HOME

Chef der Internationalen Atomenergiebehörde ist gestorben

Wien - Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien, Yukiya Amano, ist gestorben. Das teilte die UN-Behörde mit. Der Japaner wurde 72 Jahre alt. Er hatte in letzter Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Amano leitete die IAEA seit knapp zehn Jahren. Die IAEA spielt weltweit eine entscheidende Rolle über der Überwachung der friedlichen Nutzung der Kernenergie. So überprüft die IAEA seit 2016 mit strengen Kontrollen zum Beispiel die Einhaltung der Auflagen des Atomabkommens mit dem Iran.

Uran-Aufbereitungsanlage im Iran

Nach Teilausstieg des Iran

IAEA berät über Atomabkommen

IAEA berät in Sondersitzung über Atomabkommen mit dem Iran

Pence: Werden weiter Druck auf Iran machen

Iran: Informationen über Überschreitung der Urananreicherung

Jubel in Wien

Hintergrund

Die Kernpunkte des Atomabkommens mit dem Iran

Irans Präsident Hassan Rohani

Atom-Konflikt

Iran hält sich nicht mehr ans Limit zur Urananreicherung - ist der Atom-Deal am Ende?

Uran-Aufbereitungsanlage

Iran-Konflikt

Ajatollah droht den USA - Mehr Urananreicherung ab Sonntag?

Iran-Krise: IAEA kommt am 10. Juli zu Sondersitzung zusammen

Schwerwasseranlage im Iran 2006

Atomenergiebehörde beruft Sondersitzung zum Iran ein

Hassan Ruhani

Atomdeal ade

Ruhani kündigt Urananreicherung im Iran ab Sonntag an

Uran-Aufbereitungsanlage in Isfahan

Streit um Atomprogramm

Trump warnt Iran: «Sie spielen mit dem Feuer»

US-Präsident Trump

Trump: Der Iran "spielt mit dem Feuer"

Die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete
+++ Ticker +++

News des Tages

Richter vertagt Entscheidung über Sea-Watch-Kapitänin Rackete

Iran hat Obergrenze bei Uran-Vorräten überschritten

Iran überschreitet zulässige Menge gering angereicherten Urans

Nationaler Atomtag im Iran

Nachrichtenagentur Fars

Iran soll Obergrenze seiner Uranvorräte überschritten haben

Iranische Atomanlage in Isfahan

Diplomat: Iran überschreitet Uran-Menge vorerst nicht

Der Schwerwasserreaktor im iranischen Arak

Iran erhöht den Druck: Zulässige Uranmenge wird in zehn Tagen überschritten

Bundesaußenminister Maas

Maas warnt Iran vor Verstoß gegen das Atomabkommen

Irans Staatschef Hassan Ruhani drohte den verbliebenen Vertragsparteien Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China und Russland bei einer im TV übertragenen Kabinettsitzung. Die Länder sollten ihre Zusagen "insbesondere im Öl- und Bankensektor" einhalten, verlangte Ruhani.
Presseschau

Spannungen zwischen Iran und USA

"Säbelrasseln der Brandstifter und Dilettanten - eine explosive Mischung"

Donald Trump entscheidet über den Atomdeal mit dem Iran

Internationales Abkommen

Trump kippt Atomdeal mit dem Iran - welche Konsequenzen hat das Aus?

Egal, wie der Iran-Deal stirbt: Europas Sicherheit gerät ohne das Abkommen in Gefahr

Abkommen mit dem Iran

Warum ein Scheitern des Atomdeals auch Europas Sicherheit gefährden würde

Israels Premier Benjamin Netanjahu bei seiner Präsentation der angeblichen Beweise für das iranische Atomprogramm

Kurz vor Entscheid über Sanktionen

Netanjahu präsentiert angebliche Beweise für "geheimes Atomprogramm" - Iran widerspricht

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(