HOME
stern-Umfrage

Große Koalition: Was halten Sie von der GroKo? Oder sind Sie nur froh, dass die Verhandlungen vorbei sind?

Mehr als vier Monate hat es gedauert; nun aber steht endlich der Koalitionsvertrag. Jetzt, da die Würfel gefallen sind, möchte der stern gerne Ihre Meinung über die neue Groko hören. Stimmen Sie ab!

Kommentar des stern-Herausgebers: Mit Hängen und Würgen: Der Koalitionsvertrag steht! Eine erste Analyse von Andreas Petzold

Man hat es ja fast schon nicht mehr für möglich gehalten, doch nach monatelangen Verhandlungen gibt es nun tatsächlich einen Koalitionsvertrag. Zum vierten Mal führt Angela Merkel (CDU) als Bundeskanzlerin die Regierung. Dass es wieder eine Große Koalition ist, hatten sich vor der Wahl im vergangenen Herbst die wenigsten Wähler gewünscht.

Seither ist viel passiert: die Jamaika-Verhandlungen scheiterten, die Kanzlerin lehnte eine Minderheitsregierung ab, die SPD machte mehrere Kehrtwendungen - und immer noch bleibt das Risiko, dass die SPD-Mitglieder in ihrer Befragung alles zu Fall bringen.

Doch im Grunde steht die neue Groko. Und daher möchte der stern gerne von Ihnen wissen, wie Sie nach all' den zähen Verhandlungen, den Wirren und Wendungen die neue Regierung beurteilen. Fangen wir ganz grundsätzlich an:


Die SPD hatte zunächst eine Beteiligung an einer neuen Regierung kategorisch ausgeschlossen. Nach dem Scheitern der Jamaika-Koalition stellte sie sich dann doch erneut als Koalitionspartner für die Union zur Verfügung. Was halten Sie davon?

Nun bekommen die Sozialdemokraten sechs Ministerien - genauso viele wie die CDU, zählt man das Kanzleramt mit. Unter anderem fallen das prestigeträchtige Außen- und das wichtige Finanzressort an die SPD, die zudem den Vize-Kanzler stellt. Wie sehen Sie das?


Umgekehrt bekleidet die CDU vergleichsweise wenige wichtige Ministerien - zumal das Innenressort an die CSU abgegeben wird. Wie beurteilen Sie diesen Umstand?


Natürlich betonen alle drei Parteien, der Koalitionsvertrag trage ihre Handschrift. Doch wie sehen Sie das?


SPD-Chef Martin Schulz war die wohl größte Reizfigur während der Groko-Verhandlungen. Als SPD-Kanzlerkandidat schloss er ein Ministeramt in einem von Angela Merkel geführten Kabinett aus. Nun will er doch Außenminister werden. Wie beurteilen Sie das?


Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer wechselt als Innenminister von Bayern nach Berlin. Erstmals soll der Bereich Heimat dabei besonders betont werden. Was denken Sie darüber?


Noch ist bekanntlich nicht absolut sicher, ob es wirklich so kommt wie es beschlossen wird. Alles hängt nun von der Mitgliederbefragung der SPD ab, die durchaus umstritten ist. Gut 24.000 Menschen sind dem Aufruf von Juso-Chef Kevin Kühnert Davon einmal abgesehen: Was denken Sie, wie sich die SPD-Basis zur neuen Groko verhalten soll?


Wir sind gespannt auf Ihre Antworten. Über die Ergebnisse der Umfrage werden wir Sie natürlich in Kürze informieren.