HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000107166 StechusKaktus

Warum hat die SPD in Bayern verloren und die Grünen gewonnen?

Meine These: Die meisten Menschen wählen aus dem bauch heraus. Und der Kontrast der Spitzenkandidatinnen konnte nicht grösser sein. Auf der einen Seite eine stets missmutig aussehende SPD-Kandidatin, die nur noch von den Moderatorinnen von Frontal 21 übertroffen wird. Auf der anderen Seite eine lebensbejahende Kandidatin der Grünen, die in ihrer positiven Ausstrahlung geradezu ansteckend wirkte.
Kaum einer interessierte sich noch für die Themen. Denn gegen Flächenverbrauch zu sein und gleichzeitig das Mietproblem lösen zu wollen widerspricht sich ja eigentlich. Kümmerte keinen.

Wie seht ihr das?
Antworten (83)
bh_hubsi
Also das mit den Kandidatinnen stimmt.
Dat Natascha hat nur "kostenlose Kita" und "bezahlbarer Wohnraum" in die Kameras gebrüllt mit ihren missmutigen Gesicht.
Das mit dem Kitas macht jetzt der Aiwanger und nun wird es krass:
Alle reden von der stinkenden Luft in München und den fehlenden Wohnungen.
Hier hätte der H.J. Vogel, G. Konawitter, C.Ute und der D. Reiter (alle SPD) seit 1985 OB's in München, sich des Themas schon längst annehmen können (wie auch in Nürnberg, Regensburg, Passau, Erlangen, Bamberg, Fürth, usw.)

Neben der nicht vermittelbaren Kandidatin ohne echte Themen, waren die doppelten Haltelinien verbraucht.

Nicht einmal mein Schwiegervater (85Jahre) hat die mehr gewählt und der hat die SPD immer gewählt.
Musca
Wahlergebnisse auf dass äußere von Kanditaten / innen zu schließen, gut , kann man machen. Körpersprache und allgemeine Erscheinung spielen eine große Rolle.
Aber ich halte die Wählerschaft für so souverän, die meisten jedenfalls, sich für Themen zu interessieren, von Themen betroffen zu sein.
Die Wählerschaft für blöd und uninteressiert(Kaum einer interessierte sich noch für die Themen. Denn gegen Flächenverbrauch zu sein und gleichzeitig das Mietproblem lösen zu wollen widerspricht sich ja eigentlich. Kümmerte keinen.
zu erklären ist genau das , was kein Mensch brauchtKaum einer interessierte sich noch für die Themen. Denn gegen Flächenverbrauch zu sein und gleichzeitig das Mietproblem lösen zu wollen widerspricht sich ja eigentlich. Kümmerte keinen.
StechusKaktus
Dein Wort in Gottes Ohr. Wie sehr würde ich mir wünschen, dass Wähler schwierige Probleme verstehen und dann diejenigen wählen, die ihrer Ansicht nach diese Themen am besten meistern.
Hier erkenne ich das nicht: CSU wird aus Gewohnheit gewählt, SPD kam trotz vernünftiger Lösungen durch die Kandidatin unsympathisch rüber, AfD wählen die tumbem Protestler, denen man sowieso nichts erklären kann.
Und dann dieser jugendliche und fröhliche Sonnenschein ohne Lösungen von den Grünen.

Hey, worauf sollte denn das Ergebnis zurückzuführen sein?
Sicher nicht auf die Themen im Wahlkampf. Warum sind die Grünen so erfolgreich, seitdem KGE durch AB ersetzt wurde? An den Themen hat sich doch nichts geändert. Sie sieht einfach besser aus.
StechusKaktus
Dein Wort in Gottes Ohr. Wie sehr würde ich mir wünschen, dass Wähler schwierige Probleme verstehen und dann diejenigen wählen, die ihrer Ansicht nach diese Themen am besten meistern.
Hier erkenne ich das nicht: CSU wird aus Gewohnheit gewählt, SPD kam trotz vernünftiger Lösungen durch die Kandidatin unsympathisch rüber, AfD wählen die tumbem Protestler, denen man sowieso nichts erklären kann.
Und dann dieser jugendliche und fröhliche Sonnenschein ohne Lösungen von den Grünen.

Hey, worauf sollte denn das Ergebnis zurückzuführen sein?
Sicher nicht auf die Themen im Wahlkampf. Warum sind die Grünen so erfolgreich, seitdem KGE durch AB ersetzt wurde? An den Themen hat sich doch nichts geändert. Sie sieht einfach besser aus.
Jonathankinderkram
Die Niederlage der SPD lag nicht an der Kohnen. Mit ihrer Sachlichkeit hob sie sich sogar wohltuend ab von den keifenden CSU-Granden und so manch anderem Populisten. Da schlägt die Bundespolitik durch und der völlig ruinierte Ruf der SPD mit ihren Eiertänzen, gebrochenen Ankündigungen und - fast schon historisch- mit ihrem Verrat am Arbeitnehmerklientel. Man riecht förmlich die Angst der SPD als ehemalige stolze Volkspartei nunmehr in die Bedeutungslosigkeit zu versinken und auf Dauer einstellige Ergebnisse einzufahren. Wie wir alle wissen – Angst ist ein schlechter Ratgeber. Ich persönlich nehme ihr zudem das Festhalten an Schröder krumm, der sich seinerzeit fast nahtlos aus der Politik in den Aufsichtsrat von Gazprom begab und einen Typ als seinen Freund bezeichnet, der unter dem Strich ein noch schlimmerer Autokrat als Erdogan ist.
Wer will heute noch mit Sicherheit sagen wofür die SPD eigentlich steht?!
Die Grünen sind sich dagegen in ihrer Kernprogrammatik seit 40 Jahren treu geblieben auch wenn so mancher Unfug darunter ist. Das wird nun zunehmend honoriert zumal auch der vorhergesagte Klimawandel inzwischen vom Mainstream anerkannt wird.
Dorfdepp
@ StechusKaktus

