HOME

Europas Staaten besiegeln Fiskalpakt

Waffe gegen Defizitsünder - mit Schönheitsfehlern

Die Schuldenkrise hat Europa an den Abgrund gebracht - auch weil die EU-Staaten die Haushaltsvorgaben aus Brüssel über Jahre geflissentlich ignorierten. In einem Fiskalpakt haben sich jetzt alle EU-Staaten außer Großbritannien und Tschechien zu strikteren Haushaltsregeln und Schuldenbremsen verpflichtet.

EU-Stabilitätspakt

Wie scharf darf die Verschärfung sein?

Deutschland, Frankreich und die EU

Schwieriger Pakt gegen die nächste Krise

Neuer Stabilitätspakt

Merkel und Sarkozy einigen sich auf Bestrafung von Defizitsündern

"Der Teufel steckt im Detail"

Auf dem Weg zu einem neuen EU-Stabilitätspakt

Wichtigste Punkte

EU verabschiedet schärfere Regeln für den Stabilitätspakt

Mehr Kontrolle gefordert

EU will in Haushaltspläne der Länder einbezogen werden

EU-Stabilitätspakt

Staatsdefizit auf Maastricht-Kurs

Föderalismusreform II

Stabilitätspakt für die Länder

Steinbrück

Defizit schon 2006 unter drei Prozent

Defizitverfahren

EU-Kommissar warnt Berlin

Defizit

EU erwartet "heftige Anstrengungen"

Defizitverfahren

Italien bekommt Gnadenfrist

Einigung

EU-Gipfel beschließt Reform des Stabilitätspakts

EU-Stabilitätspakt

Reform-Marathon vertagt

Deutsch-Französisches Treffen

"Nahtlose Übereinstimmung"

Staatsdefizit

Stabilitätspakt einhalten unmöglich

EU-Gerichtshof

Stabilitätspakt darf nicht umgangen werden

EU-Gipfeltreffen

Defizitsünder wollen Stabilitätspakt abschwächen

Haushaltsdefizit

Sparen oder nicht sparen?

Euro-Stabilitätspakt

Neue Schlacht im "Defizit-Krieg"

Währung

Euro unbeeindruckt von EU-Entscheidung zum Stabilitätspakt

Defizitstreit

Lange Nacht der Finanzminister

Finanzkrise

Union: Eichel soll zurücktreten