HOME
Lindner gegen Merkel

Netzreaktionen

Lindner fordert Rücktritt auch als Kanzlerin: "Merkel gibt das falsche Amt ab"

Angela Merkel hat angekündigt, kein weiteres Mal für den CDU-Parteivorsitz zu kandidieren. Die Reaktionen aus dem politischen Berlin ließen nicht lange auf sich warten. Insbesondere FDP-Chef Lindner polarisiert mit scharfer Kritik an der Kanzlerin. 

Taylor Swift äußert sich politisch zum ersten Mal

Netzreaktion

"Hier am Flughafen weint eine Frau vor Freude": Taylor Swift äußert sich politisch und ihre Fans rasten aus

Von Steven Montero
Lkw beladen mit "AXE" Deo explodiert

Unfall

Lkw mit "Axe"-Deosprühdosen explodiert - das Netz reagiert grandios

Neymal-Gif: Die Stimmung nach Brasiliens WM-Aus 2018

Brasiliens WM-Aus

Netzreaktionen: "Neymar wär so gern Wälzmeister geworden"

Von Kyra Funk

Reaktionen #KORGER

WM-Aus: "Ein Bild sagt mehr als 280 Zeichen"

Von Martin Thiele
Roseanne: Das sagt das Netz zur rassistischen Äußerung

Netzreaktionen

Roseanne: "Wenn man voll und ganz mit seiner White-Trash-Rolle verschmilzt"

Von Kyra Funk
DSGVO Bürger

Datenschutz

"Chuck Norris hat sie schon zwei Mal umgesetzt" - das Netz reagiert auf die neue DSGVO

Von Steven Montero
02-Netzausfall: So wütet Twitter über O2

Netzreaktionen

"Kein Schwein ruft mich an" - So lustig wütet Twitter über den O2-Netzausfall

Real vs. Bayern: Bayern-Fans toben nach Marcelo-Handspiel

Netzreaktionen #RMAFCB

Bayern-Fans toben nach Marcelo-Handspiel - das sagt der Sünder

Von Tim Schulze
Netzreaktionen zum Echo-Aus

Netzreaktionen

Nach Echo-Aus: "Dafür haben Farid Bang und Kollegah den Echo wirklich verdient"

"Jetzt werden die Fans des FC Bayern gemein ...": Die bitterbösen Netzreaktionen zum BVB-Debakel

Münchner Fußballfest

"Jetzt werden die Fans des FC Bayern gemein ...": Die bitterbösen Netzreaktionen zum BVB-Debakel

Per Mertesacker steht im rot-weißen Arsenal-Trikot nach Abpfiff auf dem Rasen, lächelt und applaudiert.

Druck-Interview

"Zu Enke: Das darf nie mehr passieren. Zu Mertesacker: Weichei!" - Twitter springt Weltmeister bei

"Diese Logik ist ein Albtraum!": So fassungslos reagiert das Netz auf Donald Trumps Vorschlag

Waffen für Lehrer

"Diese Logik ist ein Albtraum!": So fassungslos reagiert das Netz auf Trumps Vorschlag

Anthony Scaramucci

Trumps Personalkarussell

"Schlechtester Sommerpraktikant aller Zeiten" - das Netz spottet über Scaramucci

Am Samstagmorgen begannen die Aufräumarbeiten nach der Chaosnacht in der Schanze im Rahmen des G20-Gipfels

Netzreaktionen auf Krawallnacht

"Wenn das Beschämendste nicht mehr Trump, Erdogan und Co. sind"

Jonas Hofmann

Netzreaktionen nach Bayern-Spiel

Gegensatz zu den Schwalben-Königen - Hofmann begeistert mit Fair Play

Netzreaktionen auf Oval-Office-Begegnung

Mutti Merkel pampert den kleinen Donald

Mats Hummels

Netzreaktionen

"So gut wie ein Tor": Die Grätsche des Jahres von Mats Hummels

#BadHombres und #nastywomen

So sieht das Netz das TV-Duell

Netzreaktionen zu Labbadia

"Der HSV trennt sich öfters als Lothar Matthäus"

Netzreaktionen zur Scheidung

"#brangelina trennen sich am Weltkindertag... Genau mein Humor"

Netzreaktionen zur Wahl in Berlin

"Jetzt kommt die rot-rot-grüne Koalition des Schreckens"

Netzspott zum iPhone 7

Apples neue AirPods? Zur Not tut's auch OralB!

Wahl Mecklenburg-Vorpommern AfD

Netzreaktionen zur Wahl

"Mecklenburg-Vorpommern, das am dümmsten besiedelte Bundesland"

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.