HOME

Video

Verfassungsrichter verhandeln BND-Gesetz

Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen sowie mehrere ausländische Journalisten sehen ihre Grundrechte eingeschränkt. Ein Urteil wird frühestens in einigen Monaten erwartet.

Roben der Verfassungsrichter im Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Wahl zum Verfassungsrichter

Deutscher Juristinnenbund kritisiert Wahl Harbarths: "Gibt so viele hochqualifizierte Frauen"

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof in Stuttgart

Bundesverfassungsgericht

Klagen gegen Tarifeinheit weitgehend abgewiesen - unter Auflagen

Hat einem Eilantrag zweier Immobilienmakler gegen das Inkrafttreten des sogenannten Bestellerprinzips abgelehnt: Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Foto: Uli Deck/Symbol

Wohnungsvermittler scheitern vor Gericht:

Mieter müssen Makler künftig nicht mehr bezahlen

Koblenz

Verfassungsrichter verhandeln über Rundfunkbeitrag

Neuer Präsident in Ägypten

Machtwechsel im Hauruck-Verfahren

Verhandlung über Eurorettung

Verfassungsrichter suchen Fesseln für die EZB

NSU-Prozess

Verfassungsrichter für Gesetz zur Videoübertragung

Streit wegen Interview

Friedrich weist Voßkuhle in die Schranken

Platzvergabe im NSU-Prozess

Türkei begrüßt Eilentscheidung der Verfassungsrichter

Militäreinsatz im Inland

Verfassungsrichter kritisiert Karlsruher Beschluss

Karlsruher Urteil zum Familienzuschlag

Verfassungsrichter stärken homosexuelle Lebenspartnerschaft

Urteil zu ESM und Fiskalpakt

Karlsruhe lässt die Euroretter zappeln

Strittiges Wahlverfahren

Lammert schießt gegen Verfassungsrichter

Klage gegen ESM und Fiskalpakt

Justizministerin stärkt Verfassungsrichter den Rücken

Klagen gegen Rettungsschirm und Fiskalpakt

Justizministerin erhöht Druck auf Verfassungsrichter

Streit um Wahlrecht in Karlsruhe

Verfassungsrichter halten sich bedeckt

Ex-Ministerpräsident

Verfassungsrichter Müller von Verfahren ausgeschlossen

Telekommunikationsgesetz

Verfassungsrichter geben Nachhilfeunterricht beim Datenschutz

Von Saarbrücken nach Karlsruhe

Bundesrat wählt Müller zum Verfassungsrichter

Saarlands Ministerpräsident zieht sich zurück

Verfassungsrichter für Peter Müller nur "eine Option"

Saarländischer Ministerpräsident

Peter Müller soll Verfassungsrichter werden

Karlsruhe

Verfassungsrichter erlauben Nutzung von Steuer-CD

Fragen und Antworten

Was passiert bei der Vorratsdatenspeicherung?

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.