Deine Ausführungen lassen darauf schließen, dass du in Bayern die SPD favorisiert hättest. Nach den Spielregeln der Demokratie hätte sie dort sogar die Wahl gewinnen können, hat sie aber nicht. Jetzt nachzutreten ist auch keine Lösung.
Tom Bombadil
Viele sehen den deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit ab dem Jahr 2005 als Verdienst von Schröder an. Neben wirtschaftlichen Erfolgen hat Schröder aber auch klare Kante gezeigt gegen die Kriegstreiberei von George W., sodass Deutschland fast noch für die USA zum Schurkenstaat wurde. Dass Politiker nach ihrer Amtszeit irgendwo einen Job in der Privatwirtschaft annehmen ist durchaus üblich. Nur bei Schröder haben sich die Leute komischerweise so extrem aufgeregt darüber. Insgesamt ist Schröder für mich einer der besten Kanzler Deutschlands.
moonlady123456
Manchmal gelingt es einem der User hier doch noch, mich völlig zu verblüffen.
Darüber, wie verschieden die Sichtweise und damit die Beurteilung von Menschen ausfällt, die man nur aus den Fernsehen kennt.
Ich habe Frau Kohnen genau einmal in der Mediathek gesehen, vor ein paar Tagen, und ich muss sagen, mich hat selten eine Politikerin derart beeindruckt. Ich kenne die Kandidatin der Grünen nicht, kann dazu folglich überhaupt nichts schreiben. Aber bei Natascha Kohnen kam Sehnsucht in mir auf, dass einmal solche Menschen wieder etwas in unserer Politik zu sagen hätten.
Gut, ich habe ihr auch zugehört, fand, sie mache einen wirklich kompetenten Eindruck und im Laufe der Sendung stellte sich heraus, dass sie nicht laberte, sondern wirklich Ahnung von dem hatte, was sie gerne verbessern wollte. Ob sie sonst "stets missmutig" war...keine Ahnung. Sie überzeugte mich sachlich. Es war ein solch wohltuender Kontrast zu den alten Grantlern 60 ++, die sonst dort immer zu hören und sehen waren. Sie hatte eine sehr ehrliche und warmherzige Ausstrahlung. Sie blieb ruhig, auch bei etwas dümmlichen Fragen. Wurde niemals beleidigend. Sie ist vielleicht ein wenig leise, mich stört das nicht, Hau-Draufs hat es in Bayern wahrhaftig mehr als genug. Würde sie nächste Woche in Hessen antreten, könnte sogar ich meinen Schwur brechen und der SPD noch einmal eine Chance geben, was ich bei dem realen Angebot an Personen keinesfalls machen werde.
Der stern
Die SPD ist nicht mehr wählbar.
Der Soli sollte abgeschaft werden noch 2019.
Das hat vor den Wahlen auch die SPD zugesagt!!!!!!!!!
Und nun wird einfach die zusage von dem neuen möchtegern Finanzminister Scholz gestriechen.

In HH hatte er keine Zukunftmer ALS BM.

Und jetzt wird alles was vor den wahlen zugesichert wurde einfach gestriechen, dabei hatte der Wirtschaftsminister Altmaier kurz vor den Bayernwahlen nochmal zugesagt das der Soli noch 2019 gestriechen wird .Der Scholz,sprich die SPD ,hat in Deutschland ausgespielt . Diese Partei hat keine Zukunft mehr !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Für Soli streichung soll kein Geld dasein,aber diätenerhöhung und jedes Jahr über 500000 Milionen an die Kirchen zusätzlich zu der Kirchen steuer ,da ist genug Geld da ,Eine Unverschämtheit und Betrug am Bürger Deutschlands

Da wählen wir lieber die AFD!,,,
Leeraner
Zitat Goethe:

"Ich habe nichts gegen die Menge;
doch kommt die einmal ins Gedränge,
so ruft sie um den Teufel zu bannen,
gewiss die Schelme, die Tyrannen. "

Vor 200 Jahren, vor 80 Jahren, jetzt und immer wieder Thema.

Wer Angst hat vor der Zukunft, sollte eine Partei mit konkreten Vorschlägen und Visionen wählen für die Zukunft, nicht die kleingeistigen, nationalen, ewig Gestrigen.
Dorfdepp
Also würde Goethe, lebte er noch, nicht die SPD wählen. War das so gemeint?
moonlady123456
Ja, Dorfdepp.


primusinterpares
@Leeraner. Bravo, endlich ein trefflicher, geistreicher Beitrag.

Aber leider, wie du siehst, verstehen die Schmuddelparteifreunde nix.
Der stern
Es ist nicht wichtig.wie eine Partei sich nennt .Es ist wichtiger .dass diese Partei was für uns Bürger tut und nicht für die Partei selbst !!!!
dschinn
Meine Fresse...

Die Grünen haben zugelegt, die anderen verloren und es ändert sich trotzdem nix.

Ach ja, das mit dem Soli ist interessant. Mit welcher Begründung nochmal wird der aufrecht erhalten?
Ach stimmt... leere Kassen.
Warum sind die Kassen nochmal leer?

Und welche Lobby hat Interesse, billigen Wohnraum zu generieren?
Niemand?
Mist!

Hört sich nach Sackgasse an für mich.

Gut das ich Söder gewählt habe!




Nicht
Leeraner
Dorfdepp passt ja!
Also nochmal: Natürlich sollte man nicht die AfD wählen, sondern die Parteien, die - auch wenn es zur Zeit etwas zum Stillstand gekommen ist, langfristig ein Konzept haben. So war es gemeint. Egal wen, nur nicht die mit der rechten Gesinnung. Für sowas ist die Welt langsam zu klein geworden.
Nochmal Goethe. diesmal ausgelegt: Wer wenig Geist besitzt, der hat vor allem Angst und neigt dazu, diejenigen zu wählen, die seinem Intellekt und seiner Weitsichtigkeit entsprechen. Diese täten gut daran, die Welt zu sehen, wie sie ist und sollten auch mal über den Tellerrand schauen. Leider erreichen die etablierten Parteien diese Wähler nicht mehr, kurze heftige Parolen ohne Ansätze einer eigenen, realistischen Perspektive haben schon immer den Mob fasziniert. Aber mit Geschrei und populistischen Äußerungen kennen wir uns ja in der Geschichte aus...
Wie gesagt, es wiederholt sich immer alles.
Und - Dummheit stirbt nie aus.

Dorfdepp
@ Leeraner

Natürlich war es von mir etwas flapsig gemeint, die SPD als Gestrige zu bezeichnen, aber wenn man sich die so ansieht, fällt einem kaum etwas anderes ein. Genosse Trend ist schon seit langer Zeit in Rente.

Die AfD ist für mich genauso unwählbar wie die Linke, das sind beides Extremisten, auch wenn die einen z.Zt. Kreide fressen. Beide Parterien wollen das derzeitige System überwinden.

Mir ist jetzt nur nicht klar, was mit rechter Gesinnung gemeint ist. Für viele gibt es keine Grenze zwischen rechts (demokratisches Spektrum) und rechtsextrem mehr, die werfen alles in einen Topf. Das würde Goethe als Dummheit bezeichnen, weil die Differenzierung fehlt und nur die Ideologie zählt.
Tom Bombadil
Bis jetzt habe ich hier nur über Parteien gehört, die nicht wählbar sind. Gibt es denn auch Parteien, die eurer Meinung nach wählbar sind oder ist die beste Option tatsächlich, nicht zur Wahl zu gehen?
Cheru
Die PARTEI?
Tom Bombadil
Ausgenommen dschinn und "der stern", um präzise zu sein.
moonlady123456
Die Piraten
Lempel
Leeraner, woher hast du denn dieses Goethe Zitat »Wer wenig Geist besitzt, der hat vor allem Angst.«?

