HOME

Afghanische Taliban: "Schatten-Gouverneure" in Haft

Nach dem Militärchef der Taliban sind zwei weitere ranghohe Funktionäre der islamistischen Bewegung festgenommen worden.

Bei den Festgenommenen handle es sich um die "Schatten-Gouverneure" der afghanischen Provinzen Kundus und Baghlan, Mullah Abdul Salam und Mullah Mohammed, handeln, teilte der offizielle Gouverneur von Kundus, Mohammed Omar, am Donnerstag mit.

Die beiden seien bereits vor zehn bis zwölf Tagen in Pakistan gefangen genommen worden - ebenso wie Militärchef Mullah Abdul Ghani Baradar. Mullah Salam wurde laut pakistanischen Geheimdienstkreisen in Faisalabad gefasst. "Spiegel-Online" zufolge gilt der "Schatten-Gouverneur" von Kundus als einer der gefährlichsten Feinde der Bundeswehr in Nordafghanistan. Er werde für mehrere Angriffe auf deutsche Soldaten in Afghanistan verantwortlich gemacht und stehe ganz oben auf den Fahndungslisten der internationalen Schutztruppe ISAF.

Für die Aufständischen in Kundus sei Salam eine "spirituelle Führungsfigur" und Antreiber im Kampf gegen die Bundeswehr und die afghanische Regierung, schreibt "Spiegel-Online" weiter. So habe er das deutsche Lager in Kundus etliche Male mit Raketen beschießen lassen. Die Bundeswehr mache ihn außerdem für Bombenanschläge auf ihre Konvois und die Ermordung von drei Soldaten auf einem Marktplatz im Mai 2007 verantwortlich. Auch bei fast allen anderen Anschlägen auf die Bundeswehr, die seither folgten, soll Salam mitgewirkt haben.

"Er war ein Tyrann"

Die Festnahme Salams, der bis zu 1.200 Aufständische befehligt haben soll, wurde als schwerer Schlag gegen die Taliban in Kundus gewertet. "Er war ein Tyrann, ein sehr grausamer Mensch", sagte Gouverneur Omar. "Wir sind sehr froh, dass er gefasst wurde. Er hat den Friedensprozess strikt abgelehnt." Auch der "Schatten-Gouverneur" der Provinz Baghlan, Mullah Mohammed, war nach Behördenangaben für zahlreiche Anschläge verantwortlich. Er hoffe, dass sich nach dessen Festnahme die Sicherheitslage verbessere, sagte der Polizeichef von Baghlan, General Kabir Andarabi.

Nach NATO-Informationen haben die Taliban in 33 der 34 Provinzen Afghanistans sogenannte Schattenregierungen eingesetzt. Unterdessen wurde die Festnahme von Mullah Baradar auch von US-Seite offiziell bestätigt. Die Ergreifung der Nummer zwei hinter Mullah Mohammed Omar durch amerikanische und pakistanische Geheimdienstbeamte sei "ein großer Erfolg für unsere gemeinsamen Anstrengungen in der Region", sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Robert Gibbs, am Mittwochabend in Washington. Baradar ist der ranghöchste Taliban, der seit der US-Invasion in Afghanistan 2001 gefasst wurde.

APN / APN