HOME
Die abgebrochene Bugklappe der "Estonia"

25 Jahre nach dem Untergang

"Estonia": Die Schuldfrage bei Europas schlimmster Schiffskatastrophe bleibt ein Rätsel

1994 versinkt die Fähre "Estonia" in der Ostsee. 852 Menschen sterben. Noch heute ranken sich Mythen um den Untergang. In Frankreich wurde ein Prozess gegen die deutsche Meyer-Werft in dem Zusammenhang geführt. Doch die Zivilklage wurde abgewiesen.

Von Rune Weichert
Foto von der Bergung der Bugklappe der "Estonia"

Gericht entlastet Meyer Werft 25 Jahre nach Untergang der "Estonia"

Zwei von 1000 Crew-Mitgliedern auf der neuen "Mein Schiff 2"
Reportage der Woche

"Mein Schiff 2"

Die Unsichtbaren auf Kreuzfahrtschiffen: Wie die Crew erstmals an Bord kommt

Von Till Bartels
Aida Nova
Reportage der Woche

"Aida Nova"

Vergnügungspark mit Gasantrieb: Erster Besuch auf Aidas Kreuzfahrt-Revolution

Von Till Bartels
Reportage der Woche

Aida Nova

So sieht das neue Flaggschiff von Aida aus

Von Till Bartels
Der Neubau "Aida Nova" kurz vor der Überführungsfahrt auf der Ems von Papenburg nach Eemshaven

Am Ausrüstungskai

Vorpremieren-Reisen abgesagt: Feuer an Bord der "Aida Nova"

Überführung der "Aida Nova"

Spektakel auf der Ems: Weltweit erstes Erdgas-Kreuzfahrtschiff erreicht das Meer

Rauchender Schornstein bei einem älteren Schiff von Aida Cruises im Hafen von Valencia

Nabu Kreuzfahrt-Ranking 2018

Wir müssen draußen bleiben: Droht ein Hafenverbot für Dreckschleudern?

Das in der Nähe von Kuba über Bord gefallene Crew-Mitglied arbeitete auf der "Norwegian Getaway" der Reederei Norwegian Cruise Line.

Karibik-Kreuzfahrt

Mann geht über Bord und treibt fast 24 Stunden im Meer

Noch ohne Name: Aida Cruises wird ein drittes LNG-Schiff 2023 in Dienst stellen.

Auftrag für die Meyer Werft

Aida-Reederei bestellt ihr 15. Schiff

Die neue Generation von Kreuzfahrtschiffen

Alternative Antriebe, Teil 3

Schluss mit Schweröl: Wenn Kreuzfahrtschiffe keine Dreckschleudern mehr sind

Von Till Bartels
Norwegian Joy ausgedockt

Urlaub auf dem Wasser

Kreuzfahrtschiff Norwegian Joy: China ist die Zukunft der Kreuzfahrtbranche

Leinen los: Jungfernfahrt der "Mein Schiff 5"

"Mein Schiff 5"

Mit neuem Luxusliner gegen das angekratzte Image

Von Kristina Läsker
Die "Anthem of the Seas" bietet Platz für 4188 Passagiere

Überführung zur Nordsee

Ozeanriese "Anthem of the Seas" startet Dienstag

Neuer Luxusliner

"Anthem of the Seas" zeigt sich zum ersten Mal

Zeitraffer-Video "MS Balmoral"

Ein Kreuzfahrtschiff wird einfach durchgesägt

Von Till Bartels

Wahlauftakt der SPD

Steinbrück kämpft sich zurück

Von Katharina Grimm

Nach tödlichem Brand

Meyer Werft erstellt Sozialcharta

"Disney Dream" erreicht Nordsee

Ein Luxusliner für Micky, Donald und Pluto

"Disney Dream" meistert Emspassage

Wie funktioniert die Schiffsüberführung?

"Disney Dream" vom Stapel

Tick, Trick und Track sind bereit für die Karibik

Disney baut Kreuzfahrtriesen

Micky, Donald und Pluto auf den Weltmeeren

Kreuzfahrt

Frostiger Fehlstart für die "Aida Blu"

Von Swantje Dake

Probe für Kreuzfahrtschiff

"Aidablu" startet in die Nordsee

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.