Ich glaube eher, dass dumme Menschen kaum Angst haben.

Wir hatten mal eine Frau aus Laos in unserer WG. In ihrer Dummheit war sie weise: »Don’t think! If you think you worry.«

Lempel
Tom Bandil, ich stimme dir zu [Zitat]: »Bis jetzt habe ich hier nur über Parteien gehört, die nicht wählbar sind …«
Aber weshalb hat die AfD einen so großen Zulauf?

Ich stehe politisch so weit rechts, dass ich froh bin, dass die Erde rund ist, sonst würde ich über den Rand runterfallen.

Natürlich lebe ich einem anderen Land mit anderen Prioritäten als Deutschland. Ihr lasst jeden rein. Wir nicht. Wir suchen uns aus, wer uns besuchen darf, und wer hier bleiben darf. Unsere Grenze ist geschlossen gegen People Smugglers, und seit fünf Jahren ist nicht ein einziger Asylum Seeker in den beiden Ozeanen, die uns umgeben, abgesoffen, dabei bei euch im Mittelmeer tausende.
Es gibt aber bessere Fotos bei euch, mit dem toten Jungen am Strand.
Leeraner
Wir suchen uns aus, wen wir reinlassen und wen nicht...
Wenn sich die Welt so weiterdreht, werden wir uns alle nicht mehr aussuchen können, wer wann kommt. Wir leben in einem tollen Land, jeder beneidet uns darum. Wir können uns ein Leben im Krieg oder mit Hunger gar nicht (mehr) vorstellen. Natürlich war die völlig unkontrollierte Einreise von Menschenmassen vor 2 Jahren nicht gerade glücklich. Wir wollen hoffen, dass dies einmalig bleibt. In der Zukunft gilt es doch, zu verhindern, dass es in den Ländern dieser Flüchtlinge gar nicht erst dazu kommt, dass sie ihr Land verlassen müssen. Dies macht ja keiner, der nicht wirklich in Not ist. Jeder sollte sich einmal vorstellen, aus Not nach z. B. Kolumbien zu flüchten. Die Kultur, die Sprache, alles ist anders als man es gewohnt ist und als Ausländer werde ich dort so behandelt wie viele Flüchtlinge hier behandelt werden.
Es gilt doch zu verhindern, dass sich unter diese Flüchtlinge Leute mischen, die aus anderen Beweggründen in unser Land wollen und hier Terror verbreiten. Diese Leute waren jedoch eine verschwindend kleine Minderheit, die eine aber eine Menge Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Nochmal zu Goethe: Es war frei ausgelegt, hatte ich auch gesagt. Hier aber der vollständige Text:
"Mit dem Nationalhass ist es eine eigene Sache. Auf den untersten Stufen der Kultur wirkt er immer am stärksten. Es gibt aber eine Stufe, wo er ganz verschwindet und wo man gewissermaßen über den Nationen steht, wo man Glück und Wehe eines Nachbarvolkes empfindet als wären sie dem eignen begegnet."

Das wäre doch mal eine tolle Zukunftsperspektive!
elfigy
You, you may say I'm a dreamer
But I'm not the only one
I hope someday you will join us
And the world will live as one

John Lennon
Geyerwally
Ja Ja ....
Martina
Auch die SPD wird irgendwann wieder wissen, daß der Wurm dem Fisch schmecken muß und nicht dem Angler.
Lempel
Hallo Leeraner,
[Zitat]: »Wir leben in einem tollen Land, jeder beneidet uns darum.«

Das denkst du ja anscheinend, und es scheint dich glücklich zu machen, das ist gut so. Ich kenne keinen einzigen Menschen, der euch darum beneidet in einem so kleinen, engen Raum zu leben.

Deine Annahme, dass nur Menschen, die in wirklicher Not sind, ihr Land verlassen, teile ich nicht.
Es sind keineswegs die Ärmsten eines Landes, die den Versprechungen nach einem Leben in Reichtum in Europa folgen, sondern Menschen, die es sich leisten können, die People Smugglers zu bezahlen.

Es gibt Menschen, die eine andere Kultur, Sprache und Umgebung nicht als Last empfinden, sondern als Bereicherung. Und es gibt Menschen, die arm sind und glücklich, weil sie nicht wissen, dass sie arm sind.

Ich habe eine zeitlang in Malawi gelebt. Eines der ärmsten Länder der Erde. Aber mit den glücklichsten Menschen. Nicht ein einziger Mensch dachte daran, nach Deutschland zu flüchten.

Und was Goethe angeht, einer der klügsten deutschen Köpfe – natürlich nicht so klug wie Arthur Conan Doyles Sherlock Holmes – er (Goethe) mag die Einwanderungsflut »Wir schaffen das« voraus gesehen haben. Du kennst den Zauberlehrling, daher nur ein Ausschnitt:

»Und sie laufen! Naß und nässer
Wirds im Saal und auf den Stufen:
Welch entsetzliches Gewässer!
Herr und Meister, hör mich rufen! -
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister,
Werd ich nun nicht los.«

Ich beneide euch um Angela Merkel. Sie steht in einer Reihe mit Konrad Adenauer und Willy Brandt für das, was Deutschland heute ist: Ein kleines aber respektiertes Land. Vielleicht bekommt sie ja auch das noch hin:

»In die Ecke,
Besen! Besen!
Seids gewesen!
Denn als Geister
Ruft euch nur, zu seinem Zwecke,
Erst hervor der alte Meister.«

Man wird es sehen.
Lempel
elfigy,
manchmal haben wir »something in common«.

Imagine there's no heaven
It's easy if you try
No hell below us
Above us, only sky
Imagine all the people living for today
Imagine there's no countries
It isn't hard to do
Nothing to kill or die for
And no religion, too
Imagine all the people living life in peace
Jonathankinderkram
Lempel und Elfigy: Die Besten sterben jung. John Lennon, Frank Zappa, Bob Dylan ist auch nicht mehr das, was er mal war und ob Konstantin es noch mal schafft seinen Zorn deftig zu artikulieren ? Ich weiß es nicht! Die Avantgarde nennt sich heute Bushido, Kollegah und singt ihren Ghettosound im fetten Mercedes AMG. Ein sozialkritisch bissiger John Lennon hat noch nie so gefehlt wie heute in Zeiten von Trump und AFD: Ihr dahinten könnt bitte mitklatschen, die vorne in der ersten Reihe können ja derweil mit ihren Juwelen klimpern… Was bleibt in dieser Situation außer mit Wehmut in Foren dümpeln: Eine Band gegen rechts gründen ? Oder falls die Musikalität nicht reicht : politisches Cabarett? Wir – die nicht mehr allerjüngsten – sind wir nicht in einer ähnlichen Situation wie die Bremer Stadtmusikanten?
Dorfdepp
Dummes Gelaber löst kein einziges Problem.
Dorfdepp
Ist der Kevin die Lösung, oder ist das auch nur ein Selbstdarsteller wie der Horst, ohne Rücksicht auf die Partei?
Dorfdepp
Wenn die Besten jung sterben, viele mit 27, was sind wir dann. Der Abschaum, der nicht an Drogen zugrunde gegangen ist?

