HOME

Google kauft Fitness-Firma Fitbit für zwei Milliarden Dollar

San Francisco - Der Fitnessband-Pionier Fitbit wird ein Teil von Google. Mit den Ressourcen und der Plattform von Google werde Fitbit schneller Innovationen herausbringen können, erklärte Mitgründer und Chef James Park. Die Daten von Fitbit würden nicht für die Platzierung von Google-Anzeigen verwendet. Zugleich gab es kein Versprechen, Daten getrennt zu lagern, wie einst bei der Übernahme des Smarthome-Spezialisten Nest durch Google. Inzwischen wurde Nest komplett in die Hardware-Sparte von Google einverleibt.

Google kauft Fitness-Firma Fitbit für zwei Milliarden Dollar

Auf Demo gegen den Klimawandel hält ein Mann ein Schild mit der Aufschrift "Act now before it's too late".
Meinung

Ressourcenknappheit

Heute ist Earth Overshoot Day – und keinen interessiert's: Warum mir die Zukunft Angst macht

NEON Logo
Der Erdüberlastungstag rückt immer weiter vor

Menschheit lebt für dieses Jahr fortan ökologisch auf Kredit

Fair Fashion

Nachhaltige Mode

Zwölf Fair-Fashion-Labels, die du kennen solltest

NEON Logo

Kostbare Ressource

Sand wird knapp: Wissenschaftlerin warnt vor Tragödie

Im indonesischen Dumai brennt das Gelände neben einer Palmöl-Plantage. Durch die Rodung wird es als Anbaufläche vorbereitet.

Forscher von Global Footprint

Die Welt lebt für den Rest des Jahres auf Öko-Pump - und Deutschland bereits seit Monaten

Erdüberlastungstag

Ressourcen für 2018 verbraucht – Deutschland lebt ab heute auf Pump

Ein Gorilla-Weibchen säugt ihr Junges

Jagd auf Ressourcen und Buschfleisch

Wie unser "Handywahn" seltene Gorillas bedroht

WWF-Studie zur Umweltzerstörung

Im Jahr 2030 bräuchten wir eine zweite Erde

Google-Doodle zum "Earth Day"

Die Erde als interaktive Scheibe

Der Bundesliga-Check: Schalke 04

Neustart trotz knapper Ressourcen

Von Carsten Heidböhmer

Die Ware Wasser

Der Überfluss wird knapp

Klimafreundlich essen

Butter bei die Fische

Arbeitsmarkt

Mangel an qualifiziertem Personal