HOME
Donald Trump hat einen neuen Golf-Simulator - nicht der einzige Hobbyraum im Weißen Haus

Kino, Bowlingbahn, Basketballplatz

Trump hat einen neuen Golf-Simulator. Das ist nicht der einzige Hobbyraum im Weißen Haus

Das Weiße Haus hat sich unter jedem US-Präsidenten auch räumlich verändert: Donald Trump hat einen neuen Golf-Simulator installieren lassen, Nixon ließ eine Bowlingbahn bauen, Obama einen Basketball-Platz. Eine Übersicht.

Donald Trump liebt Golf. Das war schon 2012 so (damals ist dieses Bild entstanden), das ist auch noch heute so.

Falscher Raketenalarm

Während der Panik auf Hawaii war Trump auf dem Golfplatz - und das war wohl gut so

Filmstart "Hyde Park am Hudson"

Bill Murray als seriöser Schalk

100. Geburtstag

Der Kult um Ronald Reagan

Doodle zum 116. Geburtstag

Google ehrt den amerikanischen Maler Norman Rockwell

US-Finanzmarkt

Sprengmeister der Wall Street

Parteitag

Grüne rücken nach links und feiern Schwan

Barack Obama

Mr Perfect

Von Jan Christoph Wiechmann

Grünen-Parteitag

Özdemir steht in den Startlöchern

Obamania in China

"Gelber Phönix aus armer Schlucht"

Washington Memo

Das Team des nächsten Präsidenten

Bill Clinton

Der Sonnenkönig muss niederknien

Von Jan Christoph Wiechmann

Floreana

Die Kaiserin von Galapagos

Die Medienkolumne

Klare Worte von Keith Olbermann

Bücher

Zweimal null gleich null

Vereinte Nationen

Vorhang auf zum Welttheater

Chronik

Der Weg in den Weltkrieg

Jalta

Als die Welt neu geordnet wurde

Weltwirtschaftskrise

Das Ende der ersten Globalisierungswelle

Gedenkstätte

Weltkriegs-Denkmal eingeweiht

USA

Die Kriegslüge

Biowaffen

Wahrscheinlicher vom Blitz erschlagen zu werden...

Gründungsgeschichte

Meilensteine - der Weg zur Weltorganisation

Deutscher Reformstreit

Besteht noch Nachfrage nach Keynes?

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(