A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Diskriminierung

Nachrichten-Ticker
Bayern: Balkanstaaten sind sichere Herkunftsländer

Nach der Einstufung Bosnien-Herzegowinas, Mazedoniens und Serbiens als sogenannte sichere Herkunftsländer fordert Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) diesen Asylrechtsstatus für drei weitere Balkanstaaten.

Schutz von Prostituierten
Schutz von Prostituierten
Hilfsverbände sind gegen Mindestalter und Kondompflicht

Die Regierung plant ein Gesetz zum Schutz von Prostituierten, das etwa eine Kondompflicht vorsieht. Doch Frauen- und Hilfsverbände kritisieren, dass solche Zwänge genau das Gegenteil bewirken könnten.

Politik
Politik
Obama zu Religionsfreiheit: "Wunderschöne Blumen in einem Garten"

US-Präsident Barack Obama hat sich bei einem Besuch im multireligiösen Indien für ein friedliches Miteinander aller Religionen starkgemacht.

Diskussion um Hallervorden-Ansage
Diskussion um Hallervorden-Ansage
Mohralische Sackgasse

Dieter Hallervordens U-Bahn-Ansage zur Haltestelle Mohrenstraße in Berlin sorgt für einige Diskussionen. Doch das eigentliche Problem ist das Festhalten der Stadt an dem umstrittenen Straßennamen.

Rummenigge kontert Zwanzigers Kritik
Rummenigge kontert Zwanzigers Kritik
"Schon unter der Gürtellinie"

Scharfer Konter der Bayern: Boss Rummenigge hat die Kritik des früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger an der Testspielreise nach Saudi Arabien mit klaren Worten zurückgewiesen.

361° Respekt - Aktion gegen Cybermobbing
361° Respekt - Aktion gegen Cybermobbing
"Mach deinen Dreck weg und entschuldige dich"

Die Jugendministerin war da und auch die Youtube-Stars Daaruum und Marie Meimberg. Die Aktion "361°" gegen Cybermobbing war ein Erfolg. Und es gab jede Menge Tipps.

Digital
Digital
Blackberry: Apps müssen für alle Plattformen verfügbar sein

Der in Bedrängnis geratene Smartphone-Pionier Blackberry will, dass App-Entwickler per Gesetz gezwungen werden, auch Betriebssysteme mit kleinen Marktanteilen zu unterstützen.

Sport
Sport
Rummenigge räumt nach Riad-Reise auch Fehler ein

Nach harscher Kritik von allen Seiten wegen seiner umstrittenen Testspielreise nach Saudi-Arabien hat der FC Bayern München auch Fehler eingeräumt.

Saudi-Arabien-Reise
Saudi-Arabien-Reise
FC Bayern räumt Fehler nach Testspiel in Riad ein

Als der FC Bayern zum Testspiel nach Saudi-Arabien reiste, hagelte es heftige Kritik. Jetzt räumt der Verein ein, dass es "besser gewesen wäre, die Menschenrechtsproblematik deutlich anzusprechen."

Bayern-Testspiel in Saudi-Arabien
Bayern-Testspiel in Saudi-Arabien
Viel Geld und noch mehr Ärger

Der FC Bayern testet in Saudi-Arabien - und es hagelt Kritik. Ein saudischer Prinz beschwert sich, weil ein Essen nicht stattfindet. Deutsche Fans und Politiker empören sich über das Symbol der Reise.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?