Sommertour Neue Technologien und Wundermittel: Grünen-Chefin Ricarda Lang sucht in Norwegen Hilfe für grüne Klimapolitik

Ricarda Lang
Ricarda Lang ist seit Februar Vorsitzende von Bündnis90/Die Grünen. Außerdem sitzt sie im Bundestag
© Frank Hoermann / SVEN SIMON/ / Picture Alliance
Die Sommertour von Ricarda Lang trägt den Titel: Was, wenn es nicht reicht? In Norwegen lernt sie eine Technologie kennen, die von den Norwegern wie ein Wundermittel behandelt wird.

Die meisten Menschen, mit denen Ricarda Lang auf diese Fähre steigt, tragen Outdoor-Jacken, sie kaufen sich gegen Nachmittag das erste Bier oder Softeis und genießen die Sonne. Sie sind auf dem Weg in den Urlaub, wollen Fjorde entdecken, rote Häuser mit weißen Fenstern fotografieren und Trolle suchen. Die Grünen-Vorsitzende hingegen wird vor riesigen Betonfabriken stehen und in wenig repräsentativen Bürogebäuden mit Pappbecher-Kaffee und Powerpoint-Präsentationen sitzen.

Das Naturparadies Norwegen stellt man sich irgendwie anders vor. Trotzdem wird Lang hier eine Technologie kennenlernen, die viele Norweger für paradiesisch halten.


Mehr zum Thema



Newsticker