen Attentätern ein blutiges Ende: Elite-Polizisten töteten die beiden Hauptverdächtigen des "Charlie Hebdo"-Anschlags in der Nähe von Paris.

Terrorverdacht bei United Airlines
Terrorverdacht bei United Airlines
Airline feuert verängstigte Flugbegleiter

Lachende Fratzen mit bitterem Nachspiel: Beim Check vor dem Abflug entdeckt ein Pilot zwei verdächtige Graffiti. Daraufhin verlangt die Crew eine Durchsuchung der Maschine. Doch alle wurden gefeuert.

Politik
Politik
Analyse: Frankreich und die islamistische Gefahr

Keine Angst, kein Hass, keine Intoleranz: Mit diesen beschwörenden Worten wendet sich Regierungschef Manuel Valls an die Franzosen. Denn nach dem Attentat auf das religionskritische Magazin "Charlie Hebdo" nimmt die Furcht vor islamistischen Anschlägen nur noch zu.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?