Ein wenig Denken hat noch niemandem geschadet. Versuch es einfach mal, es schafft mehr Befriedigung als das Nachbeten von Stereotypen.
moonlady123456
Ich wäre ja schon zufrieden,wenn diesmal die Wahlbeteiligung ähnlich hoch wäre wie in Bayern ...
So bescheiden wird man in D, Anno 2018.
primusinterpares
@Dorfdepp.
Der Dumm hält für dumm, was er nicht versteht.
Der Dümmste posaunt das noch laut in die Welt.
Der stern
Was sind das nur für Antworten hier.
Leute habt Ihr es immer noch nicht verstanden
Es geht hier um unser hart erarbeitet Geld.welches von der noch regierenden Kroko ausgegeben wird.
Nochmal .1.
die Renten werden sinken.aber für Beamte und Politiker werden die Pensionen immer weiter steigen.
2.die Regierung verschenkt jedes Jahr an die 2 Kirchen über 500000 € .zusätzlich zur kirchensteuer das ist unser Geld !!!
3.wir arbeiten fast ein halbes Jahr nur für Abgaben .erst im 7 Monat erarbeiten wir den arbeitslohn für uns.
4.der Staat gibt jedes Jahr über 30 Milliarden € für Leute aus.die in Deutschland nichts zu suchen haben.das ist unser Geld!!!
5. Jeder von uns zahlt zu viel stromgeld.weil der Staat den Strom für Grosse firmen billig verkauft .normalerweise müsste der Strom in deutschland 20% billiger sein .Wie in unseren Nachbarländern. Aber im Gegenteil.der Staat verdient an uns immer mehr
Es gibt noch sehr viele andere Punkte. Die nicht korrekt und nicht ok sind.
Ich weiß nicht .ob das alles für euch ok ist .vielleicht habt ihr ja genug Geld ABER FÜR MICH UND MILLIONEN ANDERE MENSCHEN in Deutschland ist das nicht Ok.es ist Betrug an den Bürgern.
Also ich weiss was zu wählen ist jetzt in Hessen und später Auch!!!!!!!!!!!!
Jonathankinderkram
Lieber Dorfdepp, John Lennon starb nicht mit 27 an Drogen, sondern wurde mit 40 von einem Verrücktem erschossen, vermutlich weil der mit seiner Tat in die Geschichtsbücher eingehen wollte.
Seine Songtexte haben damals viel bewegt, der unsterbliche Titel Imagine sowie Texte von Bob Dylan haben vielleicht ein klein wenig mit dazu beigetragen den Vietnamkrieg so unpopulär in der Jugend zu machen, dass er für die USA schließlich nicht mehr tragbar wurde. Vielleicht!? Von wegen Stereotypen: Manchmal macht es Sinn im Älterwerden zurückzuschauen und zu vergleichen was hat sich seitdem verändert? Das frag ich mich z.B. wenn ein 15jähriger die Nase über mein 20€ Billighandy rümpft und dabei selbst auf der Suche nach einem Nachfolgemodell für sein Samsung Galaxy S7edge ist, auf das er sogar noch Garantie hat. Kann man von einer Jugend mit diesen Sorgen erwarten, dass sie in ähnlichen politischen Kategorien denkt wie die Protestjugend der 60er bis 80er Jahre? Welches Menschenbild vermitteln Texte von Bushido, Freiwild, u.v.a. ? Damit Du nicht auf falsche Gedanken kommst – ich gebe der jungen Generation daran keine Schuld!!
elfigy
Was für ein Geschwafel.
Begreifst du nicht, dass "der Staat" auch aus dir besteht und du die Abgaben auch für dich selber zahlst. Dass alles was aus Steuern, Krankenversicherung und Rentenversicherung bezahlt wird, auch für dich ist?
Und wer behauptet das mit den Renten? Hast du da eine seriöse Quelle?
30 Mia. für Leute, die bei uns nichts zu suchen haben? Wie kommst du auf diesen Betrag? Der hat sich ja über Nacht verdoppelt. Und was sollen das für Leute sein? Du kennst offenbar unser Grundgesetz und unsere Gesetze nicht, oder du lehnst sie ab.
Das mit den Stromkosten stimmt so auch nicht. Und für Energiesubventionen gibt es Gründe.
Es gibt eine Menge zu verbessern, es ist nicht alles gerecht bei uns und Verschwendung von Steuern findet auch statt. Aber weisst du ein Land, in dem alles besser ist? Du hast großes Glück, dass du hier leben darfst.

Und wenn du nun deine Alternative für Deppen wählst, dann mach das. Du weisst hoffentlich, dass du mit denen selber für Alter und Arbeitslosigkeit vorsorgen musst.
Und dass dann eine Menge Wahnsinniger mit scharfen Waffen herumlaufen. Die wollen die Überprüfung von Leuten, die Waffen kaufen wollen abschaffen. Also unser Land unsicher machen. Und falls du arbeitslos wirst, kommst du in ein Arbeitslager. Die nennen das "Maßnahmen". usw usw , die Liste der Ungeheuerlichkeiten ist noch lang.
Ich glaube, das weißt du alles nicht.
Und du nennst dich "der Stern", der hellste bist du nicht. Eher ein Irrlicht.



moonlady123456
Liebe elfi,

was meiner Ansicht nach am deutlichsten klar macht, wes Geistes Kind die AfDeppen sind, ist ihr Plan, die Strafmündigkeit bei Kindern auf 12 Jahre herabzusetzen. Als nächstes kommen dann wahrscheinlich geschlossene Erziehungslager für die jungen Straftäter.
Das sagt doch eigentlich schon alles, oder?
Jonathankinderkram
Und an den Stern über mir mit seinem Appell für die braune Alternative: ihre Vorgängerpartei im Geiste hatte seinerzeit die Juden für jeglichen sozialen Mißstand verantwortlich gemacht, heute sind es die Asylbewerber, die angeblich den deutschen Volkskörper überfordern. Ich arbeite für junge Leute, die zur Zeit zu dritt oder zu viert in GU-Zimmern hausen müssen, die vom Bundesamt abgelehnt wurden obwohl sie ein Massaker überlebt haben, obwohl ihr Körper von Folterspuren übersät ist. Ich versuche – oft vergeblich – gegen Knüppel anzukämpfen, die man zwischen ihre Beine wirft, damit sie keine Möglichkeit bekommen sich zum Altenpfleger ausbilden zu lassen oder eine Lehre im Handwerk zu absolvieren, die sich auf der Straße, in öffentlichen Verkehrsmittel rassistische Bimbokommentare anhören müssen. Vielleicht hast Du ja Kinder, die Dich im Alter pflegen werden und Dir das Altersheim ersparen. Vielleicht kommt bei Dir der Klempner noch adhoc, wenn Du einen Wasserschaden hast. Vielleicht hast Du es aber später mal mit Altenpflegern zu tun, die einfach an Dir lustlos ihren Hauruck-Job erledigen oder vielleicht mußt Du mal wegen zu langer Wartezeit Deine Wasserleitung selbst reparieren. Dann denk bitte an die vielen Jungs, die diese Arbeit ordentlich für Dich erledigt- und dabei Steuern und Rentenbeiträge bezahlt hätten, …..wenn man sie nur gelassen hätte.
Lempel
Moony,
was ist denn falsch daran, dass man Kindern einen Zufluchtsort bietet, wenn die Eltern versagt haben?
Lempel
Ach Gott, Johanneskinderkram »Kommt aller her, wir schaffen das!«
Und dann schafft ihr es nicht. Ihr habt es nicht geschafft. Egal wie ihr euch dreht oder windet.

