A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

General Motors

Wirtschaft
Wirtschaft
Autobauer feiern zur Jahresmitte Rekorde

Eine Million, drei Millionen - zur Halbzeit 2014 knacken die deutschen Autohersteller symbolträchtige Marken.

Wirtschaftsabkommen mit China
Wirtschaftsabkommen mit China
Merkel fordert gleichberechtigten Marktzugang

VW baut Autowerke, EADS verkauft 100 Helikopter und die Lufthansa erschließt Chinas Luftverkehrsmarkt - Milliardendeals für die deutsche Wirtschaft. Angela Merkel will aber noch besseren Marktzugang.

Wirtschaft
Wirtschaft
Milliardenabkommen mit China - Merkel will mehr Marktzugang

Beim China-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind Wirtschaftsabkommen in Milliardenhöhe unterzeichnet worden. Volkswagen will zwei neue Werke in seinem wichtigsten Absatzmarkt bauen, der europäische Flugzeughersteller EADS liefert 100 Helikopter.

Wirtschaft
Wirtschaft
Auch eine Million Subaru müssen in die Werkstätten

Die Massenrückrufe in der Autoindustrie reißen nicht ab: Der japanische Konzern Fuji Heavy Industries Ltd muss weltweit 1,18 Millionen Autos seiner Marke Subaru wegen Problemen mit Bremsleitungen in die Werkstätten zurückholen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Volkswagen tut sich auf florierendem US-Automarkt weiter schwer

Der US-Automarkt floriert. Mit wenigen Ausnahmen - namentlich Ford und Volkswagen - wurden die großen Hersteller im Juni mehr Wagen los als im Vorjahreszeitraum. Selbst der unter einer beispiellosen Rückrufserie leidende Marktführer General Motors konnte leicht zulegen.

Wirtschaft
Wirtschaft
GM ruft Millionen weitere Wagen wegen Zündschlössern zurück

Tödliche Unfälle wegen defekter Zündschlösser führen erneut zu einem Massenrückruf bei General Motors.

Defektes Zündschloss
Defektes Zündschloss
GM ruft erneut Millionen Autos in die Werkstätten

Eine schier unendliche Geschichte für General Motors: Der US-Konzern muss erneut Millionen Autos zurückrufen. Nach dem Airbag machen jetzt wieder defekte Zündschlösser Probleme.

Pannenserie
Pannenserie
General Motors ruft 400.000 Fahrzeuge zurück

Nachdem der US-Konzern General Motors 30.000 Autos wegen Airbag-Problemen zurückgerufen hatte, geht es jetzt um die Software eines Automatikgetriebes - diesmal sind sogar 400.000 Fahrzeuge betroffen.

Wirtschaft
Wirtschaft
General Motors startet nächsten Rückruf wegen Airbags

General Motors muss weitere Autos wegen eines Defekts in die Werkstätten holen.

Wirtschaft
Wirtschaft
General Motors muss 20 Millionen Autos reparieren

Rund 20 Millionen Autos aus dem Opel-Mutterhaus General Motors müssen wegen Mängeln in die Werkstatt. Das ist die zweifache Jahresproduktion des größten US-Autobauers.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
General Motors auf Wikipedia

Die General Motors Corporation (GM) ist ein global operierender US-amerikanischer Automobilkonzern, dem weltweit mehrere Marken gehören. GM produziert auch Fahrzeugkomponenten und bot über ihre Tochtergesellschaft GMAC bis 2006 auch Finanzdienstleistungen an. GM meldete am 1. Juni 2009 Insolvenz an, schloss das Verfahren aber bereits am 10. Juli ab und wurde teilverstaatlicht.

mehr auf wikipedia.org