HOME
Humboldt Forum

Eintritt frei im Museum?

Grütters will niedrigschwellige Angebote

Berlins Mitte bekommt mit dem Humboldt Forum einen neuen Anziehungspunkt. Als Lockmittel sollen weite Teile des Forums keinen Eintritt kosten. Reicht das?

Grüne in Österreich entscheiden über Koalition mit ÖVP

Kramp-Karrenbauer (r.) und ihre Vorgängerin von der Leyen

Kramp-Karrenbauer: Habe mich immer sehr schnell in neue Ämter eingearbeitet

Grünen-Chef Habeck

Grünen-Politiker betonen Distanz zu FDP und schließen Jamaika ohne Neuwahlen aus

Neuseeland

Tourismus

Neuseeland verlangt künftig Eintrittsgebühr von Touristen

Guillaume Faury im Februar 2019

Guillaume Faury folgt Tom Enders an der Spitze von Airbus

Schindlers Liste: Karin Leicher von "Cinexx"

Umstrittene Aktion

Kino reagiert: Jetzt bekommen nicht nur AfD-Mitglieder freien Eintritt für "Schindlers Liste"

Menschen, die in einem dunklen Kinosaal sitzen

Zum Gedenken an den Holocaust

AfD-Mitglieder dürfen umsonst ins Kino - und regen sich darüber auf

Kino: Schindlers Liste für AfD-Mitglieder kostenlos

25 Jahre "Schindlers Liste"

Kino verspricht AfD-Mitgliedern freien Eintritt - doch die Partei ist empört

Von Jannik Wilk
Supermarktchef Lars Koch vor seinem Kühlhaus

Clevere Idee

Supermarktchef aus Hessen vermietet sein Kühlhaus – gegen Eintritt

Harry Ebert, Bürgermeister und AfD-Mitglied, steht vor dem Rathaus in Burladingen

Baden-Württemberg

"Sind keine braune Hochburg": Bürger hadern mit ihrem AfD-Bürgermeister

Wohnungen in der City sind hoch begehrt - manche Vermieter wollen einen Extra-Profit herausschlagen.

Wohnungsnot

Neue Abzock-Masche – Mieter sollen 200 Euro Eintritt für Besichtigung bezahlen

Jugendgruppe von der Freiheitsstatue

Reisetipps USA Teil 2

Eintritt nur mit Fingerabdruck

Von Till Bartels

Raumsonde Rosetta am Ziel

"Hallo Komet"

Vereitelter Mordanschlag

Inhaftierter Salafist war Polizeianwärter

City Cards im Test

ADAC entlarvt Berlin-Pass als Mogelpackung

Von Till Bartels

Safari-Guide Nationalparks

Krüger, Karoo & Co.

Weltraumschrott

Nasa sucht abgestürzten Satelliten

Graffiti-Genie Banksy

Der Künstler zahlt den Eintritt

Kinotrailer

"Gregs Tagebuch 2 - Gibt's Probleme?"

Ausstieg bis 2017

Grüne stellen Bedingungen für Atom-Konsensgespräche

Nach Blockade durch Demonstranten

Akropolis ist wieder für Besucher geöffnet

Vereine wehren sich gegen Vorschlag

"Sicherheits-Euro" für gewalttätige Fußballfans

Studiengebühren

Wenn der Campus Eintritt kostet

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.