VG-Wort Pixel

Sanfte Pflege Parkett reinigen: Darauf sollten Sie beim Saugen und Wischen achten

Parkett reinigen: Frau pflegt Holzboden mit einem Wischmopp
Parkett sieht edel aus und ist pflegeleichter als Teppich. Dennoch gibt es beim Saugen und Wischen einige Dinge zu beachten.
© Casarsa / Getty Images
Wer Zuhause noch viele Jahre die berühmte flotte Sohle aufs Parkett legen will, muss etwas dafür tun. Parkett reinigen ist keine Atomphysik, sollte aber auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Hier sind die wichtigsten Tipps fürs Saugen und Wischen.

Teppich war gestern. Heutzutage sollte es mindestens Laminat, wenn nicht sogar Parkett sein, das den Fußboden von Haus oder Wohnung schmückt. Was die drei Bodenbeläge gemeinsam haben? Sie wollen gereinigt und gepflegt werden. Dabei sind Laminat und vor allem Echtholz-Parkett besonders empfindlich und damit auch besonders pflegebedürftig. Ab und zu mal mit dem Wischmob durchfeudeln genügt nicht. Im Gegenteil: Im schlechtesten Fall ruiniert man sich mit solch spontanen Wischaktionen den hochwertigen und teuren Holzboden.

Welche Fehler man bei der Pflege von Parkett nicht machen sollte und worauf man achten sollte, wenn ein Saugroboter zum Einsatz kommt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Parkett reinigen: Erst saugen, dann wischen

Während man beim Reinigen von Teppichbelägen mit Wasser nicht weit kommt, ist das Wischen bei glatten Belägen wie Laminat, Fliesen oder Parkett alternativlos. Doch auch hier muss zunächst der gute alte Staubsauger ran. Wichtig ist, dass der Staubsauger eine möglichst hohe Saugkraft hat. Der größte Feind von Parkettböden sind nämlich winzige Steinchen oder Sandpartikel, die gerade im Winter unbemerkt mit in die Wohnung geschleppt werden. Sauger mit zu wenig Power schieben diese Steine im schlechtesten Fall immer wieder auf dem Parkett hin und her und schmirgeln es ab wie Schleifpapier. Das ärgerliche Resultat: hässliche Kratzer, die sich kaum wieder unsichtbar machen lassen. Dies gilt nicht nur für konventionelle Sauger, sondern auch für die immer beliebteren Saugroboter. Ein Modell für Parkett und Teppich ist hier erhältlich.

Einen aktuellen Staubsauger Roboter Test lesen Sie hier.

Auch Saugroboter können beim Parkett reinigen Schaden anrichten, wenn ihre Saugleistung zu niedrig ist. Wichtig ist zudem ein adäquater Bürstenaufsatz für Parkett oder eine spezielle Düse für Parkettböden. Diese müssen je nach Hersteller im Zweifel separat nachgekauft werden. Wichtigste Mission des Saugroboters ist, dass die größten Schmutzpartikel im Staubbeutel verschwinden. Das verringert die Gefahr, dass die Steinchen später beim Wischen unbemerkt über die Dielen geschoben werden und sie beschädigen.

Affiliate Link
-29%
Saugroboter iRobot Roomba 981 | Parkett und Teppich, App-Steuerung
Jetzt shoppen
499,00 €699,00 €

Richtig wischen: Baumwolle schlägt Mikrofaser

Sind Staub und die gröbsten Schmutzpartikel entfernt und der Saugroboter zurück in seiner Ladestation folgt Akt zwei beim Laminat oder Parkett reinigen. Das Wischen. Und auch hier gibt es die eine oder andere Stolperfalle, die es zu umkurven gilt. Greifen Sie auf keinen Fall zu einem Tuch oder Lappen aus Mikrofaser. Die Kratzer, die diese ansonsten passablen Putzhelfer auf Parkett hinterlassen, sind zwar nicht tief, aber durchaus sichtbar. Weiche Baumwolltücher oder Bodenwischer aus dem Naturprodukt sind also das Mittel der Wahl. Ein geeignetes Bodenwischer-Set ist hier erhältlich.  

Affiliate Link
PrimeMop | Bodenwischer aus Baumwolle für Parkett
Jetzt shoppen
34,90 €

Regel Nummer 1 beim Wischen: Weniger Wasser ist mehr. Holz und Wasser sind nicht die besten Freunde. Selbst wenn das Parkett versiegelt ist, sollte der Wischmopp stets richtig ausgewrungen und nur im nebenfeuchten Zustand gewischt werden. Ein Schwapp spezieller Parkettreiniger verbessert das Wischergebnis. Wer einmal die Woche Hand an den Boden legt, pflegt und schont sein Parkett gleichermaßen. Etwas Vorsicht ist bei hartnäckigen Flecken geboten. Hier helfen Hausmittel wie ein Mix aus Wasser und Allzweckwaffe Salmiak oder etwas Terpentin

Parkett reinigen: Die 5 wichtigsten Regeln im Überblick

  • Erst saugen, dann wischen
  • Stabsauger oder Saugroboter mit hoher Saugkraft verwenden
  • Sauger mit Bürstenaufsatz für Parkett bestücken
  • Wischen mit Baumwoll-Mopp statt Mikrofasertuch
  • Weniger Wasser ist mehr: Nebelfeucht statt klatschnass

Wer viele Jahre Freude an seinem Parkett haben möchte, muss nicht zur Reinigungsfachkraft mutieren. Es genügt vollkommen, eine Handvoll Tipps im Hinterkopf zu haben und diese beim Parkett reinigen hervor zu kramen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

js

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker