VG-Wort Pixel

Streit im Bundestag "Ist das sinnvoll?!" – So reagiert die Opposition auf Merkels Corona-Erklärung

Sehen Sie im Video: "Ist das sinnvoll?!" – So reagiert die Opposition auf Merkels Corona-Erklärung.






O-TÖNE VON: Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin: "Und ich weiß, wenn ich davon die rede, dass wir nicht den härtesten Lockdown haben, welche Härten schon unsere Maßnahmen in Deutschland für viele Menschen bedeuten, welche Existenzängste sie hervorrufen." "Sollte sich die Infektionszahl dramatisch verringern in den nächsten Wochen - wir werden das vor Weihnachten noch einmal überprüfen, dann können wir andere Schlussfolgerungen ziehen - aber die Menschen haben ja ein Recht auf eine Erwartung zu haben. Und da müssen wir leider sagen, dass wir für Weihnachten und Neujahr hier keine Entlastung versprechen können." Alice Weidel (AfD), Oppositionsführerin: "In rekordverdächtige Eile haben Sie sich einen Blankoscheck für fundamentale und einschneidende Grundrechtseingriffe ausstellen lassen. Dagegen haben die Menschen letzte Woche demonstriert, die sie mit Wasserwerfern und Gewalt aufgerieben haben. Ein Tiefpunkt für die demokratische Verfasstheit unseres Staates." "Begreifen Sie wirklich nicht, wie herablassend und verletzend es auf erwachsene, mündige Bürger wirkt, wenn der Staat Gouvernante spielt und sich anmaßt, gnädig zuzuteilen, was an Festtagen noch erlaubt sein soll und was verboten?" Christian Lindner (FDP), Bundesvorsitzender "Zukünftig stehen die Menschen also eng im Bus nebeneinander und danach in der Schlange vor dem Geschäft, um danach nach dem Einlass 20 Quadratmeter für sich allein zu haben. Ist das sinnvoll?" "Oder wie wäre es, wenn wir für die besonders gefährdeten Taxi-Gutscheine statt Bus ausgeben würden oder exklusive Zeitfenster für den Einkauf ermöglichen würden? Unsere Befürchtung jedenfalls ist, dass Ihre Maßnahmen nur einen Beitrag zur Verödung der Innenstädte und zur Erhöhung der Marktanteile von Amazon ist." Dietmar Bartsch (Linke), Fraktionsvorsitzender "Nehmen Sie das wirklich empörende Beispiel der Supermarktketten. Die Löhne der Kassiererinnen und Kassierer, denen wir alle hier im Frühjahr Applaus gezollt haben, die wir als Heldinnen und Helden bezeichnet haben. Die sind trotz der Rekord-Umsätze gefallen. Und bei Lidl, Aldi und Co. gab's frische Milliarden auf dem Konto. Das ist unfassbar, meine Damen und Herren." Anton Hofreiter (Grüne), Fraktionsvorsitzender "Voraussichtlich werden noch dieses Jahr mehrere Impfstoffe zugelassen und das ist für uns alle ein sehr gutes Zeichen. Und es wird noch dauern. Man muss den produzieren. Man muss nach und nach durchimpfen. Aber die Perspektive ist erkennbar. Da wir so gute Chancen haben, sollte uns das doch alle motivieren, für die restlichen Monate dieser Pandemie auf Solidarität zu setzen, darauf zu setzen, dass man mit den Einschränkungen leben kann, auch wenn es noch so schwerfällt."
Mehr
Kanzlerin Angela Merkel erklärt die neuen Corona-Regeln für Dezember im Bundestag. Anschließend hagelt es Kritik von der Opposition. Besonders die AfD findet deutliche Worte.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker