HOME

Mobilcom

Streithähne finden ein Ende

Die jahrelange Auseinandersetzung zwischen Mobilcom und Firmengründer Gerhard Schmid endete mit einem Kompromiss: Beide Streitparteien verzichten auf ihre millionenschweren Forderungen. Jetzt nimmt Schmid France Telecom ins Visier.

KW 06/2006

Was würde geschehen, wenn ein superreicher Milliardär die Schulden der Bundesrepublik ablösen würde? Gehörte ihm dann Deutschland? (Rolf Matschinsky, Drölitz)

KW 01-02/2006

Antike, Mittelalter - jede Epoche hat eine Bezeichnung. Wie wird wohl unsere Zeit in tausend Jahren genannt werden? (M. Rempp, Winterlingen)

KW 05/2006

Warum verdreht sich jede Telefonschnur und warum bringt es nie anhaltenden Erfolg, sie wieder aufzutüdeln? (Regina Gasper)

KW 51/2005

Warum schreiben so wenige Menschen nette Leserbriefe?

KW 52/2005

Woher haben "Plätzchen" ihren Namen?

KW 46/2005

Warum verstehen die meisten Menschen auf der Welt ein Nicken als Ja und ein Kopfschütteln als Nein? (Michel Börner, Ulm)

KW 47/2005

Kann sich eine Sprache (oder Dialekt), ein Leben lang gesprochen, auf die Mimik bzw. die Prägung eines Gesichtes auswirken?

KW 45/2005

Wie wird wohl die Menschheit reagieren, wenn plötzlich (friedliche) Außerirdische auftauchen?

KW 43/2005

Warum werden in die Türen von Plumpsklos Herzen eingeschnitten? (Clemens Wilhelm, Baltersweil)

KW 42/2005

Was kommt nach der Globalisierung? (Jürgen Braun, Lüdenscheid)

KW 39/2005

Wird durch eine Jamaika-Koalition Haschisch legalisiert werden? (Caro, Hamburg)

KW 38/2005

Was ist wenn Frau Merkel als Kanzlerin schwanger wird (Peter Roesgen, Brunsbüttel)

KW 37/2005

Ist die Liebe nicht nur ein Instinkt um sich fortzupflanzen? (Claudia, Falkenau)

KW 36/2005

Warum haben Flaschen und Dosen immer einen Inhalt von 0,33 l, obwohl alle Gläser auf 0,3 l geeicht sind? (Hr. Depping, Essen)

KW 35/2005

Warum schicken Millionen Handynutzer SMS-Nachrichten (160 Zeichen), anstatt für das gleiche Geld eine volle Minute (ca. 200 Worte) zu telefonieren? (Oezcan Demirtas, Krefeld)

KW 33/2005

Warum werden in Deutschland Tiere mehr geliebt als Kinder? (Patrizia)

KW 29/2005

Warum kann man mit geöffneten Augen nicht einschlafen? (Nicolas Forstner, 6 Jahre, Utting am Ammersee)

KW 28/2005

Warum ist die deutsche Bevölkerung gegenüber der eigenen Gesellschaft so unglaublich pessimistisch eingestellt? (Daniel, Singen)

KW 27/2005

Was würden Historiker in 5000 Jahren in unsere Gesellschaft hineininterpretieren, wenn wir heute einfach versinken würden und dann wieder ausgegraben würden? (Magnus Paprotta, München)

KW 24-25/2005

Woher kommt das Sprichwort "da liegt der Hund begraben"? (Artur, Köln)

KW 23/2005

Was kommt nach dem Internet? (Alexandre Gruß)

KW 18/2005

Welches wäre die ultimativ erreichbare Technologie (Albert Nurum, Kuppenheim)?

KW 17/2005

Woher kommt der Begriff "Handy"? (Michel Börner, Ulm)