VG-Wort Pixel

Großbritannien Behörden lassen ersten Corona-Impfstoff zu – Impfungen schon nächste Woche

Sehen Sie im Video: Großbritannien erteilt erstem Corona-Impfstoff die Zulassung.




Großbritannien hat als erstes Land den Corona-Impfstoff von BioNTech und Pfizer zugelassen. Bereits in der kommenden Woche soll dort mit Impfungen begonnen werden, wie Gesundheitsminister Matt Hancock am Mittwoch ankündigte. Ein Impfkomitee werde entscheiden, welche Menschen zuerst geimpft werden sollen. Aller Voraussicht nach werden es Bewohner von Alters- und Pflegeheimen sowie Beschäftigte im Gesundheitsbereich sein. Der Impfstoff des deutschen Unternehmens und seines US-Partners Pfizer wird derzeit als eines der vielversprechendsten Mittel zur Eindämmung der Pandemie gesehen. Die Logistik gilt allerdings als Herausforderung, da der Impfstoff bei -70 Grad Celsius gelagert und transportiert werden muss. Am Dienstag hatten BioNTech und Pfizer bei der Europäischen Arzneimittelagentur eine bedingte Marktzulassung beantragt. Sollte die Behörde grünes Licht geben, könnten die EU-Länder noch vor Jahresende mit den Impfungen beginnen. Bis Mitte Januar will die EMA außerdem über den Covid-19-Impfstoff von Moderna entscheiden. Der US-Konzern hat ebenfalls einen Antrag auf eine bedingte Marktzulassung gestellt.
Mehr
Der Corona-Impfstoff von von Biontech und Pfizer hat in Großbritannien bereits eine Zulassung erhalten. Bereits in der kommenden Woche werde mit den Impfungen begonnen, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker