HOME

Merkel: Hass, Rassismus und Antisemitismus entgegentreten

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls dazu aufgerufen, Hass, Rassismus und Antisemitismus entschlossen entgegenzutreten. Zugleich forderte sie die Menschen bei den zentralen Feierlichkeiten in Berlin auf, sich nicht entmutigen zu lasen. «Keine Mauer, die Menschen ausgrenzt und Freiheit begrenzt, ist so hoch oder so breit, dass sie nicht doch durchbrochen werden kann», sagte Merkel in der Kapelle der Versöhnung auf dem früheren Todesstreifen an der Bernauer Straße.

Regierungsbeauftragter: Neuer Höhepunkt von Antisemitismus

Die Minister Seehofer, Pistorius und Grote

Innenminister verständigen sich auf Maßnahmenpaket gegen Antisemitismus

Horst Seehofer

Seehofer stellt im Bundestag Sechs-Punkte-Programm gegen Antisemitismus vor

Bundestag debattiert über Antisemitismus

Nach Anschlag auf Synagoge

Bundestag debattiert über Antisemitismus

Bundestag debattiert über Antisemitismus

Aufmarsch von Rechten in Kassel

CDU-Führung fordert härteren Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus

Tausende Menschen bei Demonstration gegen Antisemitismus

Demonstration gegen Antisemitismus in Berlin gestartet

Tausende bei Demonstration gegen Antisemitismus erwartet

Demonstration

Nach Anschlag von Halle

«Unteilbar»: Tausende bei Demo gegen Antisemitismus erwartet

Diese Tür der Synagoge in Halle hielt dem Angriff stand
Pressestimmen

Terroranschlag von Halle

"Jahr für Jahr an Gedenktagen ein 'Nie wieder' - das reicht nach Halle nicht mehr aus"

Bundespräsident Steinmeier vor der Synagoge

Bundespräsident fordert Aufstehen gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus

Anita Lasker-Wallfisch

Steinmeier: Versuche zur "Geschichtsbereinigung" sind unpatriotisch

Gegendemonstranten am Samstag in Berlin

Giffey appelliert im Kampf gegen Antisemitismus an Zivilgesellschaft

Donald Trump

Twitter tobt

Setzt Trump Kritik an ihm mit Antisemitismus gleich? Die Reaktionen haben es in sich

Donald Trump in Wisconsin

Trump verurteilt Antisemitismus und Hass nach Angriff auf Synagoge

Eine weiß-blaue gemusterte Broschüre "Antisemitische Vorfälle 2018" steht auf einem Tisch. Dahinter sitzt ein Mann im Anzug

Fachleute warnen

Mehr Taten, mehr Gewalt: Antisemitismus bricht sich in Berlin Bahn

Erdogan bei Wahlkampfauftritt am 5. März

Erdogan: Islamfeindlichkeit wie den Antisemitismus nach dem Holocaust bekämpfen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier verurteilt zunehmenden Antisemitismus in Deutschland

Macron beim Jahresempfang des jüdischen Dachverbands Crif

Macron verspricht härteres Vorgehen gegen Antisemitismus

Demonstration auf dem Platz der Republik in Frankreich

Vorfälle stark angestiegen

Antisemitismus in Frankreich: Demonstrationen im ganzen Land

Kundgebung gegen Antisemitismus in Paris

Tausende Menschen protestieren in Frankreich gegen Antisemitismus

EU-Gipfel ruft zum Kampf gegen Antisemitismus auf