Ihr wollt deutsche Gutmenschen sein und euch dabei gut fühlen. Die tausenden von verreckten Menschen im Mittelmeer interessieren euch nur für ein Foto eines toten Jungen am Strand.

Was habt ihr denn geschafft, anderes als dass Asylheime angezündet werden und zehntausende Menschen in KZs darauf warten, wieder in ihre friedliche Heimat zurück geflogen werden?
Jonathankinderkram
Lempel: wenn Deine Quintessenz etwas klarer ausgefallen wäre, könnte man/frau mit Dir darüber reden. Sollen sie sich nun lieber zuhause massakrieren lassen, in der Wüste verdursten oder im Mittelmeer ersaufen bevor sie nach Deutschland kommen oder nicht Deiner Meinung nach. Vielleicht interessiert das aber auch hier kaum eine S mehr. Vielleicht sollten wir aber manchmal einen Schritt zurücktreten und schauen wohin das wohl noch führen kann. Glaubst Du – ohne Flüchtlinge wäre Deutschland 2018 ein Ort des sozialen Friedens und der Harmonie – ein besserer Ort. Wie war das damals ? Erst die Juden, dann die Zigeuner, dann die Behinderten usw. Das hat doch nichts mit Gutmenschentum zu tun, einer zynischen Wortkreation aus dem AFD-Repertoire. Das zu sehen, das unterscheidet einfach nur Menschen von A...löchern, nicht mehr und nicht weniger….
Der stern
Hallo Elfigy.und alle anderen
Träumt nur weiter so und immer schön Steuern bezahlen damit unsere Politiker und Beamte und Kirchen Ihre Pensionen bekommen.
Die Kirchen in Deutschland haben so viel Geld .das Sie gar nicht wissen wo hin damit
Unser Geld ist das !!! UND fragt mal die Kirchen was die damit machen .du wirst keine Antwort bekommen. unglaublich !!! Aber ihr zahlt ja immer schön ein .du bestimmt auch elfigy.
Du musst genug Geld haben.wenn dich das nicht stört .das der Staat von deinem Geld gut leben kann.: Pensionen.
Sag mir mal .mit welchem Recht diskutiert der Bundestag über unsere Rentenbeiträge .wobei doch diese Beamten das meiste aus dem Topf nehmen und kein einzigen Pfennig einzahlen und dann noch alle Reisen.Spesen krankenkassekosten u.s.w.frei haben.
Und warum in unseren Nachbarstaaten die Menschen 30 % mehr Rente als du später??

Aber euch muss es noch zu gut gehen !!!!!
Der Staat nimmt dir dein Geld weg.siehe Zinsen auf der Bank. Eine Frechheit .das ist Betrug.
Es gibt noch so viele Beispiele .ich glaube du weisst das gar nicht!!!!!
Dorfdepp
@ Jonathankinderkram

Nach deinem letzten Post möchte ich dich bitten, einmal klar Stellung zu beziehen.

Deine Beiträge sind voller Vorwürfe, wie wir mit den Flüchtlingen umgehen. Da fühlt man sich moralisch erhaben, das beruhigt das eigene Gewissen. Aber ohne Alternativen aufzuzeigen ist das leider etwas zu billig.

Dem was du bisher geschrieben hast entnehme ich, dass du befürwortest, dass alle, die zu uns kommen wollen, auch kommen dürfen.

Wirklich? Das schaffen wir nicht. Unsere Sozialsysteme erst recht nicht.

Wir sollen uns schämen, dass Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken.

Sie wissen um die Risiken und fahren trotzdem, obwohl sich inzwischen herumgesprochen haben sollte, dass nicht alle und vor allem so viele hier willkommen sind. Ist das unsere Schuld?

Wenn diese Interpretationen stimmen sollten, wüsste ich nur eine Lösung: Wir richten eine regelmäßige und sichere Fährverbindung über das Mittelmeer ein und garantieren, dass alle zu uns kommen dürfen.

Wenn es das ist, was du willst, dann sage es bitte klar und deutlich. Oder nenne eine Alternative, wie du dir das konkret vorstellst.
Skorti
Warum muss ich grad an den alten Slogan denken:
"Kinder haben Sternchen gern, Sternchen ist das Kind vom Stern" ...

Vielleicht weil hier ein Sternchen in seiner Trotzphase kindisch auf dem Boden rumstampft?

Sternchen, wenn du dich mit Erwachsenen unterhalten willst, DANN SCHREIBE NICHT IN GROSSBUCHSTABEN und verwende nicht ständig Ausrufezeichen!!!!!!!

Das bedeutet für alle anderen nämlich:
"Ich hab keine Ahnung von der Materie, aber ich schreie im großen Chor mit."

Aber dann will ich mal so tun, als kämst du mir erwachsen vor und nehme mal ein paar Aussagen ernst.

"mit welchem Recht diskutiert der Bundestag über unsere Rentenbeiträge"
Nun, weil die Rente einen großen Beitrag des Bundeshaushaltes ausmacht. Ohne den Beitrag aus dem Staatshaushalt gäbe es schon längst nicht mehr soviel Rente oder die Rentenbeiträge lägen deutlich über 20%.
Der Staat schließt die Lücke zwischen den Beiträgen und den Auszahlungen 2012 waren dies 80 Milliarden Euro.

"wobei doch diese Beamten das meiste aus dem Topf nehmen und kein einzigen Pfennig einzahlen und dann noch alle Reisen."
Nein, die Beamten bekommen nichts aus diesem Topf. Die Pensionen der Beamten kommen aus einem ganz anderen Haushalt. Darum heißt es bei denen auch Pensionen und nicht Renten.

"Und warum in unseren Nachbarstaaten die Menschen 30 % mehr Rente als du später"
In welchem Land denn? Mit Sicherheit haben die Rentner in dem Land private Altersvorsorge betreiben müssen.

