A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Libyen

Der Horror auf dem Mittelmeer
Der Horror auf dem Mittelmeer
Wie Schleuser an der Flüchtlingsnot Milliarden verdienen

Wieder sind Hunderte von Flüchtlingen im Mittelmeer ums Leben gekommen. Das Geschäft mit Flüchtlingen ist eine Milliarden-Industrie. Der stern hat sich in der Türkei auf Spurensuche begeben.

Religiöser Hass auf Flüchtlingsbooten
Religiöser Hass auf Flüchtlingsbooten
"Ich sah, wie sie ins Meer geworfen wurden"

Erneut ist die Situation auf einem Flüchtlingsboot eskaliert: Muslime sollen zwölf Christen über Bord geworfen haben. Es ist eine neue Dimension der Flüchtlingskatastrophe auf dem Mittelmeer.

Politik
Politik
Muslime sollen Christen aus Flüchtlingsboot geworfen haben

Die italienischen Behörden ermitteln gegen 15 muslimische Migranten, die auf einem Flüchtlingsschiff zwölf Christen über Bord geworfen haben sollen.

Flüchtlingsboot im Mittelmeer
Flüchtlingsboot im Mittelmeer
Muslime warfen Christen "aus religiösem Hass" über Bord

Christen und Muslime geraten auf einem Flüchtlingsboot in Streit, zwölf Menschen werden ins Mittelmeer geworfen - vermutlich aus "religiösem Hass". Das Entsetzen nach dem Vorfall ist groß.

Bootsdrama im Mittelmeer
Bootsdrama im Mittelmeer
Muslimische Flüchtlinge sollen Christen ins Meer geworfen haben

Bei ihrer Flucht über das Mittelmeer sollen muslimische Flüchtlinge Christen über Bord geworfen haben - 12 Menschen sollen ertrunken sein. Die italienische Polizei nahm 15 Verdächtige fest.

Nachrichten-Ticker
Tote Flüchtlinge: EU streitet Vorwurf der Untätigkeit ab

Die EU-Kommission hat Vorwürfe zurückgewiesen, angesichts der Flüchtlingstragödien im Mittelmeer untätig zu sein.

Politik
Politik
De Maizière: Abgelehnte Asylbewerber schneller abschieben

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Länder aufgefordert, abgelehnte Asylbewerber schneller abzuschieben. Eine Beschleunigung der Asylverfahren nutze nichts, wenn die Menschen trotz Ablehnung und fehlender Schutzgründe bleiben dürften.

Nachrichten-Ticker
Amnesty fordert sichere Wege für Flüchtlinge nach Europa

Nach dem jüngsten Unglück mit einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sichere Wege für Flüchtlinge nach Europa gefordert.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Libyen auf Wikipedia

Libyen (arabisch ‏ليبيا‎ Lībiyā, amtlich Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija, in der amtlichen Kurzform Libysch-Arabische Dschamahirija), ist ein Staat im Norden Afrikas. Er liegt am Mittelmeer und grenzt im Osten an Ägypten und Sudan, im Süden an Niger und Tschad und im Westen an die Maghreb-Staaten Tunesien und Algerien.

mehr auf wikipedia.org