HOME

Mexikanische Soldaten lassen Sohn von «El Chapo» laufen

Culiacán - Mexikanische Sicherheitskräfte haben wegen massiver Gegenwehr die Verhaftung eines Sohns des früheren Drogenbosses «El Chapo» abgebrochen. Es gab mindestens acht Tote. Der wegen Rauschgifthandels in den USA gesuchte Ovidio Guzmán López wurde nach Angaben der Regierung gestern in einem Haus in der Stadt Culiacán identifiziert. Dann tauchten demnach schwer bewaffnete Gangster auf - vermutlich gehörten sie dem Sinaloa-Drogenkartell von «El Chapo» an. Die rund 30-köpfige Einheit von Armee und Nationalgarde war den Angaben zufolge in der Unterzahl und zog sich daher zurück.

Olaf Scholz begeistert nicht alle mit seinen Vorschlägen zum Solidaritätszuschlag
Pressestimmen

Vorschlag zum Solidaritätszuschlag

"Gesetzentwurf setzt eine Praxis fort, die man nur als sich auftürmende Murkserei bezeichnen kann"

Donald Trump sagt Demokratinnen, sie sollten in ihre Heimat zurückkehren

Zoff in Washington

Donald Trumps Streit mit Demokratinnen eskaliert: "In mir ist keine Spur Rassismus"

Von Niels Kruse

Brasilien

Möchtegern-Autodiebe fliehen zu Fuß vor ihrem "Opfer"

SDF-Kämpfer nahe Baghus

IS-Dschihadisten leisten in letzter syrischer Bastion erbitterte Gegenwehr

Angela Merkel beim Basketballclub Niners in Chemnitz

Merkel würdigt Gegenwehr gegen rechte Demonstrationen in Chemnitz

Computergrafik des Boeing-Modells.

Nachfolger der SR-71 Blackbird

Boeing will das schnellste Kampfflugzeug der Welt bauen

Von Gernot Kramper
Von den Schiffen der Kirov-Klasse soll die Admiral Nakhimov als erstes mit Zircon-Raketen ausgerüstet werden.

Gegen Trumps Armada

Mit dieser Rakete will Putin Flugzeugträger pulverisieren

Von Gernot Kramper
Irakische Truppen befreiten auch die Stadt Hammam al-Alil südlich von Mossul vom IS

Offensive auf Mossul

Irakische Armee schlägt IS-Gegenangriffe zurück

Rauch steigt über der Ölstadt Kirkuk auf, während Peschmerga-Einheiten Stellung beziehen

Irak

IS rückt auf kurdische Ölstadt Kirkuk vor

Demo in Berlin

Tausende Menschen demonstrieren für und gegen Flüchtlinge

In Köln kam es nach einer Hooligan-Demo zu schweren Ausschreitungen.

Nach Ausschreitung in Köln

Hamburg bereitet sich auf Hooligan-Demo vor

Von Katharina Grimm

TV-Kritik "Schlag den Star"

Das Kampfschwein will raus

Albanien

Drogendorf verteidigt sich mit Panzerfäusten

Fußball-Bundesliga

Lockere Siege für Bayern und Dortmund

1. Bundesliga

Borussia Dortmund schlägt den 1. FC Köln mit 5 -0

Schlacht um Sirte hat begonnen

Libyschen Rebellen schlägt harte Gegenwehr entgegen

+++ Norwegen im Ticker+++

Festnahme ohne Gegenwehr

Erdogan-Wahl in der Türkei

Superstar ohne Gegenwehr

Endlager für atomaren Abfall gesucht

Keiner will den Müllplatz haben

Fußball-Bundesliga

Showdown auf Schalke: Magath geht in die Offensive

Abofallen im Internet

Gegenwehr ist unbedingt nötig

CDU-Parteitag

Merkel zockt mit der Zukunft

Davis-Cup

Deutschland scheitert an Spanien