HOME
Braunkohlekraftwerk

Klima

«Es ist geschafft»: Was der Kohleausstieg bis 2038 bedeutet

Nach dem Atomausstieg will Deutschland als eines der ersten großen Industriestaaten auch aus der Kohle aussteigen. Nach langem Gezerre gibt es ein empfohlenes Ausstiegsdatum - und ein ziemlich teures Preisschild.

Impfen

Masern auf dem Vormarsch

WHO warnt: Impfgegner sind eines der größten Gesundheitsrisiken der Welt

Szene von der überfluteten Seepromenade am Lago Maggiore im November

Nach Verhandlungsmarathon

Co2, Daten, Geld: Die 6 wichtigsten Ergebnisse der Klimakonferenz

Flutschäden in Sachsen

Auch Industriestaaten zunehmend von Extremwetter heimgesucht

Entwicklungsländer fürchten unzureichende Hilfen für Umgang mit Erderwärmung

Weltbank sagt 200 Milliarden Dollar Klimahilfen für Entwicklungsländer zu

Braunkohle-Tagebau und Windräder in NRW

Grüne und Linke werfen Regierung klimapolitisches Versagen vor

Kinder auf dem Schulweg

Unicef beklagt ungleiche Bildungschancen in vielen Industrieländern

Kanadische Arktis nahe des Orts Kuujjuarapik

G-7-Umweltminister beraten in Kanada über Klimaschutz und Meeresmüll

Jean-Claude Trichet im Juli 2018 in Paris

Ex-EZB-Chef Trichet hält Finanzsystem heute für so verwundbar wie vor zehn Jahren

Düstere Prognose für Deutschland

Beratungsfirma

Studie über Deutschland: Diese Gründe sprechen dafür, dass die Zukunft düster aussehen könnte

Von Katharina Grimm
US-Präsident Donald Trump vor dem Abflug vom G7-Gipfel in Kanada

G7-Debakel

Es könnte schiefgehen mit den USA - wie Donald Trump für einen Eklat sorgte

Trump will eine "fairere Handelssituation" für die USA

Trump schlägt zollfreie G7-Zone vor

Olaf Scholz (M.) und Japans Finanzminister  Taro Aso (r.)

USA mit Strafzöllen im Kreis der G7-Länder völlig isoliert

Der IWF-Chefökonom Maurice Obstfeld

IWF sieht die Weltwirtschaft weiterhin in kräftigem Aufwind

Donald Trumps "America first"-Politik macht dem Weltwährungsfonds Sorgen

Trump und seine Politik

Wie "America first" der halben Welt schadet

Monsun in Mumbai: Heftige Regenfälle haben Teile der Stadt lahmgelegt, Menschen fliehen vor der Flut

Verheerender Monsun in Südasien

Die verdrängte Katastrophe: Warum erreichen uns diese Bilder nicht?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan beim G20-Gipfel

Erdogan rudert zurück

Noch ein Klimaschutzhasser?

Protestaktion vor dem Weißen Haus in Washington gegen die Klimapolitik von US-Präsident Donald Trump

Pariser Abkommen

Trumps Ausstieg - eine (Klima)-Katastrophe

Von Marc Drewello
Donald Trump Taormina

Alle gegen Trump

G7-Gipfel schrammt knapp am Fiasko vorbei

Donald Trump bei G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien

G7-Gipfel

Unter Donald Trump sind die USA beim Klimaschutz völlig isoliert

Präsident Wladimir Putin kann sich freuen, die Studie prognostiziert ein sehr gutes Wachstum für Russland.

Langzeit-Studie

Ist Russland in einigen Jahren die stärkste Wirtschaftsmacht in Europa?

Von Gernot Kramper
Wenn die Eltern einladen, wird vielen Jüngeren bewusst, dass sie deren Lebensstandard nicht erreichen werden. 

Einkommens-Studie

Ende des Mittelstands – den Jungen geht es schlechter als ihren Eltern

Von Gernot Kramper
Donald Trump
Interview

Noam Chomsky

Einer der größten US-Intellektuellen erklärt, was Trump möglich macht

Befristete Arbeitsverhältnisse und Entwicklungen wie "Generation Praktikum" drücken in Deutschland die Haushaltseinkommen.

McKinsey-Studie

Ende der Wohlstands-Ära: Die Jungen werden ärmer als ihre Eltern

Von Gernot Kramper
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.