Gesetzesvorlage Fingerabdruck im Personalausweis: Auf dem Weg zum gläsernen Bürgern

Gesetzesvorlage: Fingerabdruck im Personalausweis: Auf dem Weg zum gläsernen Bürgern
© Bildagentur-online/Ohde/ / Picture Alliance
Der Bundestag berät darüber, ob künftig der Fingerabdruck im Personalausweis gespeichert wird. Unsere Autorin sagt: Das geht zu weit. Schon jetzt ist das Dokument eines der sichersten der Welt. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum gläsernen Bürger.

Heute, zu vorgerückter Stunde, nach 21 Uhr, so steht es auf der Tagesordnung, werden die Abgeordneten des Deutschen Bundestags über die Änderung des Passgesetzes beraten. "Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen" heißt der Gesetzentwurf der Bundesregierung. Klingt harmlos. Hat es aber in sich. Ab August 2021 wird der Fingerabdruck im Personalausweis Pflicht. Widerstand von den Abgeordneten ist nicht zu erwarten. Der Bundestag setzt nur um, was die Europäische Union längst beschlossen hat. Und der Bürger wird wieder ein Stück gläserner.

Mehr zum Thema

Newsticker