"Der Staat nimmt dir dein Geld weg.siehe Zinsen auf der Bank."
Aha, nun sicher wird der Vorsitz bei der EZB durch Politiker besetzt, aber die EZB betreibt ihre eigene Zinspolitik mit dem Ziel die Inflation klein zu halten und die Wirtschaft anzukurbeln. Dass die Notenbanken unabhängig agieren, kann man zum Beispiel daran sehen, dass Trump über die FED schimpft wie ein Rohrspatz. Dass die Unabhängigkeit wichtig ist, kann man daran sehen, dass es in der Türkei deutlich bergab geht, seitdem Erdogan die Unabhängigkeit der türkischen Notenbank beendet hat.

Also zusammengefasst:
Du hast scheinbar von nichts Ahnung, aber echauffierst dich toll. Komm ab zur Montagsdemo zu den anderen PeGiDoofen.
Der stern
Skirt

DU HAST JA ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG!!!!!!!!!

DA KANN MAN NUR LACHEN DRÜBER
UND ZAHLE IMNER SCHÖN WEITER DEINE STEUERN EIN
UND NICHT VERGESSEN DIE KIRCHEN.DIE BRAUCHEN SPENDEN SPENDEN SPENDEN
MAN BIST DU UNWISSEND
UND GLAUBE MIR .ICH HABE SCHON IN VIELEN LÄNDER GEARBEITEN
UND WEIS .WOVON ICH
SPRECHE!!!!!!!
ABER DU denkst hier ist alles rechtens in Deutschland.
TRÄUM WEITER!!!!!
solitude33
Schade, wenn ein Mensch in der heutigen Zeit weder des Lesens noch des Schreibens mächtig ist. In welcher Funktion hast Du denn "IN VIELEN LÄNDER GEARBEITEN"? Als Pausenclown?
Sgt_Hartman
Gähn...
elfigy
Der Stern, warte nur, bald holen dich die Männer mit den langärmigen Jacken ab und dann kommst du in ein katholisches Pflegeheim. Da musst du dann eine Schwester aus Nigeria bitten, dass sie Dir den Schaum vom Mund abwischt.
Der stern
Falls es dich interessiert.
Habe gearbeitet in sehr vielen Länder und immer meistens 2 bis 3 Jahre Maschinenbau Bauleitung Grossprojekte
Du Hosenscheisser!!!
Dorfdepp
Warum gebt ihr euch mit diesem Troll ab?
Skorti
Und da gibt es offensichtlich viel Schaum zum Wischen.

Sternilein, so kannst du auf einem Treffen der Deppen rumschreien, die glauben deinen Mist und applaudieren.

Aber belästige niemanden, der einen IQ über Raumtemperatur hat.
elfigy
Ich glaube langsam an eine Sockenpuppe ...
Skorti
Im Verhältnis zu einem anderen Troll finde ich den witzig.
Skorti
Oder um Opal zu zitieren:
Langeweile. Red Dead Redemption, (was ist das eigentlich?) das ultimative Spiel des Jahres für Konsole kommt erst morgen raus.
solitude33
Weil er so herrlich blöde ist und brav über Stöckchen springt, der Herr Bauleiter. Muhhhahah!
rayer
@Skorti
Leider hat Der stern recht. Die Renten sind in einigen Ländern tatsächlich höher und es redet auch kaum einer über arbeiten bis 67 oder 70.
Beispiele: Österreich, Schweiz, Holland, Frankreich die ganzen Skandinavier, es geht. In den Ländern lassen sich die Menschen allerdings weder Alt gegen Jung aufhetzen, noch für dumm verkaufen.
Dorfdepp
Natürlich ist er ein Bauleiter im Maschinenbau. Das merkt man am Habitus und an der dahinterstehenden Bildung. Dass er sich wie ein Proll aufführt, soll nur seine Nähe zu uns niederen Wesen vortäuschen.
Sgt_Hartman
Um meinen Stadtkollegen ein wenig auf die Sprünge zu helfen und warum morgen früh am hiesigen MM was los ein wird....... siehe ....... hier "!!!
solitude33
Der würde von mir nichtmals eine Anstellung als Stehleiter
bekommen. Unterschwellig erinnert er mich irgendwie an einen begossenen Staberder.
Der stern
Immer schön weiter Träumen und Steuern bezahlen.
Übrigens was wird noch mal mit dem Soli bezahlt.

Auch ja .Aufbau Ost .nah Klasse
Also immer schön weiter bezahlen.
Übrigens .mein Erstwohnsitz ist nicht mehr in Deutschland.
Also .Immer schön Steuern bezahlen .Auch für mich.

Viele Grüsse von z.Zeit aus Saudi Arabien
Übrigens sagen die Araber hier .: ihr Deutsche seit doch Idioten .ihr nemmt alle auf .die meinten wollen gar nicht arbeiten. aber die wollen später alle Rente haben .gut das wir keine wie Merkel haben :
elfigy
rayer, das mit der Rente ist bekannt und auch dass bei uns gründlich das Konzept überarbeitet werden muß.

Der Sterntrottel weiß aber nicht, dass seine bevorzugte Partei mit der Rente im Nebel stochert und gar kein Konzept hat. Die letzte Aussage ist von Meuthen und der meinte, man solle alles privat machen.

Witzig ist, die Araber wären quasi froh um ihre Regierung. Das ist der Brüller. Alternativ würden sie einen Kopf kürzer gemacht. Da wär ich lieber froh.

Meine Sockenpuppenvermutungen verdichten sich immer mehr. Wäre ja auch nicht das erstemal.
Der stern
Wenn es hier nur Beleidigungen gibt .Auch gut.ZEIGT NUR VON UNWISSEN .
ÜBRIGENS.
warum zahlen in Deutschland nicht auch Beamte und Politiker in die Renten und Krankenkassen ein??
So wie in anderen Nachbarländer auch.Da sind die Bürger auf die Strasse gegangen und haben solange demonstriert .bis jetzt alle Zahlen (Siehe Die Länder im Beitrag weiter oben).
Aber in D geht keiner auf die Strasse.sonst würde das anders aussehen.und das wissen die Politiker. Und ihr seit ja alle zufrieden!!

