VG-Wort Pixel

Nach Wikileaks-Enthüllung Außenminister Kerry: USA spionieren keine Freunde aus


Die USA sollen laut Wikileaks Frankreichs Präsidenten Francois Hollande und dessen Vorgänger ausgespäht haben. US-Außenminister John Kerry wies die Vorwürfe zurück. Man führe im Ausland keine Überwachung aus, so der Politiker. Es gebe aber Ausnahmen.

Die USA spionieren nach den Worten von Außenminister John Kerry weder den französischen Präsidenten François Hollande noch andere Anführer befreundeter Staaten aus. "Wir haben Präsident Hollande nicht im Visier, und wir werden Freunde wie Präsident Hollande nicht ins Visier nehmen", sagte Kerry am Mittwoch in Washington.

"Wir führen keine Überwachung im Ausland aus, es sei denn, es gibt einen spezifischen und bestätigten Nutzen für die nationale Sicherheit, von dem ich in diesem Fall nichts weiß." Ähnlich hatte sich zuvor das Weiße Haus geäußert.
Nach Enthüllungen der Internetplattform Wikileaks soll der US-Geheimdienst NSA Hollande sowie dessen Vorgänger Jacques Chirac und Nicolas Sarkozy ausgespäht haben.

mod DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker