HOME
Pompeo (l.) und Ebrard

Pompeo dankt Mexiko für Bemühungen beim Aufhalten von Migranten

US-Außenminister Mike Pompeo hat sich zufrieden über die Bemühungen Mexikos gezeigt, Migranten an einer Durchreise in Richtung USA zu hindern.

USA wollen Taiwan Waffen verkaufen

US-Außenministerium billigt Milliarden-Rüstungsgeschäft mit Taiwan

USA fordern Ende von Internet-Blockade in Myanmar

Donald Booth im Jahr 2015

USA ernennen Sonderbeauftragten für den Sudan

Regenbogenflagge US-Konsulat

"Aufstand der Kategorie eins"

Trump-Regierung verbietet US-Botschaftern Regenbogenflagge – doch da werden sie kreativ

Kämpfe im Nordwesten Syriens

Beobachtungsstelle hat keine Hinweise auf Chemiewaffen-Angriff in Syrien

Übertragung einer Rede von Hisbollah-Chef Nasrallah

USA setzen Belohnung auf Hinweise gegen Hisbollah-Bewegung aus

Demonstranten in Khartum

Internationale Gemeinschaft fordert Machtübergabe im Sudan an Zivilisten

Morgan Ortagus

Neue Sprecherin von US-Außenministerium hat ebenfalls gute Verbindungen zu Fox News

Afghanistans nationaler Sicherheitsberater Mohib

Afghanischer Präsidentenberater übt scharfe Kritik an US-Regierung

Hamsa bin Laden auf einem Foto der CIA

USA setzen eine Million Dollar auf Hinweise zu Bin-Laden-Sohn aus

2017 veröffentlichte die CIA dieses Foto von Hamza bin Laden

Bis zu eine Million Dollar

USA setzen hohes Kopfgeld auf Sohn von Osama bin Laden aus

Venezuela - USA - Hilfsgüter - Maßnahmen - Mike Pompeo

Regierungskrise in Venezuela

Hilfsgüter gewaltsam gestoppt: USA kündigen "Maßnahmen" gegen "kranken Tyrannen" Maduro an

Anti-Maduro-Proteste in Caracas

Machtkampf in Venezuela voll entbrannt

Donald Trump und Kim Jong Un - neuer Gipfel im Februar

Weißes Haus bestätigt

Zweiter Gipfel im Februar: Donald Trump bietet Kim Jong Un erneut die große Weltbühne

Donald Trump und Kronprinz Mohammed bin Salman

Khashoggi-Affäre

Im Zweifel für den Großinvestor: Warum sich der saudische Kronprinz auf Trump verlassen kann

Den saudische Kronprinz Mohammed bin Salman war im März zu Gast bei Donald Trump

Erklärung des US-Präsidenten

Wusste Saudi-Kronprinz von Khashoggi-Mord? Egal, Trump hält ihm weiter die Treue

Beisetzung von Separatistenführer Sachartschenko

EU und USA verurteilen geplante Wahlen in ostukrainischen Rebellengebieten

Essensausgabe vor einer UNRWA-Schule in Gaza-Stadt

USA stoppen Zahlungen für Palästinenser-Hilfswerk UNRWA

Türkische Lira auf historischem Tiefpunkt

Treffen in Washington kann Verfall der türkischen Lira nicht stoppen

US-Botschaft in Moskau

Medien: Ex-Mitarbeiterin der US-Botschaft in Moskau unter Spionageverdacht

In "entsetzlichen" Lagern : Bis zu 120.000 politische Gefangene in Nordkorea

Schätzung der US-Regierung

Kim soll sie in "entsetzlichen" Lagern festhalten: Bis zu 120.000 politische Gefangene in Nordkorea

Rex Tillerson (l.) ist nicht länger Außenminister der USA - Donald Trump setzte ihn vor die Tür

US-Präsident

So begründet Trump die Entlassung von Außenminister Tillerson

Kim Jong Nam, Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un

Schwere Vorwürfe

Kims Halbbruder: US-Außenministerium sieht Nordkorea als Drahtzieher des Mordes

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(