Und wenn man in D für Bürgerrechte ist .wird man abgestempelt ans Nati.
Aber in wahrheit sehen das 80 % der Bürger genauso.
Im übrigen gibt es in saudi Arabien keine Steuer auf nichts und mit 4 € kannst dein Tank ganz voll machen.umd jeder ist stolz Araber zu sein.
Hier wird niemand aufgehangen .der normal lebt .im Gegenteil der Staat gibt Darlehen zinsfrei .
Es gibt viele Länder. In dem man besser und günstiger leben kann als in Deutschland.aber Menschen. Die nur jeden Tag die Tagesschau sehen.bekommen vieles nicht mit!!!!!!
Deutschland zahlt jedes Jahr Entwicklungshilfe in milliarden€
z.B. nach Afrika. Ja die freuen sich.aber nur die Reichen.denn da geht das meiste Geld hin.
Solange wir da Geld hin zahlen wird es nie besser für die Menschen .weil die Regierungen ja wissen wir Zahlen wieder .Und halten die Taschen auf.
Und noch was alle sagen Elektroautos brauchen wir..Aber um die Batterien dafür herzustellen wird die Umwelt noch mehr beschädigt und vernichtet!!!!!!!!!
Leute wacht endlich auf und glaubt nicht alles im tv
Lempel
liest das jemand?
Ergo
Wer stolz darauf ist, Araber zu sein, rangiert auf meiner Beliebtheitsskala von 1 - 10 ungefähr bei -3
elfigy
Ergo, gut dass deine Meinung für nix und niemand maßgeblich ist.
Jeder hat das Recht auf sein Land stolz zu sein und es zu lieben. Das bedeutet ja nicht, dass jeder seine Regierung mögen muss. Du bringst das offenbar durcheinander.
Das war grad ganz schön doof von Dir
Offenbar fehlt Dir der Blick über den Tellerrand. Fahr mal hin und du wirst viele herzliche, liebenswerte Menschen antreffen.
Skorti
@rayer
Das in anderen Ländern das Rentenniveau höher liegt, stimmt zwar, aber die Gründe sind vielfältig.

"So gibt es in den Niederlanden zum Beispiel eine Mindestrente, die staatlich garantiert wird. Was darüber hinaus geht, hängt von den privaten Einzahlungen in die Arbeitnehmerversicherung ab. Ähnlich ist es in Schweden: Auch dort wird ein Existenzminimum in der Rente gewahrt, der Rest wird über ein Zusatzrentensystem geregelt."

Also sorgen die zukünftigen Rentenempfänger mit freiwilligen Beiträgen vor.

"Außerdem, so erklärt die Studie der Hans-Böckler-Stiftung, zahlen die Österreicher auch einen höheren Beitragssatz (22,8 % gegen über 18,9 % in Deutschland)"

Zwanzig Prozent höhere Beiträge führen natürlich auch zu höheren Renten.

"Seit dem Jahre 1999 gibt es in Schweden ein neues Rentensystem in Schweden. Es gibt so zu sagen, eine Einheitsrente. Bei durchschnittlichen Löhnen, liegt das Rentenniveau etwa bei 50% des letzten Einkommens. Hat man sehr gut verdient, zum Teil weit darunter."

Auch nicht das, was ich mir wünsche.

Norwegens Rentner stehen gut da: Konsequent wird auf die obligatorische betriebliche Altersvorsorge gesetzt, und langfristig hilft, dass der Staat für seine Rentenzahlungen auf den weltgrößten staatlichen Pensionsfonds zurückgreifen kann.

Betriebliche Altersvorsorge findet ja so gut wie nicht mehr statt. Dazu wäre es ja auch erforderlich langfristige Arbeitsverhältnisse zu haben. Das entspricht nicht der Hire-and-Fire-Mentalität der heutigen Ausbeuter und internationalen Konzerne.
Als Staat mit großem Ölvermögen kann man auch besser die Renten aufstocken.
Skorti
Sternilein scheint auch den Begriff Bürgerrechte zu verwechseln.

Wer einen Staat wünscht, der die Bürgerrechte schützt, sollte nicht für ein Land schwärmen, in dem es Bastonaden und Todesstrafen gibt, in dem Frauen sich schon freuen dürfen, wenn sie endlich Auto fahren dürfen, aber wegen Unzüchtigkeit bestraft werden, wenn sie eine Vergewaltigung anzeigen und das die eigenen Bürger zu Tode foltert, wenn sie die Botschaft aufsuchen.

Du verwechselst Bürgerrechte mit Rechten, die sich rechte Bürger wünschen. Aber diese rechten Bürger sind niemals deine erträumten 80%.
Dorfdepp
Natürlich kann man als Araber stolz sein, aber worauf? Als Mark Twain 1869 Palästina bereiste, schrieb er von einer öden Wüste. Erst die Juden, die ab 1900 in das Land kamen, haben es nach und nach rekultiviert. Worauf sollten die Araber also stolz sein?
Dorfdepp
@ elfigy

Wir waren im März dieses Jahres in Israel und Palästina, haben die meiste Zeit in Bethlehem gewohnt. Die Palästinenser sind liebe, freundliche Leute, die auch nur leben wollen.

Aber der neue Bürgermeisterkandidat von Ost-Jerusalem spricht genau das an; in den arabisch verwalteten Gebieten funktioniert nichts. Kismet halt.
elfigy
Mit der Antwort blamierst du dich bis auf die Knochen Dorfdepp.
Zu einer Zeit, als deine fanatischen Christen die alten Bücher der Antike als Teufelswerk vernichteten, sorgten arabische Gelehrte dafür, dass das Wissen nicht verloren ging.
Ich habe dir einen evtl. sogar für dich verständlichen Artikel rausgesucht, dann kannst du dich informieren.

Und darüber hinaus können die Araber auf ihre Gastfreundschaft, auf ihre Küche und auf ihre Freundlichkeit stolz sein.

Hier der Link
https://www.zeit.de/zeit-geschichte/2017/04/entstehung-wissenschaft-islamische-welt-neuntes-jahrhundert-bagdad
elfigy
Na du wirst im Schutz deines Pfarrers eine Pilgerreise gemacht haben, da hast du nur Kontakt zu Palästinensern, die im Tourismus arbeiten. In Israel war ich vor einem Jahr, mit freunden auf eigene Faust, allerdings wohnte ich in Tel Aviv.
Ich war in Jordanien, im Oman, in Dubai, in Ägypten, in Syrien und in Marroko. Wir waren teilweise alleine unterwegs und ich kann nur das beste über die Menschen berichten. So viel herzliches Willkommen erfahren ausländische Touristen bei uns nicht. Die Zeugnisse der Kulturen ist beeindruckend.
Dorfdepp
@ elfigy

Warum so giftig? Es war eine Leserreise, organisiert von unserer lokalen Zeitung. Nicht religiös organisiert.

Weiter: "Mit der Antwort blamierst du dich bis auf die Knochen Dorfdepp."

Ja? Was war daran falsch?

"Zu einer Zeit, als deine fanatischen Christen die alten Bücher der Antike als Teufelswerk vernichteten, sorgten arabische Gelehrte dafür, dass das Wissen nicht verloren ging."

Für das, was früher war, gehen wir alle in Sack und Asche. Gerade wir Deutschen. Aber ich lebe im Hier und Jetzt. Im Bewusstsein der Vergangenheit, aber auch mit Blick auf die Zukunft. Und da geben arabische Gelehrte aktuell nicht das allerbeste Beispiel ab.

