VG-Wort Pixel

Wirkstoff im Test Ein Nasenspray gegen Corona? Das könnte schon bald Realität sein

Sehen Sie im Video: Ein Nasenspray gegen Corona? Das könnte schon bald Realität sein.




Ein Nasenspray gegen Corona? Geht es nach der Berliner Firma „Berlin Cures", ist das möglich. Die Firma entwickelt gerade einen Wirkstoff namens BC007, der durch einen einfachen Sprühstoß oder eine Inhalation das Virus binden soll. Johannes Müller, Geschäftsführer von BerlinCures, erklärt: "Und wir können mit dem Medikament verhindern, dass der Virus in die Zelle eindringt und damit ihm die Möglichkeit gegeben wird, sich dort zu vermehren. Aber man kann natürlich normalerweise nicht alle Viren daran hindern, in die Zelle reinzugehen. Und wenn er dann in der Zelle drin ist, hat das Medikament eine zweite Möglichkeit, die Vermehrung in der Zelle zu stoppen oder zu reduzieren." BC007 ist ein Wirkstoff in der Medikamentengruppe der Aptamere, und weist laut einer ersten Studie der Firma keine Nebenwirkungen auf. Das Medikament könnte als Prophylaxe oder zur schnellen Behandlung nach einem positiven Test eingesetzt werden. „Wenn man sagt, aha, ich habe einen positiven Test gemacht, ich huste auch so ein bisschen und dann gleich zum Beispiel mit einem Mund-Nasen-Spray arbeite, dann ist das das perfekte Szenario für die Behandlung der Erkrankung." Müller befürwortet, dass die Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 derzeit gefördert wird. Allerdings würde er sich dieselbe Beachtung auch für die Medikamentenentwicklung wünschen. "Tatsächlich ist es so, dass wir erstens als relativ kleine Firma und zweitens mit einer Substanz, die nicht als Impfstoff gewertet werden kann, sondern als Therapie der Erkrankung, so ein bisschen am Rand stehen und ganz neidvoll gucken, wie die Impfstoff-Entwicklung unterstützt wird auch. Und wir natürlich auch gerne möglicherweise, sinnvollerweise, was haben möchten von diesem Geld, was da auch ausgegeben wird, auch von staatlichen Stellen." Müller ist von dem Medikament überzeugt, doch bis zur endgültigen Entwicklung wird seinen Angaben zufolge noch mindestens ein halbes Jahr vergehen müssen. Berlin Cure hofft, bald für die nächsten Testphasen zugelassen zu werden.
Mehr
Eine Berliner Firma testet derzeit einen Wirkstoff, mit dem die Verbreitung des Coronavirus im menschlichen Körper verhindert werden könnte. Nebenwirkungen soll es keine geben.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker