HOME
Donald Trump lobt seine Umweltpolitik bei einer Veranstaltung im Weißen Haus.

Luft- und Wasserqualität

"USA sind Vorreiter in Umweltpolitik": Trumps trügerische Aussagen im Faktencheck

Umweltschutzauflagen abbauen, Öl-Lobbyisten einstellen und fossile Brennstoffe fördern: So sieht Donald Trumps Umweltpolitik aus. Doch nun behauptet der US-Präsident, er habe Amerikas Luft- und Wasserqualität besser als seine Vorgänger geschützt. Kann das stimmen?

Erneuerbare-Dachverband für CO2-Preis - Start bei 60 Euro

Donald Trump und Preston Wells Griffith

Werbung für Kohle und Öl

Warum die US-Delegation auf der Klima-Konferenz höhnisches Gelächter erntet

H&M-Geschäft

Kleidung statt Kohle

Schwedisches Kraftwerk verfeuert H&M-Kleidung

Rick Perry glaubt, dass fossile Brennstoffe Vergewaltigungen verhindern können

Rick Perry

US-Energieminister überzeugt: Kohlestrom verhindert sexuelle Übergriffe

Energiegewinnung

Diese Karte zeigt, wie abhängig die Welt noch immer von fossilen Brennstoffen ist

Für Lebensmittel mussten Verbraucher im November deutlich mehr bezahlen.

Inflation leicht gestiegen

Heizöl und Benzin bleiben günstig, Lebensmittel sind teurer geworden

Wintertag in Zürich

Volksabstimmung

Schweizer gegen radikale Umwelt-Steuerreform

GTL - das Öl der Zukunft?

Eine saubere Zukunft kostet

GTL - das Öl der Zukunft?

Eine saubere Zukunft kostet

Meilenstein bei der Kernfusion

Der Traum von der sauberen Energie rückt näher

Neue Ölfunde

Noch mehr Brennstoff für den Klimawandel

CO2-Zertifikate für Brennstoffe

Heizen soll teurer werden

Japanisches Unglücks-AKW

Kernschmelze setzte womöglich Brennstoff frei

Erstes Atomkraftwerk im Iran

Versorgung mit nuklearem Brennstoff hat begonnen

Energie sparen

Die Energie von morgen

AKW Buschehr

Iran will in Kürze ersten Atomreaktor hochfahren

Möglicherweise Erfolg im Atomstreit

Iran stimmt Uran-Anreicherung im Ausland zu

Teheran beharrt

Uran aus dem Iran

Führerschein für Motorsägen

Ein Männlein sägt im Walde

Von Kester Schlenz

Atom-Streit

Iran eröffnet Uranfabrik

Mein Leben als Mensch (Teil 79)

Angeberei hat was

Ford Edge HySeries Drive

Brennstoff für den Ami

Astronomie

Die Schockwelle vorm Sternentod

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(