"Und darüber hinaus können die Araber auf ihre Gastfreundschaft, auf ihre Küche und auf ihre Freundlichkeit stolz sein."

Einverstanden. Das hatte ich genauso geschrieben.
ing793
@Elfi: so schwer mir das mit arabischen Wurzeln fällt - ausnahmsweise muss ich Dorfdepp da Recht geben.
Sie sind Meister der Improvisation und reparieren Dir mit 2m Blumendraht den Achsbruch eines 40-tonners. Aber strukturierte, planerische und auf dauerhaftes Funktionieren ausgerichtete Arbeit ist nicht ihr Ding. Und tatsächlich ist meiner Meinung nach "Kismet" ein wesentliches Hindernis dabei. Warum sollte man sich auch engagieren? Wenn Allah es will, wird es funktionieren. Wenn nicht, was kann ich schon daran ändern ...
Matthew
Es kommt selten vor, dass ich ing widerspreche. Aber hier muss es sein!
Die "mediterrane Lebenseinstellung" ist nicht auf muslimische Länder beschränkt, die findet man auch in Spanien, Italien (jeweils römisch-katholisch), Griechenland (griechisch-orthodox). Man findet sie in etwas anderer Form auch in den Ostblock-Staaten (römisch-katholisch, russisch-orthodox, ukrainisch-orthodex und atheistisch).

Es ist ein bisschen ein Teufelskreis: Wo die Organisation nur mäßig funktioniert (aus welchen Gründen auch immer) entwickeln Menschen die Fähigkeit, extrem zu improvisieren und einen gewissen Fatalismus. Wenn sich das mal etabliert hat, ist es kaum mehr möglich eine funktionierende Organisation hinzubekommen. Langfristig zu planen ist unter diesen Bedingungen keine Tugend, sondern nur ein wenig weltfremd.

Ich habe das eine Zeit lang in der erz-katholischen Slowakei miterlebt. Sehr freundliche und intelligente Leute, aber wenn es in der Organisation hakt, wird das nicht in der Organisation begradigt, sondern sofort um alle Standards und organisatorischen Vorgaben herum improvisiert. Und bloß nicht nach oben weiter melden, da könnte sich jemand auf den Schlipps getreten fühlen. Also wird es auch im Großen nicht korrigiert

Kismet ist vielleicht eine griffige Vokabel dafür. Auch wenn es woanders anders heißt oder vielleicht gar keinen Namen hat. Die Einstellung findet man auch in Sibirien oder in Süd-Amerika genauso.

Und was Arbeitskollegen mit arabischen Wurzeln angeht, die haben sich (jedenfalls im Ingenieurbereich) relativ schnell die hiesigen Standards übernommen, was vielleicht daran liegt, dass es hier eine kritische Masse an Kolleginnen und Kollegen gibt, die das vorleben und eben eine funktionierende Infrastruktur (jedenfalls halbwegs). Auch Mediziner mit arabischen oder persischen Wurzeln habe ich nie als fatalistisch erlebt (ich bin zwar selbst kein Mediziner, habe aber im bereich medizinischer Technik einige Zeit eng mit Medizinern zusammen gearbeitet).

Also von wegen Islam und Kismet, das ist, zumindest zu einem großen Teil, grober Unfug.
elfigy
Ich frage mich, ob wir einfach unseren Maßstab anlegen dürfen, was Organisation usw. betrifft. Ganz schön vermessen. Als ob ein gutes Leben davon abhinge. Es ist genau so viel wert, wenn einer eine schöne Ziegenherde hat oder wenn einer am Amazonas geschickt und erfolgreich Fische fängt.
Mit welchem Recht dürften die nicht stolz darauf sein.
Und wenn jemand gut damit leben kann, dass er an höhere Mächte glaubt oder an Kismet, dann lebt er ja nicht schlecht deswegen.
Dorfdepp
Nein, natürlich können sie stolz darauf sein, eine Herde Kamele in der Wüste zu besitzen. Aber dann sollen sie auch dort bleiben.
StechusKaktus
Nach der Hessenwahl ist meine Ausgangsthese ohnehin kaum zu halten ...
Der stern

Der stern
Wenn es hier nur Beleidigungen gibt .Auch gut.ZEIGT NUR VON UNWISSEN .
ÜBRIGENS.
warum zahlen in Deutschland nicht auch Beamte und Politiker in die Renten und Krankenkassen ein??
So wie in anderen Nachbarländer auch.Da sind die Bürger auf die Strasse gegangen und haben solange demonstriert .bis jetzt alle Zahlen (Siehe Die Länder im Beitrag weiter oben).
Aber in D geht keiner auf die Strasse.sonst würde das anders aussehen.und das wissen die Politiker. Und ihr seit ja alle zufrieden!!

Und wenn man in D für Bürgerrechte ist .wird man abgestempelt als Nazi
Aber in wahrheit sehen das 80 % der Bürger genauso.
Im übrigen gibt es in saudi Arabien keine Steuer auf nichts und mit 4 € kannst dein Tank ganz voll machen.umd jeder ist stolz Araber zu sein.
Hier wird niemand aufgehangen .der normal lebt .im Gegenteil der Staat gibt Darlehen zinsfrei .
Es gibt viele Länder. In dem man besser und günstiger leben kann als in Deutschland.aber Menschen. Die nur jeden Tag die Tagesschau sehen.bekommen vieles nicht mit!!!!!!
Deutschland zahlt jedes Jahr Entwicklungshilfe in milliarden€(.Aber der Soli kann nicht abgeschafft werden.da für soll kein Geld Dasein!!!!)
z.B. nach Afrika. Ja die freuen sich.aber nur die Reichen.denn da geht das meiste Geld hin.
Solange wir da Geld hin zahlen wird es nie besser für die Menschen .weil die Regierungen ja wissen wir Zahlen wieder .Und halten die Taschen auf.
Und noch was alle sagen Elektroautos brauchen wir..Aber um die Batterien dafür herzustellen wird die Umwelt noch mehr beschädigt und vernichtet!!!!!!!!!
Leute wacht endlich auf und glaubt nicht alles im tv
elfigy
@der Stern. Bleib einfach dort und belästige uns nicht weiter.
Der stern
Du meinst .weil du mal in Israel und Palästina warst( ALS TOURIST.)
Kennst du dich aus.du hast dort nur DAS gesehen .was du sehen solltest. !!die Wahrheit sieht ganz anders aus.
Ich war dort drei Jahre.aber nicht als Urlauber
Dorfdepp
@ Der Stern

Ich habe lediglich meinen persönlichen Eindruck geschildert, dass die Palästinenser nette und umgängliche Leute sind. Das ist eine klar abgegrenzte Aussage, und mir ist völlig UNKLAR, was man daran FALSCH verstehen kann.

Aber falls mein Eindruck nicht richtig sein sollte, kannst du das natürlich gern korrigieren.