HOME

Solaranlagen

EU und China wenden Handelskrieg ab

Kompromiss im Streit um mehrjährigen EU-Haushalt erzielt

Kompromiss im EU-Haushaltsstreit in Sicht

Kramp-Karrenbauer zur Frauenquote

Lieber Kompromiss als Koalitionsbruch

Kompromiss im Abstimmungsstreit

CDU verschiebt Frauenquote auf 2020

East Side Gallery

Rettung für Berliner Mauerstück rückt näher

Möglicher Kompromiss im Streit um East Side Gallery

Schuldenkrise

Zypern gerettet, Europa entfremdet

Von Andreas Hoffmann

Zypern-Rettung

Regierungspartei will Abstimmung boykottieren

Abstimmung für Abschaffung

Bayern-FDP billigt Studiengebühren-Aus

Bayerns Koalition

Schwarz-Gelb einigt sich im Studiengebühren-Streit

Streit um Strompreisbremse

Altmaier hofft auf schnelle Einigung

EU-Finanzgipfel

Ein Budget, das alle froh macht - fast

Haushaltsstreit

USA verschieben Fiskalfiasko

US-Haushaltsstreit

Republikaner pokern - die Welt schaut zu

US-Haushaltsstreit

Pokern bis zur letzten Sekunde

US-Republikaner zerstreiten sich

Etatverhandlungen mit Obama liegen auf Eis

Kyoto-Protokoll verlängert

Weltklimagipfel einigt sich auf Kompromiss

UN-Klimakonferenz in Katar

Teilnehmer ringen um Kompromisse

Schäuble verteidigt Griechenland-Hilfe

Beschlüsse kosten Steuerzahler nichts

Gesetzentwurf

EU-Kommission einigt sich auf Frauenquote

EU-Gipfel in Brüssel

Staatschefs einigen sich auf Kompromiss für Bankenaufsicht

Wieder Streit in der Koalition

FDP lehnt Kompromiss zur Herdprämie ab

Mini John Cooper Works Countryman

Schwerer Sportzwerg

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(